Türkischer Fußball

Kein Bundesliga-Comeback für Kabak mit Schalke


Der FC Schalke 04 ist nach dem bitteren Abstieg in die 2. Bundesliga der direkte Wiederaufstieg ins deutsche Oberhaus gelungen. Entsprechend laufen die Transferaktivitäten bei den Gelsenkirchenern auf Hochtouren, um den Kader für einen dauerhaften Verbleib aufzurüsten. Darunter fällt auch die Zukunft der Leihspieler, die zu den „Königsblauen“ zurückgekehrt sind. Einer dieser Spieler ist der 17-malige türkische Nationalspieler Ozan Kabak.

Schröder deutet Kabak-Abschied an

Laut Schalke-Sportdirektor Rouven Schröder wird der 22-jährige Innenverteidiger genauso wie Teamkollege Amine Harit wohl nicht mehr für den Klub in der Bundesliga auflaufen: „Amine Harit hat in der vergangenen Saison eine großartige Leistung in Marseille gezeigt. Er hat nicht nur eine beständige, starke Form gezeigt, sondern auch seinen Marktwert gesteigert. Auch Ozan Kabak hat in letzter Zeit seine Konstanz wiedererlangt. Es gibt großes Interesse an ihm. Fakt ist, dass beide Spieler in der kommenden Saison nicht bei uns sein werden“, so Schröder gegenüber der „BILD-Zeitung“.

Kabak verbrachte die vergangene Saison für vier Millionen Euro bei Norwich City. Der Abwehrspieler aus Ankara kam bei den Engländern auf zwölf Pflichtspieleinsätze. Kabaks Vertrag beim FC Schalke läuft noch bis 2024. Sein Marktwert wird derzeit auf zehn Millionen Euro beziffert. Im Juli 2019 war Kabak für 15 Millionen Euro vom VfB Stuttgart zum FC Schalke 04 gewechselt.





Vorheriger Beitrag

Besiktas bestreitet wohl Testspiel gegen Sampdoria Genau - Italiener mit Interesse an Saatci

Nächster Beitrag

Besiktas verkündet Transfer von "Künstler" Gedson Fernandes mit Video

1 Kommentar

  1. 24. Juni 2022 um 15:35 —

    Wäre er für 3-4 Mio zu haben hätte ich gesagt lasst ihn zurück holen aber selbst die 8 Mio € sind noch zu viel für uns. Hoffe dennoch der Junge findet wieder sein Glück denn schlechter als ein Merih oder Caglar sehe ich ihn nicht unbedingt denn auch die beiden sind immer wieder für einen Bock gut

Schreibe ein Kommentar