Süper Lig

Kayserispor verliert zum ersten Mal unter Karaman – Alanyaspor siegt im Elfmeter-Duell

MKE Ankaragücü – Bursaspor 0:0

In einer eher chancenarmen Begegnung am Samstagabend trennten sich MKE Ankaragücü und Bursaspor, die eine Fanfreundschaft verbindet, mit einem torlosen Remis. Die Heimmannschaft wurde mit dem Mann der letzten Woche Dever Orgill gefährlich vor dem Kasten von Okan Kocuk, allerdings ohne Erfolg. Auf der Gegenseite scheiterte ebenfalls der Matchwinner der letzten Woche Aytac Kara mit einem Freistoß am Pfosten. Mit dem Punktgewinn finden sich die Hauptstädter vorerst auf dem elften Platz wieder (31 Punkte), während die Grün-Weißen mit 28 Punkten noch auf dem 15. Tabellenplatz sind. Am nächsten Wochenende geht es für die Schützlinge von Mustafa Kaplan nach Malatya. Samet Aybaba und seine Schützlinge empfangen Rekordmeister Galatasaray.

Aufstellungen

MKE Ankaragücü: Bayindir – Pinto, Pazdan, Kulusic, Kitsiou – Djedje (46. Moulin), Moke, Boyd, Canteros (88. Scarione), Sacko (72. Parlak) – Orgill

Bursaspor: Kocuk – Meras, Ersoy, Chedjou, Shehu – Badji, Kara, Erdogan (90. Kanatsizkus), Saivet, Allano (68. Latovlevici) – Sakho (86. Nayir)

Tore: Fehlanzeige

Gelbe Karten: Djedje (MKE Ankaragücü) – Shehu (Bursaspor)


Aytemiz Alanyaspor – Büyüksehir Belediye Erzurumspor 2:1

Im ersten Sonntagsspiel des 25. Spieltages konnte Aytemiz Alanyaspor das Elfmeter-Duell für sich entscheiden und gewann knapp mit 2:1. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit brachte Papiss Cisse die Schützlinge von Sergen Yalcin in Front. Nach dem Seitenwechsel scheiterte Cisse zum ersten Mal vom Punkt – Gästekeeper Ibrahim Sehic parierte glänzend. In der 59. Minute machte es dann Welinton Silva besser und erhöhte durch den nächsten Strafstoß auf 2:0, ehe Gilles Sunu auch durch einen Elfmeter in der 77. Minute auf 1:2 verkürzte. Die Schützlinge von Neu-Trainer Hamza Hamzaoglu drängten noch auf den Ausgleich, aber verursachten in der Hinterreihe nochmals einen Elfer, welchen Cisse erneut nicht verwandeln konnte und über die Querlatte setzte. Durch den Sieg klettert der Mittelmeervertreter auf den achten Platz, während die Blau-Weißen weiterhin auf dem 17. Rang vorzufinden sind und noch immer auf ihren ersten Auswärtserfolg warten (fünf Remis und vier Niederlagen). Am 26. Spieltag ist Alanyaspor zum Mittelmeer-Derby beim Nachbarn Antalyaspor eingeladen. BB Erzurumspor empfängt den Tabellenvierten Trabzonspor.

Aufstellungen

Aytemiz Alanyaspor: Yilmaz – NSkala, Tzavellas, Welinton, Baiano – Gülselam, Sackey, Sural (79. Ahmet), Tufan (90. Yalciner), Karaca – Cisse

BB Erzurumspor: Sehic – Schwechlen, Gör, Kanstrup, Kurtulus – Scuk (75. Antalyali), Akdag (34. Kone), Eduok (61. Sunu), Obertan, Bassan – Munsy

Tore: 1:0 Cisse (45.), 2:0 Welinton (59./FE), 2:1 Sunu (77./FE)

Gelbe Karten: Ahmet (Aytemiz Alanyaspor) – Schwechlen, Sunu (BB Erzurumspor)

Besondere Vorkommnisse: Papiss Demba Cisse verschießt zwei Strafstöße (50. und 90.)


Caykur Rizespor – Istikbal Mobilya Kayserispor 3:0

Im zweiten Sonntagsspiel zeigte Caykur Rizespor vor 10.000 Fans, dass man die knappe Niederlage gegen Fenerbahce gut weggesteckt hat und setzte Gästecoach Hikmet Karamans Serie von zehn Spielen ohne Niederlage seit Amtsbeginn bei Istikbal Mobilya Kayserispor ein Ende. Beim verdienten 3:0 glänzte Vedat Muriqi durch einen Doppelpack in der 22. und 66. Minute. Das zwischenzeitliche 2:0 markierte Braian Samudio. Die aussichtsreichen Chancen der Gäste durch Kapitän Umut Bulut oder Deniz Türüc landeten entweder am Aluminium oder wurden durch Keeper Gökhan Akkan zunichte gemacht. Durch den sechsten Sieg seit Rückrundenbeginn (ein Remis und eine Niederlage) setzen die Schützlinge von Okan Buruk ihren Aufwärtstrend fort und rangieren auf Platz elf in der Tabelle (31 Punkte). Knapp vor dem Schwarzmeer-Vertreter sind die Gelb-Roten aus Kayseri mit 32 Punkten. Am nächsten Wochenende ist Rizespor zu Gast bei Atiker Konyaspor, während Kayserispor Tabellenführer Medipol Basaksehir empfängt.

Aufstellungen

Caykur Rizespor: Akkan – Melnjak, Aberhoun, Awaziem, Durak – Cagiran (81. Nakoulma), Azubuike, Umar (75. Saadane), Boldrin (87. Saymak), Samudio – Muriqi

IM Kayserispor: Lung – Turan (64. Gyan), Sapunaru, Biyik, Lopes – Acar (90. Kucher), Cinaz, Bulut (81. Varela) Chery, Türüc – Kravets

Tore: 1:0 Muriqi (22.), 2:0 Samudio (56.), 3:0 Muriqi (66./FE)

Gelbe Karten: Boldrin, Muriqi, Samudio (Caykur Rizespor) – Türüc (IM Kayserispor)


Göztepe – Kasimpasa 0:0

Im Parallelspiel trennten sich Göztepe und Kasimpasa in einer schwachen Begegnung mit einem torlosen Remis. Somit wollte Göztepe die Patzer der Konkurrenz nicht nutzen und bleibt auf dem 16. Tabellenplatz (27 Punkte) hängen. Kasimpasa konnte indes nach dem ersten Punktgewinn nach über sechs Wochen auch diese Woche einen weiteren Punkt auswärts in Izmir ergattern und ist nun auf dem zwölften Rang (31 Punkte) zu finden. Am kommenden Wochenende müssen die Gelb-Roten bei Besiktas ran, das Team von Mustafa Denizli gastiert bei Tabellenschlusslicht Akhisarspor.

Aufstellungen

Göztepe: Beto – Gassama, Reis, Titi, Emir – Borges (76. Poko), Castro, Gürler, Ngando (68. Akbunar) Öztekin (59. Jerome)- Kadah

Kasimpasa: Köse – Popov, Youssef, Sadiku (74. Hajradinovic), Veigneau – Sa, Hafez (81. Khalili), Pavelka, Serbest, Trezeguet – Koita (66. Perica)

Tore: Fehlanzeige

Gelbe Karten: Titi (Göztepe) – Sadiku, Perica, Serbest (Kasimpasa)

Vorheriger Beitrag

Yanal: „Fenerbahce-Trikot zu groß für einige“

Nächster Beitrag

Last-Minute-Treffer durch Shinji Kagawa beschert Besiktas den Sieg!

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar