Besiktas

Kapitän Burak Yilmaz rettet Besiktas einen Punkt im Derby gegen Basaksehir!

Zum Abschluss des fünften Spieltages kam es unter anderem zum Stadt-Derby zwischen Besiktas und Medipol Basaksehir im Vodafone-Park. Kapitän Burak Yilmaz, der nach seiner Verletzung zum ersten Mal von Beginn an starten durfte, verhinderte sieben Minuten vor Schluss eine 0:1-Niederlage. Zuvor hatte Enzo Crivelli die Gäste nach dem Seitenwechsel in Führung gebracht. Somit kommen sowohl der Vizemeister als auch der Tabellendritte der vergangenen Saison auf ernüchternde fünf Punkte nach fünf Spieltagen. Am nächsten Wochenende geht es für die “Schwarzen Adler” nach Trabzon, während Basaksehir zuhause mit Caykur Rizespor einen weiteren Schwarzmeer-Vertreter empfangen wird.

Nullnummer in der ersten Halbzeit

Vor dem Anstoß staunten die Besiktas-Fans als sie ihren wiedergenesenen Kapitän Burak Yilmaz in der Startelf sahen. Coach Abdullah Avci musste mit Gökhan Gönül und Necip Uysal mit zwei ungelernten Innenverteidigern beginnen, da Domagoj Vida aufgrund einer Rotsperre und sowohl Victor Ruiz als auch Enzo Roco verletzt ausfielen. In den Anfangsminuten tasteten sich beide Istanbuler-Klubs erst einmal ab, ohne wirklich gefährlich zu werden. Erst in der 23. Minute gab es die wirklich erste Torchance der Partie. Ex-Salzburger Fredrik Gulbrandsen schoss aus knapp 25-Metern auf das Tor von Hintermann Loris Karius, nach dessen Parade die Kugel entschärft werden konnte.

Ljajic wird den “Schwarzen Adlern” im Derby gegen Trabzonspor fehlen

Der Gastgeber hatte wie gewohnt mehr Ballbesitz, aber es fehlte trotz Goalgetter Yilmaz an Kreativität. Die nennenswerteste Aktion auf Seiten der Schwarz-Weißen war wohl die Gelbe Karte von Adem Ljajic, der somit am kommenden Spieltag gegen Trabzonspor aufgrund einer Gelbsperre fehlen wird. Nach einem Zusammenstoß mit dem Unparteiischen Suat Arslanboga schlug der Serbe auf die Hand des Referees. Ljajic hätte sich hier über eine Rote Karte nicht beschweren dürfen. Ansonsten brachte Besiktas tatsächlich keinen Schuss auf den Kasten von Nationalkeeper Mert Günok.

Enzo Crivelli bringt Basaksehir in Führung

Nach dem Seitenwechsel waren die Zuschauer erst einmal erstaunt über die seltsamen Entscheidungen des Schiedsrichters, der auch klare Foulspiele weiterlaufen ließ. In der 53. Minute dann die erste Chance für den Gastgeber. Starstürmer Yilmaz setzte sich auf der rechten Seite durch und schoss sofort. Günok parierte ohne Probleme. Direkt im Gegenzug fingen sich die Schützlinge von Avci aber den Gegentreffer. Gulbrandsen schoss aus knapp 20 Metern, Gönül fälschte aber ab, so dass der Ball vor den Füßen von Enzo Crivelli lag, der im Eins-gegen-Eins gegen Karius dann leichtes Spiel hatte.

Burak Yilmaz rettet Besiktas einen Punkt

Ansonsten war es ein recht unansehnliches Match ohne wirkliche Torchancen. In der 77. Minute ergriff Ljajic die Initiative und dribbelte vor der Strafraumlinie einen Gegenspieler aus. Sein Schuss ging allerdings ganz knapp am Tor vorbei. Sieben Minuten vor Schluss entschied der Unparteiische nach Begutachtung der Szene via VAR auf Strafstoß für Besiktas. Der am Trikot gezogene Yilmaz trat an und verwandelte den fälligen Elfmeter eiskalt. Nach dem Ausgleichstreffer drehten die Gastgeber tatsächlich auf und zeigten schöne Passstafetten in der gegnerischen Spielhälfte – einen Sieg hatten sich die Hausherren an diesem Abend aber nicht verdient.

+++ Spieltag & Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Besiktas: Karius – Douglas (65. Özyakup), Gönül, Uysal, Erkin – Hutchinson, Toköz, Diaby (69. Cinar), Ljajic, N’Koudou – Yilmaz

Basaksehir: Günok – Clichy, Epureanu, Skrtel, Caicara – Tekdemir (86. Turan), Kahveci, Gulbrandsen (78. Ba), Aleksic, Visca – Crivelli (74. Topal)

Tore: 0:1 Crivelli (54. ), 1:1 Yilmaz (83./FE)

Gelbe Karten: Yilmaz, Ljajic, Douglas, Uysal (Besiktas) – Tekdemir, Crivelli, Epureanu, Skrtel (Basaksehir)

Vorheriger Beitrag

Ugur Ciftci wird zum Matchwinner gegen Trabzonspor!

Nächster Beitrag

Abdülkadir Parmak verlängert vorzeitig in Trabzon

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten