Türkischer Fußball

Kaan Ayhan lässt Ausstiegsklausel verstreichen

Bis zum 31. Mai um 23.59 Uhr hätte Kaan Ayhan Fortuna Düsseldorf dank einer Ausstiegsklausel für eine niedrige Ablöse im nächsten Transferfenster verlassen können. Passiert ist allerdings – nichts. Und das, nachdem sich die Vorzeichen verdichtet hatten, dass der 24-jährige Verteidiger einen Sommertransfer anstrebt und somit Gebrauch von seiner Option macht.  

„Bei mir ist nichts angekommen, und wenn das bei jemand anderem angekommen wäre, wüsste ich das“, sagte Düsseldorfs Sportvorstand Lutz Pfannenstiel gegenüber dem „Express“ kurz nach Mitternacht. Mehrere Medien, unter anderem das Kölner Blatt, hatten von einer Ausstiegsklausel in Höhe von 4 bis 4,5 Millionen Euro berichtet. Laut der „Bild“ lag jene Option bei lediglich 2,5 Mio. Euro.

Am türkischen Nationalspieler Ayhan, der in der abgelaufenen Saison auch mehrmals die Kapitänsbinde der Fortuna trug, sollen vor allem Werder Bremen und der FC Schalke 04 Interesse zeigen. Bei den Königsblauen war Ayhan bereits im Jugendbereich aktiv und wurde 2013 mit einem Profivertrag ausgestattet. In der Bundesliga absolvierte er 30 Spiele für die Gelsenkirchener, ehe er den Klub 2015 verließ. Bei der Fortuna steht der Defensivmann bis 2021 unter Vertrag.


Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf www.transfermarkt.de

Link: https://www.transfermarkt.de/ayhan-lasst-ausstiegsklausel-verstreichen-ndash-pfannenstiel-bdquo-es-ist-nichts-angekommen-ldquo-/view/news/337230

Autor: PhilippMrq

Vorheriger Beitrag

Galatasaray: Angebot für Muriqi, Deal mit Özbayrakli?

Nächster Beitrag

Perfekt! Abdullah Avci neuer Besiktas-Coach!

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

2 Kommentare

  1. Avatar
    2. Juni 2019 um 15:58 —

    Naja die Frage war ja wie hoch seine ausstiegsklausel war da überall andere zahlen herum geisterten, letztenendes war die AK wohl doch höher. Fand ihn ganz ok diese Saison dennoch finde ich ihn eher einen durchschnittlichen Verteidiger auch wenn er sich gut entwickelt hat. In der Nationalmannschaft sehe ich für ihn aber eigentlich kaum Platz mit Merih Demiral, Ozan Kabak hat man schon bessere Verteidiger in der ersten elf dazu kommt noch Çağlar den ich auch besser sehe wenn er spielpraxis hat.

    Aber wenn die AK von 2,5 Millionen Euro stimmten ist es schon komisch das niemand diese aktiviert hat da ja anscheinend mehrere Vereine interessiert waren oder er wollte einfach nicht wechseln

  2. Avatar
    2. Juni 2019 um 15:31 —

    Ds hier keiner zugeschlagen hat ist mir ein Rätsel….. Klasse IV meines Erachtens das beste was die Türkei momentan zu bieten hat.

    Hätte ich zu gerne bei uns gesehen aber hey scheint wohl zu jung zu sein 😀
    Besonders viel wird er ja wahrscheinlich auch nicht bei der Fortuna verdienen….. Naja schöne grüße an die Scoutingabteilung

Schreibe ein Kommentar