Besiktas

Hammer-Spielplan für Besiktas – Team nahezu wieder komplett

Bis Ende November wartet ein regelrechter Hammer-Spielplan auf den türkischen Meister. Den Beginn macht das kleine Stadtderby mit Medipol Basaksehir am Freitagabend (19.00 Uhr). Bereits die Woche darauf gastiert Sporting Lissabon im Vodafone Park, ehe das „Große Derby“ mit Vizemeister Galatasaray ansteht. Die Begegnung in Antakya bei Hatayspor am 11. Spieltag hat es ebenfalls in sich, daraufhin steht auch schon wieder das Rückspiel gegen den portugiesischen Meister in der Königsklasse an. Ohne Pause geht es drei Tage später ins nächste Topspiel gegen Trabzonspor, bevor eine erneute Länderspielpause eine kleine Verschnaufpause bietet. Die beiden Partien gegen Aytemiz Alanyaspor und Ajax Amsterdam komplettieren schließlich die Fülle an schweren Aufgaben für die Schwarz-Weißen.

Pjanic beginnt mit Lauftraining

Dabei kann Trainer Sergen Yalcin immerhin wieder auf einen Großteil seiner Leistungsträger zurückgreifen. Die zuletzt verletzten bzw. COVID-19-infizierten Francisco Montero, Rachid Ghezzal, Alex Teixeira, Welinton, Cyle Larin, Atiba Hutchinson und Necip Uysal sind allesamt wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen und stehen im Duell mit Basaksehir und Emre Belözoglu am Freitag wieder zur Verfügung. Auch Miralem Pjanic hat zumindest wieder mit Lauftraining begonnen. Ein Einsatz gegen die „Eulen“ kommt für den Bosnier womöglich aber noch zu früh. Fehlen noch Mehmet Topal, Georges-Kevin N’Koudou, Ajdin Hasic und Atakan Üner. Das Quartett fällt allerdings noch auf unbestimmte Zeit aus. Ob Kenan Karaman nach seiner erfolgreich verlaufenen Finger-OP gegen Basaksehir mitwirken kann, ist noch unklar.


Vorheriger Beitrag

EM-Quali: U17 nach Sieg über Montenegro in der Elite-Runde

Nächster Beitrag

Türkei im Glück: Last-Minute-Elfer beschert Stefan Kuntz ersten Sieg

1 Kommentar

  1. 13. Oktober 2021 um 13:09 —

    Solange das Team gesund ist, brauchen wir Besiktaslis uns keine Sorgen machen.
    Wenn ich sehe was unsere C-Riege im Stande ist zu leisten, dann sollte jeder unserer Gegner ihre Gedanken machen, wenn unser A-Team vor ihnen steht.

Schreibe ein Kommentar