Trabzonspor

Genclerbirligi nach 1:2 Niederlage gegen Trabzonspor abgestiegen!


Am letzten Spieltag der Süper Lig empfing Trabzonspor als sicherer Tabellenvierter Genclerbirligi. Um den Abstieg in die TFF 1. Lig zu vermeiden, mussten die Gäste aus Ankara das Spiel unbedingt gewinnen und auf eine Niederlage von Kayserispor gegen Fenerbahce hoffen. Trabzonspor gewann das Spiel mit 2:1, wodurch Genclerbirligi trotz der Niederlage von Kayserispor abgestiegen ist. Die Tore bei den Hausherren erzielten Caleb Ekuban (45.) und Benik Afobe (87.), bei den Gästen traf Floyd Ayite in der 51. Minute. Trabzonspor beendet die Saison somit mit 71 Punkten auf dem vierten Platz. Genclerbirligi hingegen ist als Tabellenvorletzter die letzte Mannschaft, die den Gang in Liga zwei antreten muss.

Trabzonspor insgesamt die überlegenere Mannschaft

In der 15. Minute scheiterten die Gastgeber nach einem Schuss von Anthony Nwakaeme am Pfosten. Nur zwei Minuten später kam Floyd Ayite nach einem Distanzschuss nicht an Ugurcan Cakir vorbei. Im Gegenzug probierte es Yusuf Sari aus der Distanz, doch Nordfeldt konnte den Ball noch zur Latte lenken. Nachdem Nwakaeme am Keeper scheiterte, wurden die Gastgeber mit der darauffolgenden Ecke mit Victor Hugo und Edgar Ie sehr gefährlich. In der 45. Minute konnte Ekuban nach einem Zuspiel von Bakasetas seine Mannschaft in Führung bringen. Mit einem schönen Treffer von Ayite konnte der Hauptstadtvertreter fünf Minuten nach Anpfiff zur zweiten Halbzeit ausgleichen. Nachdem Genclerbirligi die erste Viertelstunde der zweiten Hälfte dominierte, übernahmen die Gastgeber erneut die Kontrolle über das Spiel. Kurz vor Schluss konnte Trabzonspor mit dem Tor von Afobe noch mit 2:1 in Führung gehen und somit Keeper und Kapitän Ugurcan Cakir einen würdigen Abschied aus Trabzon bescheren.




+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Trabzonspor: Cakir – Cörekci, Ie, Hugo, Marlon – Baker, Bakasetas (91. Yesil) – Sari (85. Kinali), Ömür (85. Afobe), Nwakaeme – Ekuban (89. Malli)

Genclerbirligi: Nordfeldt – Johansson, Mert, Kizildag, Polomat – Dikmen (45. Lima), Toure – Yilmaz (79. Karakas), Berisbek (72. Mugni), Ayite – Stancu

Tore: 1:0 Caleb Ekuban (45.), 1:1 Floyd Ayite (51.). 2:1 Benik Afobe (87.)

Gelbe Karten: Hugo (Trabzonspor) – Ayite, Yilmaz (Genclerbirligi)


Vorheriger Beitrag

Bleibt Ghezzal bei Besiktas? - Stefan Kuntz gönnt Sergen Yalcin den Titel

Nächster Beitrag

Augen aufs Pokalfinale - Sivasspor hofft auf Europa!

1 Kommentar

  1. 15. Mai 2021 um 23:37

    Das beide Hauptstadtclubs abgestiegen sind ist bitter für die Süperlig, persönlich würde ich mir mehr Traditionsmannschaften aus Istanbul, Ankara und Izmir in der türkischen Süperlig wünschen.

    Wenns nach mir gehen würde, dann würde ich mir Altay, Altinordu, Karsiyaka, Sariyer, Genclerbirligi und Ankaragücü in der Süperlig wünschen, als irgendwelche Retortenvereine ohne Fanbase oder “kapancik” Teams aus Anatolien.