Süper Lig

Gaziantep-Erfolgstrainer Marius Sumudica deutet Abschied im Winter an


Trotz einer bislang äußerst erfolgreichen Saison mit Gaziantep FK könnte Trainer Marius Sumudica den Verein mitten in der Saison plötzlich verlassen. Der 49-jährige Rumäne habe sich mit seinem Verein immer noch nicht einigen können und auch seine weiteren Forderungen werden offenbar nicht erfüllt: “Ich will zwei Spieler verpflichten, aber unser Budget reicht nicht aus. Es ist schwer für mich unter diesen Umständen weiterzumachen.” Sumudica bestätigte zudem eine Offerte seines Ex-Klubs Al-Shabab Riad: “Ich habe ein Angebot erhalten, das ich nicht ablehnen kann. Ich möchte meinen Vertrag in Antep erfüllen, aber die Summe, die mir angeboten wurde, ist sehr hoch. Ich denke bis nächste Woche herrscht Klarheit”, zitierte “NTV Spor” den Übungsleiter des Tabellendritten der Süper Lig.

Klubchef erzählt eine andere Geschichte

Ganz andere Aussagen traf hingegen Vereinspräsident Mehmet Büyükeksi, gemäß dem ein Verbleib Sumudicas fast so sicher sei, wie der von Stammtorhüter Günay Güvenc: “Wir haben uns mit Günay Güvenc geeinigt. Wir werden mit Günay einen Dreijahresvertrag unterzeichnen. Mit unserem Trainer Marius Sumudica haben wir gestern erstmals Gespräche geführt. Die Verhandlungen liefen sehr positiv. Wir werden den Vertrag mit unserem Trainer verlängern. Unser Trainer mag uns sehr und wir schätzen ihn sehr.”





Vorheriger Beitrag

Rizespor: Lange Zwangspause für Stürmerstar Loic Remy

Nächster Beitrag

GazeteFutbols Süper Lig-Transferticker: Next Muriqi für Konya?

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar