Türkischer Fußball

GazeteFutbols Europa-Tour: Mert Müldür erzielt ersten Treffer in der Serie A!


In Europas Top-Ligen wurde auch unter der Woche gespielt: Dabei feierte Mert Müldür seinen ersten Treffer in der Serie A, während Ilkay Gündogan mit Manchester City den frischgebackenen englischen Meister aus Liverpool abfertigte. GazeteFutbols Leistungscheck der türkischstämmigen Legionäre in England, Spanien und Italien!


Cengiz Ünder & Mert Cetin (AS Rom): Für die Römer läuft es nach der Corona-Pause alles andere als rund. Gegen Udinese Calcio verlor man im heimischen Olimpico mit 0:2. Mert Cetin stand erst gar nicht im Kader, Cengiz Ünder durfte immerhin die erste Halbzeit ran. Hierbei konnte der Türke aber nicht überzeugen, auch weil Rom ab der 30. Minute in Unterzahl spielen musste. Für Ünder kam nach der Pause Henrikh Mkhitaryan ins Spiel. Note: 5,0

Hakan Calhanoglu (AC Mailand): Im Gegensatz zu den Vorwochen blieb Calhanoglu beim 2:2 gegen SPAL 2013 Ferrara ohne Torbeteiligung. Sein Treffer im ersten Durchgang nach Vorlage von Rebic wurde nach der Intervention des VAR wegen Abseits zurückgenommen. Milan lag gegen den Abstiegskandidaten 0:2 zurück und erzielte in der 94. Minute durch ein kurioses Eigentor den Ausgleich. Offensiv enttäuschten die Gäste aber, darunter auch Calhanoglu. Note: 4,5

Merih Demiral (Juventus Turin): Stand nach überstandenem Kreuzbandriss noch nicht im Kader beim 3:1-Sieg in Lecce. Note: –

Koray Günter (Hellas Verona): Verona gewann ein packendes Match gegen Parma knapp mit 3:2. Günter stand wie gewohnt in der Startformation und hatte im Grunde genommen wenig zu tun. Parma verlegte sich gänzlich aufs Konterspiel, es langte zwar zu zwei Treffern, insgesamt wurde die Verona-Abwehr jedoch zu selten gefordert. Günter sah nur bei einem Gäste-Konter sehr schlecht aus, als er sich im Eins gegen Eins austanzen ließ. Note: 3,5

Mert Müldür (US Sassuolo): Mit dem 3:1-Erfolg in Florenz wird Sassuolo  definitiv nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben. Für Müldür war es nicht nur wegen des Auswärtssieges ein erfolgreicher Abend. Der 21-Jährige erzielte in der 61. Minute mit einem Linksschuss das zwischenzeitliche 3:0. Es war der erste Treffer für Müldür in der italienischen Serie A. Ansonsten hatte es der Türke oftmals mit Franck Ribery zu tun – zumeist machte er dabei eine gute Figur. Note: 1,5



Cenk Tosun (Crystal Palace): Tosun fällt mit einem Kreuzbandriss noch bis mindestens Ende Herbst aus. Note: –

Ilkay Gündogan (Manchester City): Das Topspiel gegen Meister Liverpool hatte kaum mehr eine sportliche Bedeutung. Dementsprechend traten die „Reds“ auf und ließen sich von City mit 4:0 abschießen. Gündogan stand 90 Minuten auf dem Platz und spulte gegen größtenteils harmlose Gäste sein Pensum souverän ab. Note: 2,0

Mesut Özil (Arsenal London): Stand beim 4:0-Sieg gegen Norwich nicht im Kader. Note: –

Caglar Söyüncü (Leicester City): Bei Leicester läuft es nach der Corona-Pause noch nicht. Gegen Everton setzte es am Mittwochabend eine 1:2-Niederlage. Söyüncü spielte die 90 Minuten durch und war schuldlos an den Gegentreffern. Ansonsten beschränkte sich Everton nach der 2:0-Halbzeitführung darauf, den Vorsprung über die Zeit zu bringen – und das am Ende erfolgreich. Note: 3,0

Halil Dervisoglu (FC Brentford): Saß beim 3:0-Sieg gegen Reading erneut nur 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Enes Ünal (Real Valladolid): Real Valladolid verpasste mit dem 0:0 gegen Levante den endgültigen Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Das Spiel am Mittwoch hatte sehr wenig zu bieten. Die beste Chance für die Gastgeber hatte Ünal in der 78. Minute, als er zwar toll abschloss, aber an Keeper Fernandez scheiterte. In der sechsten Minute der Nachspielzeit hatte der junge Türke dann noch viel mehr Pech: Ünal vergab einen Strafstoß und scheiterte abermals am überragenden Martinez. Note: 5,0


+++ HIER GEHT ES ZUR EUROPA-TOUR IN DER BUNDESLIGA +++


Okay Yokuslu (Celta Vigo): Vigo unterlag Tabellennachbar Mallorca nach einer indiskutablen Leistung mit 1:5. Bereits nach einer desolaten ersten Hälfte lagen die Gäste mit 0:3 zurück. Die Folge war unter anderem die Auswechslung von Yokuslu, der wie das gesamte Team an diesem Tag neben sich stand. Note: 5,5

Ismail Köybasi (FC Granada): Verfolgte den 2:0-Sieg bei CD Alaves 90 Minuten von der Bank aus. Note: –

Emre Colak (Deportivo La Coruna): Nach dem 2:1-Sieg am vergangenen Wochenende und dem Siegtreffer von Emre Colak folgte am Dienstag ein 1:1 bei CD Teneriffa. Überraschend musste Colak zunächst auf der Bank Platz nehmen, wurde dann aber nach 70 Minuten eingewechselt. Immerhin gelang „Depor“ in der Nachspielzeit noch der Ausgleich. Auf Grund der zu kurzen Spielzeit keine Bewertung möglich. Note: –

Vorheriger Beitrag

Monaco beordert Onyekuru zurück: Galatasaray ohne Offensivass gegen Trabzonspor

Nächster Beitrag

Lille mit Yazici-Message: "Unser türkischer Adler ist fast wieder soweit zu fliegen"

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol