Türkischer Fußball

GazeteFutbols Europa-Tour: Hakan Calhanoglu trifft erneut für Milan!

Auch diese Woche nehmen wir die Leistungen von Caglar Söyüncü, Yusuf Yazici & Co. genauer unter die Lupe. GazeteFutbol mit dem Leistungscheck der türkischen Legionäre in Italien, Frankreich und England!


Cengiz Ünder (AS Rom): Rom verschlief die erste Hälfte komplett und lag gegen Sassuolo Calcio nach 45 Minuten bereits mit 0:3 hinten. Die anschließende Aufholjagd kam zu spät, die Partie endete mit 2:4. Ünder erwischte einen ganz schwachen Abend und konnte keinerlei Akzente setzen. Wurde nach 65 Minuten folgerichtig ausgewechselt. Note: 5,5

Mert Cetin (AS Rom): Gegen Sassuolo (2:4) 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Hakan Calhanoglu (AC Mailand): Calhanoglu knüpfte an seine starke Leistung aus der Vorwoche an und traf auch am Wochenende – das per abgefälschtem Freistoß. Gegen Aufsteiger Hellas Verona langte es allerdings nur zu einem 1:1. Nach dem frühen Rückstand und dem Ausgleich des Türken lief es für die Gastgeber besser. Die wenigen Chancen gegen stabil stehende Gäste ließ man allerdings allesamt ungenutzt. Note: 2,0

Merih Demiral (Juventus Turin): Fällt mit einem Kreuzbandriss noch mindestens sechs Monate aus. Note: –

Koray Günter (Hellas Verona): Spielte gegen Milan 90 Minuten durch und hielt die Angriffsreihe der Hausherren sehr gut in Schach. Ohne Ibrahimovic war Mailand zu ideenlos, so das Günter & Co. wenig Mühe hatten. Note: 1,5

Mert Müldür (US Sassuolo): Kam gegen die AS Roma (4:2) nicht zum Einsatz. Note: –


Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!


Cenk Tosun (Crystal Palace): Stand nicht im Kader bei der 0:1-Niederlage zuhause gegen Sheffield United. Note: –

Ilkay Gündogan (Manchester City): Das Topspiel gegen Tottenham verlor City mit 0:2. Anschließend gab es eine lange Standpauke von Guardiola in der Gäste-Kabine. Gündogan stand 90 Minuten auf dem Platz und lieferte eine gute Leistung ab. City war bis zum Platzverweis von Zinchenko haushoch überlegen, nutzt aber die Chancen nicht. Daran hatte auch Gündogan seinen Anteil. Der Deutsch-Türke verschoss in der ersten Halbzeit einen Elfmeter und vergab nach dem Seitenwechsel eine Großchance. Tottenham gewann mit 2:0. Note: 3,5

Mesut Özil (Arsenal London): Das 250. Spiel im Arsenal-Dress war für Özil kein gutes. Der Spielmacher der „Gunners“ fand nie den nötigen Zugriff ins Spiel und blieb völlig wirkungslos. Die Quittung war seine Auswechslung nach 63 Minuten. Die Partie gegen Burnley endete torlos. Note: 5,5

Caglar Söyüncü (Leicester City): Im Topspiel gegen Chelsea gab es für die „Foxes“ ein 2:2-Remis. Söyüncü stand wie gewohnt in der Startelf und präsentierte sich in einer chancenarmen Begegnung stabil. Ohne Fehler bei den Gegentoren. Note: 3,0


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!


Mehmet Zeki Celik (LOSC Lille): Lille feierte einen wichtigen 2:1-Auswärtssieg in Straßburg. Celik lieferte eine ordentliche Vorstellung ab und bereitete in der ersten Halbzeit eine Großchance von Torjäger Osimhen vor. Ansonsten wurde der Türke in der Abwehr nicht oft gefordert. Note: 2,5

Yusuf Yazici (LOSC Lille): Fällt mit einem Kreuzbandriss noch aus. Note: –

Metehan Güclü (Stade Rennes): Für den 20-jährigen türkischen Juniorennationalspieler gab es im Matchkader von PSG keinen Platz. Daher folgte der Wechsel zu Stade Rennes, wo Güclü bis 2023 unterschrieb. Schafft es nach überstandener Verletzung aktuell aber nicht in den Matchkader. Note: –

Umut Meras (Le Havre AC): Das Topspiel gegen den Tabellenzweiten RC Lens hielt nicht das, was es versprach. Kaum Torszenen und stabile Abwehrreihen prägten die 90 Minuten. Meras hatte defensiv wenig zu tun, konnte im Gegensatz dazu in der Offensive aber keine Akzente setzen. Note: 3,5

Ertugrul Ersoy (Le Havre AC): Der Abwehrchef von Trainer Paul Le Guen spielte gut und hielt seine Abwehr zusammen, auch wenn diese kaum einmal nennenswert gefordert wurde. Der einzige Minuspunkt für Ersoy: Verhielt sich ab und an zu passiv im Eins gegen Eins. Note: 3,5

Umut Bozok (FC Lorient): Stand nicht im Kader beim 4:0-Sieg in Sochaux. Note: –


Am Dienstag auf GazeteFutbol: Der Leistungscheck der türkischen Legionäre in Deutschland, Spanien, Belgien & Niederlande!

Vorheriger Beitrag

Vorwurf von Mikel: „Emre hat mich und meine Familie beleidigt“

Nächster Beitrag

TFF dementiert Özdemir-Rücktritt

GazeteFutbol

GazeteFutbol

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar