GalatasarayTürkischer Fußball

GazeteFutbol-FunFacts: Wie Lecce-Fans alle mit einem ausgedachten Galatasaray-Transfer foppen


Die Anhänger des italienischen Serie B-Teams US Lecce brachten ihrem Transfer-Kummer auf ganz besondere Weise zum Ausdruck. Da Lecce keine Spielerverpflichtungen vornimmt, nahmen die Fans dies nun selbst in die Hand und transferierten den fiktiven Galatasaray-Spieler Hene Kurraska auf den Stiefel. Die “Salentini”-Anhängerschaft pries den 27-Jährigen als echte Transferbombe. Habe der Stürmer doch in 130 Partien für den türkischen Rekordmeister starke 95 Treffer erzielt.

Den Wechsel gaben die Fans mit offizieller Animationsgrafik im Trikot von Lecce bekannt. Als Rückennummer wählten sie die etwas unübliche “69”. Viele Medienorgane in Italien sprangen zunächst auf die “Transfer-Ente” an. Und die Nachricht von diesem “Wechsel” verbreitete sich im Netz nur noch mehr, als auch der Klub selbst sowie der Sportdirektor in den Spaß mit einstiegen und den Transfer über Social Media teilten. Die Aktion sorgte in den sozialen Netzwerken für derart viel Aufsehen und Erheiterung, dass die Fans jetzt vom Verein fordern, dass dieser Trikots mit Kurraskas Namen und Rücknummer 69 produzieren lässt und zum Verkauf anbietet.

 

MEHR ZUM THEMA

GazeteFutbol-FunFacts: Wie Crouch in Kuyt reichkrachte




Vorheriger Beitrag

Transfer: Fenerbahce verpflichtet Bright Osayi-Samuel für kommende Saison

Nächster Beitrag

England: Einigung zwischen Özil und Arsenal - Letzte Hürde vor Fenerbahce-Transfer genommen