Galatasaray

Galatasaray reicht Spielerliste für Europa League ein – Yunus Akgün & Emre Akbaba vor Absprung


Der türkische Rekordmeister Galatasaray hat die 25-Mann-Liste für die anstehenden Spiele in der UEFA Europa League eingereicht. Bezogen auf die 4-4-17-Regelung der UEFA sind Kerem Aktürkoglu, Taylan Antalyali, Baris Alper Yilmaz und Emre Kilinc die Akteure, die ihre Spielerausbildung in der Türkei erhielten. Zudem erfüllen die „Löwen“ mit Ismail Cipe, Berk Balaban, Atalay Babacan und Arda Turan die Voraussetzung, dass vier Akteure aus dem Aufgebot zwischen dem 15. bis 21. Lebensjahr mindestens drei Jahre bei Galatasaray unter Vertrag stehen bzw. gestanden haben müssen. Hingegen werden Sommerneuling Aytac Kara, Ersatztorwart Fatih Öztürk, Ogulcan Caglayan und Emre Akbaba in den Europapokalspielen nicht eingesetzt.

Akbaba verhandelt mit Alanyaspor – Akgün nach Adana

Derweil dürften zwei Akteure die Gelb-Roten in Kürze verlassen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge stehen Emre Akbaba und Yunus Akgün vor dem Absprung. Dementsprechend nahm der 28-jährige Akbaba am heutigen Mannschaftstraining nicht teil um mit seinem Ex-Klub Aytemiz Alanyaspor zu verhandeln. Zuvor lehnte der Galatasaray-Vorstand ein Tauschangebot von Trabzonspor gegen Abdulkadir Parmak ab. Akbaba kam im Dress der „Löwen“ in vier Jahren auf 73 Pflichtspieleinsätze. Dabei erzielte er 14 Treffer und legte weitere acht Tore vor. Bei Galatasaray hat er noch einen Vertrag bis Sommer 2023. Demgegenüber ist eine erneute Leihe von Yunus Akgün zu Adana Demirspor nur noch Formsache. So habe sich Galatasaray mit dem Vorstand des Aufsteigers bereits geeinigt. Der Flügelflitzer stand auch in der vergangenen Saison bei den Blau-Schwarzen auf Leihbasis unter Vertrag. Dort kam der 21-Jährige in 32 Zweitligaeinsätzen auf sieben Tore und drei Assists.

Der Kader von Galatasaray für die Europa League-Gruppenphase

1. Fernando Muslera
2. DeAndre Yedlin
4. Taylan Antalyali
5. Alpaslan Öztürk
6. Patrick van Aanholt
7. Kerem Aktürkoglu
8. Ryan Babel
11. Mostafa Mohamed
13. Ismail Cipe
19. Ömer Bayram
21. Olimpiu Morutan
22. Berkan Kutlu
25. Victor Nelsson
27. Christian Luyindama
30. Atalay Babacan
33. Alexandru Cicaldau
45. Marcao Teixeira
53. Baris Alper Yilmaz
54. Emre Kilinc
66. Arda Turan
67. Halil Dervisoglu
89. Sofiane Feghouli
90. Mbaye Diagne
93. Sacha Boey
98. Berk Balaban




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Vorheriger Beitrag

Ohne Serdar Dursun, mit Berisha und Max Meyer: Der Europa League-Kader von Fenerbahce

Nächster Beitrag

Trabzonspor: Müldür mit Absage - Terim lehnt Akbaba-Parmak-Tausch ab

2 Kommentare

  1. 4. September 2021 um 11:20

    Ich hätte Akbaba gerne noch bei uns gesehen. Lieber ihn, als Babel, Ömer, Diagne…

    Akbaba ist seit langem in einem Tief. Die beiden großen Verletzungen haben ihn fertig gemacht.

    Nur zum Ende der letzten Saison hat er wichtige Tore geschossen und wurde von Spiel zu Spiel besser. Zudem ist er ein Türke, was uns auch geholfen hätte…

    Naja, ich wünsche ihm alles Gute. Hoffentlich schlägt er ein und wenn er wieder zurück kommt, ist hoffentlich ein neuer Trainer *Hapschi’Buruk’Hapschi* da…

  2. 4. September 2021 um 9:38

    Dass Akbaba verliehen werden soll, freut mich sehr.
    Zwar nicht losgeworden, aber wenigstens keine Angst mehr, dass er eingewechselt werden könnte.