Galatasaray

Galatasaray schlägt doppelt zu: Marcao und Emre Tasdemir kommen

Garry Rodrigues wurde nach Saudi Arabien verkauft. Die bevorstehenden Abgänge von Serdar Aziz und Eren Derdiyok wurden durch Coach Fatih Terim bekanntgegeben. Was aber viel wichtiger ist, war die Ankündigung von Transfers. Nun ist es endlich soweit. Zwar ist immer noch kein Stürmer in Sicht, aber für den Abgang von Innenverteidiger Aziz ist schon mal vorgesorgt. Auch an einen Yuto Nagatomo-Backup haben die Galatasaray-Verantwortlichen gedacht. Nun warten die Fans ungeduldig auf die Verpflichtungen in der Offensivreihe.

Marcao kommt aus Portugal

Marcos do Nascimento Teixeira oder auch kurz Marcao genannt, ist der Neue für die Innenverteidigung bei den Gelb-Roten. Der erst 22-jährige Brasilianer kommt vom portugiesischen Erstligisten Grupo Desportivo De Chaves-Futebol Sad (GD Chaves). Am gestrigen Mittwoch vermeldete der Rekordmeister per Börsenmitteilung den Vollzug des Transfers. Am nächsten Montag, den 14. Januar, wird der Abwehrmann in Istanbul erwartet, um nach dem Medizincheck einen 3,5-Jahresvertrag zu unterzeichnen. Zwar wurden noch keine Zahlen bezüglich des Deals genannt, aber dem Vernehmen nach soll die Ablösesumme zwischen drei und vier Millionen Euro liegen. Wie viel der 1,85-Meter große Profi am Bosporus verdienen wird, ist bisher ebenfalls unklar. In dieser Saison kam er beim 18. der Liga NOS wettbewerbsübergreifend auf 23 Einsätze (2.070 Minuten) und erzielte drei Tore. Außerdem hat er in der Hinrunde mit 125 gewonnenen Zweikämpfen die beste Zweikampfquote im portugiesischen Oberhaus vorzuweisen.

Langzeitverletzter Emre Tasdemir nun auch ein „Löwe”

Eigentlich verfügt der „Imparator” auf der linken Abwehrseite mit Yuto Nagatomo und Ömer Bayram über zwei gelernte Linksverteidiger. Nichtsdestotrotz ließ man sich die Möglichkeit nicht entgehen, den 23-jährigen Emre Tasdemir von Bursaspor zu transferieren. Der Defensivspieler unterschrieb beim türkischen Meister einen 1,5-Jahresvertrag und trainierte auch schon zum ersten Mal mit.  Der gebürtige Hauptstädter steht aber seit der Saison 2014/15 eher mit seinen Verletzungen im Rampenlicht. Nach einem guten Start in die Saison wurde Tasdemir vom damaligen Nationalmannschaftcoach Fatih Terim auch für die Türkei-Auswahl berufen und durfte viermal im Dress der Halbmond-Kicker auflaufen. Doch danach ging es nur noch bergab für den Linksfüßler, dem in seiner noch kurzen Karriere bereits 13 Verletzungen plagten. Allein Bursaspor konnte 796 Tage lang nicht auf ihn zurückgreifen. Die schlimmste Verletzung erlitt er in der vergangenen Saison, als er für 213 Tage ausfiel. In dieser Saison durfte er bei den Grün-Weißen im ersten Ligaspiel gegen Fenerbahce nur sieben Minuten lang spielen. Coach Samet Aybaba warf ihn danach aus dem Kader und hatte keine Funktion mehr für Tasdemir.

Vorheriger Beitrag

Ersun Yanal: „Fenerbahce ist niemals schwach!“

Nächster Beitrag

Zerfällt das Mittelfeld bei Galatasaray?

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar