BesiktasGalatasaray

Galatasaray kritisiert Besiktas nach Meisterschaftsantrag für die Saison 1986/87!

Mit einer Pressemitteilung über die offizielle Webseite hat Galatasaray am Montagabend den Meisterschaftsantrag von Besiktas in Person von Präsident Ahmet Nur Cebi für die Saison 1986/87 heftig kritisiert. Im Statement der Gelb-Roten wurde die Forderung des 61-jährigen Vereinsoberhauptes der “Schwarzen Adler” als Verleumdung betitelt.

Statement von Galatasaray

„Die Aussagen und der Antrag von Besiktas-Präsident Ahmet Nur Cebi bezüglich unserer Meisterschaft im Jahre 1986/87, die wir erhobenen Hauptes für uns gewinnen konnten, sehen wir als unglücklich an. Der Antrag, der ohne handfeste Beweise gestellt wurde, ist lediglich mit einer Verleumdung gleichzustellen. Außerdem haben wir bereits für den Autor des Buches Klage eingereicht, aufgrund der Beschmutzung unserer glorreichen Geschichte. Wir laden unseren Gegner dazu ein, die Versuche aus der Vergangenheit einen Pokal für sich zu gewinnen beiseite zu legen und sich darauf zu fokussieren auf dem Platz in einer fairen Art und Weise um die Meisterschaft zu kämpfen.“

Besiktas mit Meisterschaftsforderung

Die Aussagen von Trainer Mesut Bakkal hinsichtlich einer Motivationsprämie von Galatasaray in der Saison 1986/87 an Denizlispor (GazeteFutbol berichtete) hatten den Besiktas-Vorstand am 13. März in Bewegung gesetzt. Die Verantwortlichen der Schwarz-Weißen forderten mit einem offiziellen Statement vom türkischen Verband, dass die damalige Partie (1:1) vom 35. Spieltag aufgrund der aktuellen Informationslage mit einem 3:0-Sieg am grünen Tisch für Besiktas gewertet wird und die Istanbuler damit auch den Meistertitel zugesprochen bekommen. Diesen hatte Galatasaray seinerzeit mit einem Zähler Vorsprung geholt. Außerdem seien unerlaubterweise Dopingmittel zur Anwendung gekommen.

Bakkals Buch schlägt große Wellen

In der Saison 1986/87 trug der jetzt 55-Jährige das Trikot von Denizlispor. Am vorletzten Spieltag traf der Klub aus der Ägäis-Region in Istanbul auf Besiktas. Der Klub vom Dolmabahce-Palast befand sich zu jener Zeit mit Galatasaray mitten im Titelkampf. Die Schwarz-Weißen lagen in Führung, mussten aber fünf Minuten vor Schluss den Ausgleichstreffer durch Erol Tolga hinnehmen, der Jahre später verriet, dass er eigentlich ein eingefleischter Besiktas-Fan ist. Während die “Schwarzen Adler” zuhause unentschieden spielten, gewannen die Gelb-Roten mit 3:1 bei Antalyaspor. Am letzten Spieltag konnte man vor den eigenen Fans noch Eskisehirspor mit 2:1 besiegen und wurde Meister mit einem Punkt Vorsprung auf Besiktas (54 Punkte). 33 Jahre später gab der frühere Genclerbirligi-Coach preis, dass die Spieler nach dem Remis bei Besiktas von Galatasaray eine “Motivationsprämie” erhalten hätten.

MEHR ZUM THEMA

Der Bakkal-Effekt: Besiktas will Zusprechung des Meistertitels der Saison 1986/87

Mesut Bakkal: „Wir haben von Galatasaray eine Motivationsprämie erhalten!“

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Mehmet Sepil: "Wir haben nicht über die Ausländerregelung gesprochen"

Nächster Beitrag

Champions League-Finale womöglich doch nicht in Istanbul

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten