Galatasaray

Galatasaray in Österreich gegen RB Leipzig und FC Augsburg!

Am heutigen Mittwochvormittag reiste Galatasaray von Istanbul aus nach München. Von der Landeshauptstadt Bayerns aus werden die Gelb-Roten mit dem Bus nach Seefeld/Österreich fahren. Im Tiroler Land setzen die „Löwen“ dann bis zum 28. Juli ihre Vorbereitungen für die neue Saison fort. Wie auch ihre Kontrahenten Besiktas und Trabzonspor macht es sich der Meister der Spor Toto Süper Lig in Österreich gemütlich. Es stehen auch zwei Testspiele gegen zwei Bundesligisten an. Am 19. Juli um 18:00 Uhr (MEZ) geht es als erstes gegen UEFA Champions League-Teilnehmer RB Leipzig ehe es sechs Tage später zum Duell mit dem Tabellen-15. der abgelaufenen Bundesliga-Saison FC Augsburg kommt. Beide Partien finden im Tivoli-Stadion in Innsbruck statt.

Testspiele in Österreich
  • 19. Juli gegen RB Leipzig um 18:00 Uhr im Tivoli-Stadion (Innsbruck)
  • 25. Juli gegen FC Augsburg um 19:00 Uhr im Tivoli-Stadion (Innsbruck)
Afrika-Cup und Copa America-Teilnehmer fehlen – Neu-Transfers könnten dazustoßen

Außer Fernando Muslera (Copa America), Younes Belhanda, Mbaye Diagne und Sofiane Feghouli (alle Afrika-Cup) kann Chefcoach Fatih Terim aus dem Vollen schöpfen. Die letzteren beiden stehen sich am Freitag, den 19. Juli unterdessen im Finale des Afrika Cups gegenüber. Die Partie zwischen Senegal und Algerien wird um 21:00 Uhr auf DAZN und Spor Smart übertragen. Des Weiteren könnten sowohl Neu-Transfer Jean Michael Seri vom FC Fulham (GazeteFutbol berichtete) und Okan Kocuk, welcher seinen Vertrag mit Absteiger Bursaspor auflöste, im Trainingscamp in Seefeld dazustoßen. Der 23-jährige Torwart soll dem Vernehmen nach mit einem Vierjahresvertrag und einem Jahressalär von 2,5 Millionen TL (ca. 400.000 Euro) ausgestattet werden. Außerdem erhält der Keeper ein zusätzliches Handgeld von drei Millionen TL (ca. 500.000 Euro).

Der Kader für das Österreich-Camp sieht wie folgt aus: Adem Büyük, Ahmet Calik, Ali Yavuz Kol, Atalay Babacan, Batuhan Sen, Berk Balaban, Emre Tasdemir, Erencan Yardimci, Gökay Güney, Ismail Cipe, James Ozornwafor, Jimmy Durmaz, Marcos Teixeira, Mariano Ferreira, Metehan Mertöz, Mirza Cihan, Mustafa Kapi, Selcuk Inan, Sener Özbayrakli, Yunus Akgün, Yuto Nagatomo, Konstantinos Mitroglou, Martin Linnes, Ömer Bayram, Ryan Babel und Ryan Donk.

Vorheriger Beitrag

Trabzonspor mit zwei Neuzugängen ins Österreich-Trainingslager

Nächster Beitrag

Besiktas stellt Saisontrikots für die Spielzeit 2019/2020 vor

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

4 Kommentare

  1. Avatar
    18. Juli 2019 um 17:21

    Wir haben uns wohl mit falcao geeinigt 7Mio EUR Gehalt!!!!! Wenn das stimmen sollte zweifle ich wirklich am Menschenverstand unserer Klubführung. Auch wenn die Hälfte von Sponsoren übernommen werden soll ist das Zuviel

    • Avatar
      18. Juli 2019 um 18:23

      Das glaube ich nicht. 7 Mio Gehalt hat bei GS bisher niemand verdient.
      Vielleicht hat das ein Sneijder mit Bonuszahlungen erreicht. 7 Mio hat nicht mal Drogba verdient…

      Denke maximal 3,5 Mio, mehr auf gar keinen Fall.

    • Avatar
      18. Juli 2019 um 19:17

      Die Hälfte soll ja von Sponsoren übernommen werden, bisheriger Rekord in der Süper Lig war glaube ich van persie mit 5Mio mal sehen ob da was dran ist