Galatasaray

Galatasaray-Ikonen Felipe Melo und Tomas Ujfalusi ausgezeichnet

Vor dem Süper Lig-Spiel gegen MKE Ankaragücü wurden die früheren Galatasaray-Spieler Felipe Melo und Tomas Ujfalusi mit Plaketten geehrt. Der Brasilianer und der Tscheche erhielten ihre Auszeichnung unmittelbar vor dem Ligaduell aus der Hand von Vizepräsident Abdurrahim Albayrak. Beide langjährigen GS-Akteure feierten mit den Fans.

Melo und Ujfalusi sammelten mit „Gala“ fleißig Titel

Felipe Melo (36) ist aktuell noch in seiner Heimat Brasilien bei SE Palmeiras Sao Paulo aktiv. Der Mittelfeldmann spielte zwischen 2011 – 2015 für die „Löwen“. Mit dem türkischen Rekordmeister gewann Melo drei Meisterschaften und holte je zwei Pokal- und Supercupsiege. In der Süper Lig absolvierte der Mittelfeldfighter insgesamt 108 Partien, in denen ihm 13 Tore und elf Assists gelangen. Der Einsatzwille und Kampfgeist Melos sind unter den GS-Anhängern unvergessen.

Der mittlerweile 41-jährige Ujfalusi hat seine aktive Karriere als Spieler indes bereits beendet. Der 78-malige tschechische Nationalspieler stand zwischen 2011 – 2013 bei den Gelb-Roten unter Vertrag. Mit den Istanbulern errang Ujfalusi zwei Meistertitel und einen Pokalsieg. Sein bedingungsloser Einsatz verschaffte dem in Rymarov geborenen Verteidiger viele Sympathien. In der Süper Lig absolvierte der frühere Defensivakteur 35 Einsätze.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Einfach Foto-LINK anklicken und automatisch 20% bei allen BOLZR-Produkten sparen

Vorheriger Beitrag

Besiktas-Joker Yalcin entscheidet Partie zu Gunsten von Malatyaspor!

Nächster Beitrag

Marcelo: Weg aus Lyon, zurück nach Istanbul zu Besiktas?

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

5 Kommentare

  1. Avatar
    17. Dezember 2019 um 17:59

    Muslera, Mariano, Ahmet, Donk, Nagatomo, Selcuk Inan, Ömer, Taylan, Feghouli, Belhanda und Falcao.
    Wir müssen ein 0:2 aufholen und Terim traut sich nicht mit 2 Stürmern zu spielen…
    Sorry aber das Spiel muss ich mir nicht anschauen und ich weiß das wir wieder keine Tore schießen werden.

  2. Avatar
    17. Dezember 2019 um 15:43

    Fas Spiel heute dürfte Terim den Kopf kosten. Freue mich schon.

    Terim Istifa!!!!!!!!!!

  3. Avatar
    16. Dezember 2019 um 12:08

    Sehe das wie Kubinho uns fehlt ein leader im Team jemand der auf dem Platz die Leute mal aufweckt und brüllt eben wie ein Typ Melo…
    Momentan haben wir niemanden der für das Trikot kämpft ein Grund mehr auf die Jugend auch zu setzen Spieler die sich mit dem Verein identifizieren und sich für das Trikot zerreißen.

    • Avatar
      16. Dezember 2019 um 14:07

      Leider ist unser Kapitän Selcuk Inan kein Spieler der mal seinen Mund aufmacht und schreit. Und das aller wichtigste ist, dass er nie auf dem Platz steht.
      Muslera kann ich hier keinen Vorwurf machen, jemand der im Tor steht kann einfach nicht die Leute im Mittelfeld anbrüllen und sagen was zu sie zu tun haben. Einen anderen Leader außer Muslera sehe ich nicht. Es ist fast so, als ob wir ohne Kapitän auf dem Platz sind.

  4. Avatar
    16. Dezember 2019 um 11:30

    Schade das ausländische Spieler so schnell geehrt werden und die meistens türkischen Spieler irgendwie nicht. Ein Sabri war gefühlt 15 Jahre bei GS und wurde nicht mal offiziell verabschiedet. Und ein Melo und Ujfalusi kriegen in 3/4 Jahren eine Plakette oder sonst was.
    Man kann Sabri lieben oder hassen, aber sein Einsatz für das Trikot war immer da, was beim aktuellen Kader nicht zu sehen ist.
    Ich sag’s euch, wenn Melo im Team wäre, würde ich an eine Meisterschaft glauben. Aber ich sehe keinen der mal seinen Mund auf macht und den einen oder anderen auf dem Platz mal anbrüllt. Einen Leader haben wir leider nicht.