Galatasaray

Falls er bleiben sollte: Galatasaray-Coach Torrent plant Barcelona-Spielstil


Galatasaray-Trainer Domenec Torrent gab dem türkischen TV-Sender „Habertürk“ ein Interview, worin er sich unter anderem zum Ausfall von Kerem Aktürkoglu äußerte: „Kerem musste im Spiel gegen Fatih Karagümrük angeschlagen raus. Er hat bisher immer noch nicht trainiert. In der Halbzeitpause wollten eigentlich Alexandru Cicaldau und Taylan Antalyali ausgewechselt werden, aber ich bat sie weitere 15 Minuten zu spielen. Aktuell verfolgen wir Kerems Zustand ganz genau. Ich hoffe, dass er im Derby einsatzbereit ist. Am Freitag sollten wir mehr wissen. Falls er nicht spielen sollte, werden wir nach anderen Lösungen Ausschau halten. Auf jeden Fall sollte es keine Ausrede sein, dass ein Spieler fehlt“, so der spanische Übungsleiter. Des Weiteren gab er zu erkennen, dass Mostafa Mohamed und Sofiane Feghouli, die bereits verletzt von ihren Nationalmannschaften anreisten, ganz sicher nicht zur Verfügung stehen werden.

Torrent möchte Spielstil von Barcelona umsetzen

Neben den Planungen für das Derby gegen den Erzrivalen Fenerbahce sprach der 59-jährige Übungsleiter auch über die Vorbereitungen für die neue Saison: „Es ist schwierig im Fußball etwas zu versprechen. Aber ich kann sagen, wenn ich nächstes Jahr hier weitermache, werde ich versuchen, unseren Spielstil dem von Pep Guardiola aus Barcelona anzupassen. Wir werden Spieler mit verschiedenen Spielstilen für dieses Spiel brauchen. Ich spreche nicht von besseren Spielern. Wir haben gute Spieler. Wir brauchen zum Beispiel Spieler, die zwischen den Linien spielen können und in den entsprechenden Positionen mit ihrem starken Fuß spielen. Dafür müssen wir aber ein Trainingslager vor der Saison absolvieren. In New York hatten wir theoretisch gesehen im Vergleich zu Galatasaray weniger talentiertes Personal. Aber auch mit diesen Spielern konnten wir machen, was wir wollten. Wir müssen einen Stil entwickeln. Ich habe das Beispiel von Jürgen Klopp genannt: Es hat ihn drei Jahre gekostet, einen Stil zu entwickeln.“

Akbaba und Akgün sollen zurück

Dafür müssen aber neue Spieler her beziehungsweise ausgeliehene Spieler zurück, wie der aus Santa Coloma de Farners stammende Teamchef verriet: „Zunächst einmal wollen wir unsere wichtigen Spieler um Emre Akbaba und Yunus Akgün zurückholen. Da sie beide Spieler von Galatasaray sind, kann ich das ohne Bedenken mitteilen. Wir werden nächstes Jahr mit mehr türkischen Spielern spielen müssen. Ich kümmere mich um drei Dinge in meinem Fußballerleben. Das erste ist, auf junge Spieler zu achten. Wenn wir keinen Spieler aus der Jugend für die A-Mannschaft haben, dann verlange ich nach Transfers. Wenn wir in der Jugend und bei den Türken keine Spieler mit den gewünschten Qualitäten finden, können wir drei bis vier ausländische Spieler holen. Aber das müssen alles Spieler sein, die etwas bewirken. Das ist zumindest der Plan. Schauen wir, ob es uns auch gelingt.“





Vorheriger Beitrag

Trabzonspor freut sich über Millioneneinnahmen aus dem Besiktas-Spiel

Nächster Beitrag

UEFA modifiziert Financial Fairplay: Das hat sich geändert!

5 Kommentare

  1. 8. April 2022 um 18:04 —

    Ich persönlich würde Torrent halten, es macht null Sinn ihn nach 10-15 Spielen zu feuern. Er sollte die Zeit bekommen die er braucht. Fatih Terim hat man jahrelang geduldig und erfolgreich war man nur bedingt.

  2. 8. April 2022 um 13:35 —

    @sucukluyumurta

    Guck mal,
    1.bevor du hier nicht bereit bist wo anders weiter zu schreiben, antworte nicht so frech und hab respekt.
    Ich kenne dich noch unter deinem alten Namen Froschmi Affemi artik neysen, internetde anonym saygisizligi birak!
    2. Ich habe für Gala mehr in meinem Leben gemacht als du jemals machen wirst und kannst also red mir nicht von fan man tamam mi.
    3. bevor du nächstes mal kommentierst, lies Kommentare richtig! Da steht ANSATZ kannst du lesen? weisst du was ein Ansatz ist?? steht da er muss die Spiele gewinnen oder was? Der Ansatz zeigt das etwas versucht wird nicht das es klappt!!

    Sen hayirdir kommentiert nicht falan? Sen kimsin millete ne yapacagini söyliyorsun? Ein Anoymer Frosch mehr nicht.

  3. 8. April 2022 um 7:42 —

    Also bei Torrent muss ich sagen, das er sehr intelligent redet. Wenn er etwas sagt dann hat das Hand und Fuß, nicht wie die Cobans aus der Liga.

    Seine Philosophy gefällt mir auch sehr, nur wenn er wirklich wie Barca sein möchte, muss er wirklich die Formation ändern! Wir spielen seit Jahren die gleiche und haben 0 Erfolg und sind ständig schlechter geworden.

    Ich würde ihm auch eine reale Chance für die neue Saison geben, wenn er A. die ganzen Ü30 Spieler aussortiert und B. seine Spieler bekommt um Erfolg zu haben und C. wirklich etwas neues macht wie eine neue Formation, Spielstyl.

    Der neue Präsident muss halt mit ihm weiter machen wollen und ihm eine Chance geben. Das würde ich vielleicht auch machen bevor ich ihm eine Abfindung gebe, der hätte sowieso nur ein Vertag bis ende nächster Saison.

    Als Plan B würde ich schon mit Okan Buruk mündlich eine Abmachung machen falls Torrent die ersten 10 Spiele verkackt, soll er übernehmen.

    • 8. April 2022 um 11:08

      Ich finde 10 Spiele sogar etwas viel. Ich würde ihm seine Spielerwünsche ZEITGEMÄSS erfüllen und dafür sorgen das die Mannschaft sich so gut vorbereiten kann. Dann sollte man in den ersten 5 Spielen schon ein System Ansatz erkennen.

    • 8. April 2022 um 13:05

      @xabialonso05

      und genau wegen Fans und Funktionären wie dir wird die Türkei nie einen wichtigen Platz im Fußball einnehmen. Was will er bitte in 5 Spielen zeigen? Ein System aufzubauen dauert mindestens ein Jahr. Wie Torrent schon gesagt hat, hat Klopp anderthalb Jahre gebraucht um sein System in Liverpool einzubringen und dann kommen irgendwelche Leute her und meinen man darf ihm nur 5 Spiele geben. Wenn ihr keine Ahnung von Fußball habt, dann kommentiert einfach nicht.

Schreibe ein Kommentar