Galatasaray

Galatasaray bestätigt bevorstehenden Mor-Wechsel: „Verhandlungen aufgenommen“

Galatasaray Istanbul hat übereinstimmende Medienberichte über eine bevorstehende Verpflichtung von Emre Mor bestätigt. Der türkische Klub gab in einem offiziellen Statement am Mittwoch bekannt, dass „Verhandlungen über den vorübergehenden Transfer mit dem Spieler und dessen Klub Celta Vigo aufgenommen“ wurden.

Den vorausgegangenen Meldungen war zu entnehmen, dass die „Löwen“ im Anschluss an eine einjährige Leihe eine Kaufoption besitzen. Laut der spanischen Nachrichtenagentur „EFE“ hat sich Mor von seinen Teamkollegen bei den Galiciern bereits verabschiedet und soll in den kommenden Tagen den Medizincheck bei Galatasaray absolvieren.

Mor kehrt damit unter die Fittiche seines einstigen Förderers in der Nationalmannschaft, Fatih Terim, zurück. Dieser hatte den früheren Dortmunder 2016 erstmals für die Türkei berufen und mit zur EM 2016 genommen. In der Folge war Mor für 9,75 Millionen Euro vom FC Nordsjaelland zum BVB gewechselt. Nur einem enttäuschenden Jahr trennten sich die Wege und der technisch starke Angreifer schloss sich Celta an.

Auch in Spanien wurde Mor nicht glücklich, stand in seinen 39 Pflichtspielen nur 1.408 von 3.510 möglichen Minuten auf dem Feld (1 Tor/3 Assists). Sein Marktwert fiel zuletzt auf 2 Mio. Euro – der niedrigste Stand seit Juli 2016. Zuletzt sorgte er – einmal mehr – mit negativen Schlagzeilen für Aufmerksamkeit: Mor soll hinter dem Rücken seiner Berater selbst mit Galatasaray über einen Wechsel verhandelt und dabei Falschinformationen verbreitet haben – dass er ablösefrei zu haben sei.


Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf www.transfermarkt.de

Link: https://www.transfermarkt.de/galatasaray-bestatigt-bevorstehenden-mor-wechsel-bdquo-verhandlungen-aufgenommen-ldquo-/view/news/342055

Vorheriger Beitrag

Pfiffe der Fenerbahce-Fans: Nabil Dirar entschuldigt sich

Nächster Beitrag

GazeteFutbol-Geschichte: Heute vor 23 Jahren unterschrieb Gheorghe Hagi bei Galatasaray

GazeteFutbol

GazeteFutbol

1 Kommentar

Schreibe ein Kommentar