Galatasaray

Fix: Morutan unterschreibt bei Galatasaray – Terim hofft auf Europa League-Gruppenphase


Nach langen Verhandlungen über den ganzen Sommer hinweg ist Olimpiu Vasile Morutan endlich ein „Löwe“. Dies gab Galatasaray am heutigen Abend offiziell bekannt. Laut Börsenmeldung werden sich die Gelb-Roten die Dienste des offensiven Mittelfeldspielers 3,5 Millionen Euro kosten lassen. Allerdings muss der 22-malige Meister diese Summe erst innerhalb der nächsten drei Jahre entrichten. Des Weiteren konnte man sich mit dem Rumänen auf einen Fünfjahresvertrag einigen. Morutan selbst brachte nach der Vertragsunterzeichnung seine Freude zum Ausdruck: „Ich freue mich sehr beim größten Verein der Türkei zu sein. Ich kenne die Geschichte und weiß, welche großartigen Spieler hier spielen. Den Fans kann ich versprechen, dass ich stets auf dem höchsten Niveau spielen werde.“

Terim freut sich auf Morutan

Neben den eintreffenden Neuzugängen steht am Donnerstagabend bereits die nächste sportliche Hürde für Galatasaray an. Im Rückspiel der UEFA Europa League-Playoffs geht es im Istanbuler Recep Tayyip Erdogan-Stadion gegen Randers FC aus Dänemark. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften mit einem 1:1-Remis. Nun muss ein Sieg für die „Löwen“ her, um den Einzug in die Gruppenphase zu erreichen. Vor dem Match veranstaltete Chefcoach Fatih Terim die obligatorische Pressekonferenz, in der er unter anderem auch seinen neuen rumänischen Schützling begrüßte: „Wir freuen uns, einen jungen und wertvollen Spieler in unseren Kader aufzunehmen. Ich möchte anmerken, dass unser Scout-Team ihn seit seinem 18. Lebensjahr verfolgt. Rumänien hat für uns eine besondere Bedeutung. Jeder dort hat große Bewunderung für Galatasaray, da Galatasaray die größten Legenden Rumäniens einst beherbergte. Galatasaray ist eine sehr wichtige Marke. Deshalb begeistert der Name jeden jungen Menschen. Wenn wir die letzten zehn Jahre betrachten, denke ich, dass Rumänien eine neue Generation hervorgebracht hat. Ich habe auch gehört, dass Morutan sehr glücklich ist und es kaum abwarten kann zu spielen. Ich hoffe, er ist bald spielbereit und wir können ihn so schnell wie möglich einsetzen.“

„Imperator“ siegessicher – „Überraschungen“ bei Transfers

Zur Partie selbst sagte der „Imperator“: „Morgen steht das Spiel an. Die einzige Taktikeinheit werden wir heute angehen. Am Ende des Spiels steht eine Regeneration und dann schon die Taktikeinheit für das nächste Match gegen Kasimpasa an. Uns reicht ein 1:0. Ich erwarte kein Spiel wie dort, das wissen meine Spieler. Ich respektiere den Gegner, dass sie zuhause nicht verloren haben, aber wir sind hier ein erfahrenes Team und wissen, was zu tun ist.“ Auch auf die Fragen bezüglich weiteren Transfers antwortete Terim: „Bezüglich der Ausländerregelung werden wir keine Probleme bekommen. Es könnte aber dennoch sein, dass wir bis zum Ende des Transferfensters noch auf dem Transfermarkt aktiv werden. Das nicht nur wegen Gedson Fernandes. Mit der Vergabe der Nummer zehn lassen wir uns deshalb noch Zeit. Vielleicht könnte sich hier eine Überraschung anbahnen. Es werden noch Spieler den Verein verlassen. Ryan Babel und Radamel Falcao sind sehr wichtige Spieler und haben natürlich auch entsprechende Interessenten. Wir möchten unsere Strategie mit den Transfers von jüngeren Spielern fortsetzen. Dies bedeutet im Umkehrschluss aber nicht, dass wir nur junge Spieler holen werden.“





Vorheriger Beitrag

Trotz Rumpf-Kader in Helsinki: Gustavo spricht von richtungsweisendem Spiel

Nächster Beitrag

Playoffs der Conference League: Trabzonspor und Sivasspor unter Zugzwang

9 Kommentare

  1. 26. August 2021 um 16:01

    Herzlich Willkommen bei GS, Morutan.
    Wir haben einen guten Deal gemacht, wenn man bedenkt, dass der Präsident von seinem ehemaligen Verein 13 Mio Euro wollte, und keinen Cent runtergegangen ist. Zumal zahlen wir die 3,5 Mio Euro in 3 Jahren ab, oben drauf kommt eine Prämie i. H. v. 1,5 Mio Euro, wenn wir die EL Gruppenphase erreichen.
    Morutan hat sich dort durch absichtlich schlechten Leistungen weggeeckelt, ob man das gut finden soll, lasse ich hier im Raum stehen. Das gleiche kann er auch bei uns machen um zu einem größeren Verein zu wechseln.
    Dennoch viel Glück bei uns, mit seinem Landsmann Cicaldau kann er nun um 10er Position duellieren.

    Anbei wird Sekidika nach Belgien wechseln und macht dadurch Platz auf der „Ausländer-Liste“.

  2. 26. August 2021 um 14:27

    Typisch Türken. Jetzt wo Muslera 36 ist, redet man von einem Nachfolger. Wann lernen wir dazu?

    sowie wir jedes jahr mit meistens nur 2 Stürmer in die Saison gegangen sind, während ein Dynamo Dresden sogar mit 5 Spieler auf dieser Position bedeckt sind. einfach lächerlich

    • 26. August 2021 um 14:55

      Mal halblang – er ist vor kurzem 35 geworden.

      Über einen Nachfolger redet Galatasaray schon seit ca. 2 Jahren – nur wurde nie aktiv auf hohem Niveau danach gesucht. Die Suche danach scheint deswegen ziemlich kurzfristig zu sein, aber die Baustellen wo anderes waren halt größer.

  3. 26. August 2021 um 7:34

    Bin echt gespannt wie der sich macht. Man war sehr bemüht sich seine Dienste zu sicher, deshalb hoffe ich das man sich einen Rohdiamanten gesichert hat.

  4. 25. August 2021 um 22:36

    Das klingt schon deutlich besser und damit kann man auch leben hoffe der ist auch so gut wie der in den Medien und von Terim gehyped wird.

    Bin aber mal auf die Abgänge gespannt, wir bräuchten einen back up für LV,TW, dann einen richtigen DM im ZM und OM sehe ich stand jetzt eigentlich keinen Bedarf mehr auf den Flügeln bräuchten wir aufjedenfall jeweils einen Spieler und für die MS Position falls Falcao und Diagne noch wechseln

    • 26. August 2021 um 8:06

      Wir haben aktuell 4 Torwärter – wofür also einen TW-Backup?

      Bei LV und DM stimme ich dir zu.

    • 26. August 2021 um 8:43

      Fatih Öztürk und Ismael Cipe sind absoluter Müll und strahlen überhaupt keine Sicherheit aus Qualität ist ebenfalls nicht vorhanden. Wir bräuchten einen jungen türkischen Torhüter der nun behutsam hinter Muslera ca.2 aufgebaut werden kann und dann für ihn übernimmt:
      Berke wirkt auch nicht so ob man ihn vertrauen würde

    • 26. August 2021 um 9:34

      Fatih Ö. hat mich bisher auch maßlos enttäuscht und Cipe braucht einfach mehr Spielzeit, um sich zu beweisen.

      Ab und zu habe ich mich gefragt, wieso die überhaupt Torwart geworden sind, wenn sie scheinbar nichts halten können.

      Bevor wir einen Backup holen, müssen diese beiden weg.
      Berk muss bleiben – als dritter Torwart.

    • 26. August 2021 um 9:50

      Berk hatte mich in den Testspielen eigentlich auch überzeugt jedoch bin ich mir nicht sicher ob er wirklich die Qualität hat irgendwann mal bei uns im Tor zu stehen muslera ist auch schon alt und man sieht auch das er immer mehr Fehler macht da muss sein Nachfolger jetzt schon her um diesen in Ruhe aufzubauen. Hab aber irgendwie das Gefühl das die Leute das überhaupt nicht bedenken.

      Der Vertrag von Cipe und Öztürk laufen nächsten Sommer aus die Verträge sollte man dann auch nicht verlängern