Türkischer Fußball

FIFA Ultimate Team in der Kritik: Glücksspiel an der Konsole?

In den vergangenen Jahren gab es rund um das Konsolengame „FIFA“ immer wieder Kritik am Hersteller „EA Sports“. Allem voran sorgt der Spielmodus „Ultimate Team“ jährlich für neuen Ärger. Die Presse, YouTube und auch Anwälte beschäftigen sich inzwischen mit dem beliebten Spielmodus, indem Spieler ihren Kader durch Ingame-Käufe zusammenstellen können.

Um in FIFA 2021 gegen andere hochklassige Spieler aus aller Welt antreten zu können, spielt das Team eine wichtige Rolle. Im Ultimate-Modus werden die Kicker nicht rein zufällig ausgewählt, sondern man erhält sie durch sogenannte „Packs“. Diese können gegen die Spielwährung eingelöst werden, welche wiederum für reales Geld erworben werden kann. Schnell wird hier jedem klar, dass man sich ordentlich verbrennen kann, sofern man die besten Kicker des Planeten in seinem Team haben möchte.

Wir haben uns den Modus und bekannte YouTuber rund um diesen Kosmos einmal genauer angesehen und wollen über den Ultimate-Modus ein wenig informieren. Vor allem das Wort „Glücksspiel“ fällt immer häufiger in Zusammenhang mit dem Kauf der Packs, weshalb wir auch hier genauer hinsehen.

Was ist das FIFA Ultimate Team (FUT) eigentlich?

Bevor wir uns den Vorwürfen der Spielsucht widmen, schauen wir uns den Modus erst einmal genauer an. Im Grunde genommen verbindet das FIFA Ultimate Team (kurz FUT) das Game mit einer Art Karten-Sammelspiel.

Spieler stellen sich einen Kader aus ihren Wunschspielern mit der Spielwährung zusammen. Da diese jedoch begrenzt ist, kann eine Mannschaft aus Superstars nicht realisiert werden. An diesem Punkt kommen dann die sogenannten „Ingame-Käufe“ ins Spiel.

An verschiedenen Tagen bietet der Hersteller „EA Sports“ verschiedene Pakete an, die für bares Geld erworben werden können. In diesen „Packs“ befinden sich zahlreiche Kicker aus aller Welt. Mit etwas Glück wird aus der virtuellen Packung so beispielsweise Ronaldo oder Messi gezogen.

Teure Packungen sorgen für einen Geldregen bei EA Sports

Kommen wir nun zu den sogenannten „Packs“. Bereits 2020 berichtete der „Kicker“ über die unfassbare Goldgrube, die sich der Hersteller „EA Sports“ mit diesem Modus erschuf. Bereits seit 2009 besteht dieser Modus und sorgt jährlich für einen Geldregen beim Spieleentwickler.

Der Vergleich mit Online Casinos kam besonders in den letzten Jahren immer wieder auf. Viele der Spieler des Modus verbrannten binnen kurzer Zeit über 6.000,00 Euro, um einen konkurrenzfähigen Kader auf dem Platz stellen zu können. Ein Team aus lauter Fußballhelden wurde es jedoch häufiger nicht, sodass viele Spieler noch tiefer in die Tasche griffen und teilweise bis zu 12.000,00 Euro für ihren Kader ausgaben.

Bei solchen Summen kommt schnell der Gedanke an das Glücksspiel an einem Automaten. Auch in einem Online Casino weiß der Spieler vorab nicht, ob er gewinnt oder verliert. Auch hier sind viele Spieler bereits abgestürzt und haben binnen weniger Stunden alles verzockt. Bonusangebote wie, „Freispiele ohne Einzahlung“ auf SpieloTV vergleichen lohnt sich deshalb für viele Zocker. Ohne eine Bezahlung erhält man automatisch Freispiele, die zu einem Gewinn führen können.

Handelt es sich beim FUT um Glücksspiel?

Kommen wir nun zu der unangenehmen Frage, die wirklich niemand freiwillig beantworten möchte. Auch wir wollen uns hier ein wenig zurückhalten, da es bisher nicht zu einer offiziellen Feststellung kam, dass es sich bei diesem Spielmodus um Glücksspiel handelt.

Was man jedoch hier noch einmal aufführen kann, ist die Ungewissheit, die vor jeder Öffnung vorhanden ist. Sicherlich werden viele junge Männer und Frauen, Väter und Mütter noch Pokemon-Karten oder andere Sammelkartenspiele kennen. Auch hier war es so, dass man vorab nie wusste, was sich in der Packung befindet.

Dadurch, dass sich die Preise jedoch immer weiter anheben, sollte man vorsichtig an FUT herangehen. Sofern man sich ein Limit setzt und nicht zu viele Pakete kauft, kann die Öffnung auch einen riesigen Spaß bringen. Wer zu viel Geld investiert, könnte am Ende enttäuscht sein, dass sein Team trotz des riesigen Einsatzes nicht hervorragend ist. Eine Verbindung zu dem Glücksspiel, bei dem die „Bank“ am Ende zumeist gewinnt, ist also vorhanden.

Streamer zeigen die Öffnung live

YouTube und Twitch.tv sind Streaming-Plattformen, die täglich mehrere hunderttausend Menschen vor den Bildschirm ziehen. Profi-Gamer oder ganz Hobbyspieler übertragen in ihrem Stream ein Computer- oder Konsolenspiel. Zuschauer erhalten so einen Einblick auf die Spielmechanik und können sich mit dem Streamer unterhalten.

Auch die Pack-Öffnungen wurden auf Twitch.tv live übertragen. Auf YouTube sind die Öffnungen von bekannten Streamern wie beispielsweise „MontanaBlack“ oder „Trymacs“ zahlreich angesehen wurden. Ein Best-Of von MontanaBlack besitzt über 1,5 Millionen Aufrufe, sodass der bekannte und beliebte Streamer sich einen Teil des Einsatzes sicherlich durch die Videoplattform verdienen konnte.


Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks


Vorheriger Beitrag

TFF: So sieht die neue Frauen-Süper Lig mit Ausländerbeschränkung und Altersgrenze aus

Nächster Beitrag

Trabzonspor: Längere Pausen für Bakasetas und Türkmen

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar