Fenerbahce

Fenerbahce verleiht Samatta nach Antwerpen – Verträge von Zanka und Perotti aufgelöst


Nach einer enttäuschenden ersten Saison in Kadiköy hat sich Fenerbahce von Mbwana Samatta getrennt und den Stürmer aus Tansania mitsamt Kaufoption für ein Jahr an Royal Antwerpen verliehen. Der belgische Erstligist, der in der Gruppenphase der Europa League auf die Istanbuler trifft, meldete den Transfer kurz vor der Schließung des Sommer-Transferfensters perfekt. Zahlen zum Deal wurden von den jeweiligen Klubs nicht genannt. Erst zu Saisonbeginn hatte Fenerbahce die Kaufpflicht für Samatta in Anspruch nehmen müssen und stolze sechs Millionen Euro für den 28-Jährigen an Aston Villa gezahlt. Unter Vitor Pereira wäre der Tansanier nach Enner Valencia und Serdar Dursun nur Stürmer Nummer drei gewesen, zumal die Gelb-Marineblauen laut den Aussagen von Präsident Ali Koc noch einen weiteren Stürmer verpflichten werden.

Zanka, Perotti, Sungur und Güctekin gehen ebenfalls

Neben Samatta haben auch Innenverteidiger Zanka und Diego Perotti die „Kanarienvögel“ verlassen. Die Verträge der beiden aussortierten Spieler wurden einvernehmlich aufgelöst. Die offiziellen Vollzugsmeldungen werden im Laufe des Mittwochs erwartet. Oguz Kagan Güctekin wurde derweil an KVC Westerlo nach Belgien verkauft, während der 19-jährige Stürmer Baris Sungur an Viertligist Karsiyaka nach Izmir verliehen wurde.





Vorheriger Beitrag

Wieder Belgien: Fenerbahce verleiht Mauricio Lemos

Nächster Beitrag

Fatih Karagümrük: Yuvakuran kommt von Besiktas, Berater bieten Ribery an

5 Kommentare

  1. fenerkusen
    1. September 2021 um 14:32

    Freunde, wenn Spieler zu uns transferiert werden, weil die in irgendeiner Liga Leistungen gezeigt haben, nehmen wir diese mit Kusshand. Sofern der Spieler auf ganzer Linie versagt, was hier der Fall ist, scheren wir ihn zum Teufel. Bitte überdenkt mal das ein Spieler immer so gut zum Team/Verein passt, soweit der Trainer/Verein auch in der Lage ist ihn zu führen. Nicht immer sind die Spieler an allem Schuld!

    Finde es eher grausam, dass die Spieler allesamt uns mit einem finanziellen Minus verlassen. Hier würde ich eher nach den Verantwortlichen suchen!

  2. 1. September 2021 um 13:59

    Wenn dieser Samatta in Belgien sagen wir mal 20 Saisontore schießen sollte, dann würde ich ihn trotzdem nicht zurück haben wollen, da er mir viel zu weich und zu hypersensibel für die türkische Süperlig ist.

    Der Typ ist einfach nicht für die türkische Süperlig geschaffen, da brauchen wir uns jetzt auch nichts anderes einreden oder? Ich meine wenns nicht geht, dann gehts eben nicht und auf Teufel komm raus können und sollten wir diesen Samatta auch nicht auf Süperligstandards umpolen oder?

    Wenn er in Belgien glücklich ist, dann bin ich es auch, nur wenn er im Cubuklu auf dem Platz rumsteht bin ich es nicht. Es bringt wie gesagt absolut gar nichts, wenn Samatta bei uns unglücklich ist und die FB Anhänger darunter zu leiden haben oder?

    Deshalb würde ich diesen Transfer als großes beidseitiges Missverständnis bezeichnen, je früher diese „Zwangsehe“ wieder geschieden wird, desto besser für beide Seiten….

  3. 1. September 2021 um 10:56

    Unfassbar, dass ein Verein für Samatta gefunden wurde.
    Freut mich sehr! Der Typ ist grottig und erweckt auch absolut nicht den Eindruck, dass er überhaupt tore schießen will.

    Lemos ist auch weg, ausgeliehen an Beerschot V.A.

  4. 1. September 2021 um 9:31

    Samatta hat nicht nur keine sportlichen Leistungen auf dem Platz gezeigt, sondern auch noch eine total unmotivierte Haltung an den Tag gelegt, vor türkischen Tribünen hast du mit sowas total verschissen.

    Ich meine auf dem Platz kannst du dich vor den Zuschauern nicht verstecken, die kriegen das doch alle mit wer bereit ist Leistung zu zeigen und wer nur seine Nüsse spazieren trägt oder?

    Machen wir uns doch nichts vor, es wäre nur eine Frage der Zeit gewesen, bis ihn die FB Anhänger auf den Tribünen gnadenlos ausgepfiffen hätten und das hätte innerhalb der Mannschaft für Unruhe gesorgt, deshalb ist eine Leihe von Samatta nach Belgien die absolut beste Wahl für beide Parteien gewesen.

    Übrigens soll es lt. Ali Koç einen Spieler im FB Kader geben, der sich weigert den Verein zu verlassen, er wollte hier keinen Namen nennen, ich denke aber das es entweder Caner, Sinan oder Dirar ist. Der Vogel wird sowieso auffliegen und kann sich nicht in der Anonymität verstecken, derjenige von diesen 3 der nach Schließung des Transferfensters noch nicht den Verein verlassen hat wird dieser Verweigerer sein oder?

    Wenn er keine Probleme mit den FB Anhängern bekommen möchte sollte er seine ungesunde Haltung nochmal gründlich überdenken und eine gute Entscheidung treffen, ansonsten wird er den vollen Unmut der Fans zu spüren bekommen nur daß das unmissverständlich klar ist.

  5. 1. September 2021 um 2:34

    Ich bin froh, dass wir diesen Samatta diese Saison nicht mehr erleben müssen! Wegen ihm hatte ich größtenteils Kopfschmerzen nach den Spielen gehabt.
    Hoffentlich macht er seine Tore wie damals, als er noch bei Genk war, dann wird die KO hoffentlich durchgezogen.

    Schade übrigens, dass wir für Perotti und Zanka nichtmal etwas Ablöse bekommen. Für das FFP wäre es nun mal wichtig gewesen, die kleinen Summen mitzunehmen. Hoffentlich bekommt man aus Sinan, Caulker und eventuell Lemos noch eine Ablöse von insgesamt 3-5 Mio.

    Leider haben wir im Kader noch einige Einzelfälle, wie Dirar, Caner und co. die sowieso keinen Sinn mehr in ihrem Leben haben und den Verein das Leben schwer macht.

    Ali Koç hat übrigens angekündigt, dass noch mindestens ein Stürmer verpflichtet wird, der an der EL Teilnehmen kann, d.h., dass weitere Transfers dann dementsprechend keine EL Lizenz bekommen werden und später transferiert werden.