Fenerbahce

Fenerbahce-Trainer Pereira: „Aktuell zählen nur die Ergebnisse“


Der eng getaktete Matchkalender sowie die zahlreichen Verletzten fordern bei Fenerbahce ihren Tribut. Wie schon gegen Medipol Basaksehir (0:2), wirkte die Elf von Trainer Vitor Pereira auch gegen GZT Giresunspor nicht wirklich spritzig und spielfreudig. Der Unterschied zum Spiel im Fatih Terim-Stadion: Die Gelb-Marineblauen konnten die Partie gegen den Aufsteiger dennoch gewinnen und den Abstand auf die Tabellenspitze auf einen Zähler verkürzen.

„Haben keine Zeit zum Trainieren“

Coach Vitor Pereira erklärte nach der Partie, dass sich die Mannschaft noch auf die Doppel- und Dreifachbelastung gewöhnen müsse: „Es ist nicht leicht, bei so vielen Spielen immer die Energie aus dem Frankfurt-Spiel zu zeigen. Der Sieg war heute immens wichtig. Das Spiel in Frankfurt steckt uns immer noch in den Knochen, weil wir anschließend einfach keine Zeit hatten, uns anständig zu regenerieren. Wenn die verletzten Spieler zurückkehren, haben wir wieder mehr Optionen zur Hand. Dennoch hat heute der Mannschaftsgeist gestimmt.“ Der Portugiese weiter: „Vor dem Gegentreffer haben wir das 3:0 verpasst. Anschließend haben wir uns zurückgezogen um das Ergebnis halten zu können. Ich kann das ein Stück weit verstehen, da die letzten Resultate am Selbstvertrauen des Teams genagt haben. Und dieses Selbstvertrauen wird Stück für Stück zurückkommen. Aktuell zählen nur die Ergebnisse. Denn wir haben keine Zeit, anständig zu trainieren und an unseren Schwächen zu arbeiten. Aktuell geht es in erster Linie darum, sich auszuruhen und zu regenerieren.“

Keles: „Waren nah dran am Unentschieden“

Auf der Gegenseite konnte Giresun-Coach Hakan Keles mit der Leistung seiner Truppe in Kadiköy durchaus zufrieden sein. Der Underdog rüttelte lange Zeit an der Sensation, am Ende fehlte dem Aufsteiger aber die nötige Durchschlagskraft, um die Fenerbahce-Defensive dauerhaft in Bedrängnis zu bringen. „Das frühe Gegentor hat uns natürlich negativ beeinflusst. Anschließend waren wir schnell ebenbürtig und haben leider den Elfmeter vergeben. Insgesamt bin ich mit der Leistung meines Teams aber zufrieden. Wir haben bis zum Ende gekämpft und waren nah dran am Unentschieden. Heute hat das Resultat nicht gestimmt, aber schon bald werden wir auch das hinbekommen. Jetzt kommen die Spiele gegen die direkten Konkurrenten. Wir müssen dranbleiben“, so Keles. Weiter geht es für den Aufsteiger von der Schwarzmeerküste am Sonntag zuhause gegen Yukatel Kayserispor. Vor der Länderspielpause wartet dann noch Göztepe aus Izmir. Springen für Hakan Keles und sein Team in den beiden Partien weiterhin keine drei Punkte heraus, wäre ein Trainerwechsel während den Länderspielen keine Überraschung.





Vorheriger Beitrag

2:1-Arbeitssieg für Fenerbahce gegen Giresunspor

Nächster Beitrag

U16 Türkei: Sieg & Niederlage gegen Weißrussland

2 Kommentare

  1. 24. September 2021 um 21:21 —

    Ich finde das uns der Ausfall von Tisserand sehr geschwächt hat, in den Vorbereitungsspielen sowie in den ersten 3 Ligaspielen konnte Tisserand gut hervorstechen, er hat unser offensiv Spiel belebt und das trotz als IV, seine langen Pässe und Flanken aus dem rechten Halbfeld kamen alle hervorragend an und wir kamen dadurch zu gefährlichen Situationen.

    Dieser Serdar Aziz taugt definitiv als Back Spieler aber im System von Pereira ist er im Offensivspiel zu schwach.

    Des weiteren hat der Ausfall von Irfan Can Kahveci auch Lücken hinterlassen.

    Ein Ozan Tufan würde uns in dieser aktuellen Situation mehr als behilflich sein.

    Gustavo und Yandas auf der zentralen Position passt einfach nicht mehr.

    Gustavo ist an seinem Zenit angelangt und gehört mit seiner Spielweise in die Abwehr. Konnte kein einzigen Distanzschuss einlochen.

    Yandas hat auf dem Platz sowieso nichts verloren das wissen wir alle.

    Mit Irfan & Ozan auf der zentralen Position hätten wir gegen Sivasspor sowie Basaksehir gewonnen und ein Sieg gegen Frankfurt wäre auch drin gewesen.

    Gemüse und Obst vorbeugen Verletzungen und lassen diese auch schneller kurieren, sie heilen dadurch schneller.

    Ich frage mich wirklich, wirklich was diese Idioten auf Samandira jeden Tag Fressen ?! Was gibt es dort zum Frühstück ? Mittagessen ? Abendessen ? Was gibt es für Snacks für zwischen durch ?

    Ich verstehe diese Verletzungen nicht.

    Ich bin dafür das unsere Köche, wenn wir denn welche haben 1 Woche die Bayern Münchener besuchen und den Speiseplan alles 1 zu 1 kopieren.

    Unsere Spieler müssen sich auch Privat an einem gesunden Ernährungsplan halten, bei Abweichungen muss es vertragliche Konsequenzen geben.

    Ein Spieler sollte nicht umsonst Millionen Gelder verdienen dürfen. Geben wir einem Spieler einen Spielervertrag, dann gehört sein Arsch uns.

  2. 24. September 2021 um 11:54 —

    Wir befinden uns durch die viel zu verspätete Transferpolitik des FB Vorstandes immer noch in einer Art Findungsphase, letzte Spielertransfers wie Berisha, Rossi, Crespo und Meyer haben dadurch die Saisonvorbereitung komplett verpasst und sollen jetzt in so kurzer Zeit auf Anhieb funktionieren, jedenfalls ist das die Erwarungshaltung von solchen „Fussballexperten“ wie Ridvan Dilmen und Co. was ich persönlich für totalen Schwachsinn hoch 10 halte.

    Über den Crespo ziehen sie nach seinen ersten 45 Einsatzminuten im FB Dress schon negativ her, diese Leute mit ihren viel zu hohen Erwartungen würde ich auch als absolute Schwachmaten und Vollpfosten bezeichnen, da solche hohen Forderungen an die Neuzugänge viel zu unrealistisch sind.

    Mir gefällt bisher ein Rossi sehr gut, aber er braucht natürlich auch noch seine Zeit um sich an die Spielweise in der türkischen Süperlig zu gewöhnen und sich zu aklimatisieren, das klappt eben nicht von heute auf Morgen, aber ich sehe an ihm schon eine Art Qualität in seinen ganzen Aktionen auf dem Platz, bence Rossi daha cok can yakacak bilmiyorum anlatabildim mi?

    Wir spielen keinen guten Fussball, gewinnen aber trotzdem und das ist in dieser Phase sehr wichtig, da am Ende die Mannschaft in der Süperlig den Titel gewinnt die nicht die meisten Tore oder den schönsten Fussball gespielt hat, sondern die am Ende die meisten Punkte auf dem Konto vorzuweisen hat so einfach ist das ganze liebe Freunde.

Schreibe ein Kommentar