Fenerbahce

Fenerbahce ohne Özil in Konya – Die voraussichtliche Startelf der Istanbuler


Fenerbahce muss am elften Spieltag der Süper Lig im Auswärtsspiel bei Ittifak Holding Konyaspor neben Serdar Aziz und Bright Osayi-Samuel auch auf Spielmacher Mesut Özil verzichten. Der 33-Jährige wurde wegen anhaltender Beschwerden nicht mit nach Zentralanatolien genommen und blieb in Istanbul. Der gebürtige Gelsenkirchener soll erst wieder zum Team stoßen, wenn er schmerzfrei ist. In der laufenden Saison kommt der technisch starke Linksfuß wettbewerbsübergreifend auf zwölf Pflichtspieleinsätze für den Klub aus Kadiköy. Dabei konnte Özil drei Treffer erzielen und einen weiteren vorbereiten. Bislang fiel der Weltmeister von 2014 krank oder verletzungsbedingt gegen Olympiakos Piräus und Altay aus. Gegen Kasimpasa saß Özil auf der Bank. „Fener“ belegt nach zehn Spieltagen mit 19 Punkten aktuell Platz fünf. Konya liegt mit zwei Zählern weniger auf dem Konto auf Rang sieben.

Gegen Konyaspor wird erwartet, dass Fenerbahce mit folgender Startaufstellung beginnt:

Bayindir – Tisserand, Kim, Szalai – Sangare, Gustavo, Sosa, Kadioglu – Pelkas, Rossi, Valencia.




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 19,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

2:1 im Schwarzmeer-Derby: Tabellenführer Trabzonspor setzt Siegesserie fort

Nächster Beitrag

Mario Balotelli: "Von den türkischen Trainern kenne ich nur Fatih Terim"

8 Kommentare

    • 30. Oktober 2021 um 23:23

      Keine Hobbys?

  1. 30. Oktober 2021 um 18:10 —

    GOOOOOOOOAAAAAALLLLLLLLL KONYAAA !!!

    Konya 2:0 Fenerbahce

    • 30. Oktober 2021 um 18:59

      Wieso tust du Dir das an Emre? bence hic birisi adam degil, ich meine kein einziger hat ein bischen Charakter vorzuweisen, ins Megafon brüllen bringt wie ich gesagt habe keine Punkte für FB, aber das kapieren diese Vollpfosten und Schwachmaten anscheinend nicht, deshalb müssen sie das ganze wohl auf die harte Tour erfahren.

      Ich schaue mir kein einziges Spiel mehr von FB an, ich meine diese Pussys kann man doch nicht ernsthaft als richtige Fussballer bezeichnen oder?

    • 30. Oktober 2021 um 19:36

      Ich werde mir auch keine Spiele mehr anschauen,
      das wars. Dieser Klub raubt mir den letzten Nerv und das darf ich meiner eigenen Gesundheit zur Liebe nicht mehr antun.

      Ali Koc ISTIFA.

      Jetzt hat Altay eine Schulterverletzung und ist weinend vom Platz gegangen, der Junge tut mir nur noch leid.

      Wenn er Klug ist, verlässt er diesen Klub.

  2. 30. Oktober 2021 um 18:03 —

    Und was hab ich gesagt ?

    2 Minute und Konya 1:0 FB.

    Aber Lionel Messi hat auch gut geschossen.
    Unmöglich zu halten.

  3. 30. Oktober 2021 um 17:46 —

    Konyas Taktik ist für jeden Fenerli offensichtlich,
    In den ersten 5 Minuten schnell das 1:0 machen bevor Fener sein Kaffee ausgetrunken hat, dann die restlichen 85 Minuten Mauern.

    Das traurige dabei ist, dass es höchstwahrscheinlich auch dazu kommen wird.

    Deshalb muss Fener schneller als Konya das 1:0 machen.
    Ich weiß nicht ob den Spielern das bewusst ist.

    Das Özil fehlt, hat nichts mit sein Schmerzen zu tun. Den Typen geht es sehr gut.

    Er passt nicht ins System von Pereira und Pereira will Ihn raus haben aus dem Kader.

    Jetzt hat Pereira die Chance Ali Koc zu beweisen das er ohne Özil 3 Punkte holen kann.

  4. 30. Oktober 2021 um 11:24 —

    Das Spiel gegen Konyaspor kann man sich m.M.n. als FB Anhänger getrost schenken, ich meine gegen diese Antifussballmannschaft aus Konya kann man doch nicht ernsthaft ein attraktives Spiel auf dem Platz erwarten oder?

    Ich möchte dieses ganze Zeitspiel auf dem Platz und diese schlechte Schauspielerei bei jedem harmlosen Zweikampf jedenfalls nicht sehen und deshalb schalte ich bei diesem Spiel erst gar nicht ein.

Schreibe ein Kommentar