Fenerbahce

Fenerbahce-Kapitän Özil zum Galatasaray-Derby: „Fahren hin um zu gewinnen!“

Fenerbahce-Profi Mesut Özil hat sich am heutigen Mittwochnachmittag vor dem „Interkontinentalen Derby“ am Sonntagabend gegen Galatasaray gegenüber dem vereinseigenen TV-Sender „FBTV“ geäußert. „Zunächst einmal sind wir sehr aufgeregt. Es wird ein gutes Spiel. Ein paar Spieler fehlen noch, aber diese werden morgen von den Nationalmannschaften zurückkehren. Wir fahren mit den Vorbereitungen fort und haben in den letzten Tagen wirklich hart gearbeitet. Jeder ist sich über die Bedeutung des Derbys bewusst. Auf dem Feld und im Training zeigt sich der Ehrgeiz aller. Wir werden unser Bestes geben, um dort den Platz als Sieger zu verlassen. Unsere Fans sollten uns immer vertrauen und unterstützen. Wir sind auf ihre Unterstützung angewiesen. Leider machen wir eine schwierige Phase durch. Aber wir werden es als Team schaffen, uns aus dieser Misere zu befreien.  Sie sollen für uns beten. Wir fahren dorthin, um zu siegen. Hoffentlich schenken wir unserer Community die drei Punkte“, so der gebürtige Gelsenkirchener.

Als Kind: Özil hat Derbys in Kaffeehäusern verfolgt

Auf die Frage, wie er die Derbys gegen den Erzrivalen einordnet, zeigte der 33-jährige Ex-Arsenal-Spieler Beispiele aus seiner Kindheit auf: „Natürlich hat es auch für mich einen sehr hohen Stellenwert. Denn ich bin seit meiner Kindheit ein Fan von Fenerbahce. Wir sind mit den Derbys aufgewachsen. Damals haben wir die Spiele in Deutschland entweder zu Hause mit der Familie oder in Kaffeehäusern verfolgt. Wir haben dort in einer gemischten Atmosphäre das Derby geschaut. Die Hälfte von ihnen waren Fenerbahce-Anhänger, die andere Hälfte für Galatasaray. Natürlich haben wir Fenerbahce unterstützt. Wir haben ausgiebig gefeiert, wenn wir gewannen. Deshalb blicke ich bereits mit Vorfreude auf den Sonntag. Und so Gott will, werde ich in der Startelf stehen und alles auf dem Platz geben.“ Der frühere Real Madrid-Akteur sprach im weiteren Verlauf auch über die Bedeutung des gelb-marineblauen Trikots. „Ich bin unglaublich stolz. Es war schon immer mein Traum, dieses gestreifte Trikot zu tragen. Ich bin dankbar zu Gott, dass er es mir ermöglicht hat. Wie gesagt, ich bin sehr glücklich. Ich hoffe, dass ich meinem Team in dieser Saison helfen kann. Als Team haben wir Ziele. Ich habe auch meine eigenen Ziele: Diesem Team auf dem Platz bestmöglich zu helfen. Ich hoffe, es gelingt uns. Wir hoffen, dass wir am Ende der Saison unsere Ziele als Team erreichen“, so der 92-malige Nationalspieler, der bei der FIFA WM 2014 die Weltmeisterschaft mit Deutschland gewann.





Vorheriger Beitrag

EM-Quali U19: Türkei nach 4:1 über Rumänien als Gruppensieger weiter

Nächster Beitrag

Diese Nationen haben sich bereits für die WM qualifiziert

3 Kommentare

  1. 18. November 2021 um 11:02 —

    Früher waren auch für mich die Spiele zwischen GS und FB das Highlight der laufenden Süperligsaison, aber dieses Jahr werde mir das anstehende Derby zwischen GS und FB bewusst nicht ansehen.

    Jedenfalls habe ich absolut keinen Bock darauf über 90 Minuten und darüber hinaus diese ganze Foulorgie zwischen diesen beiden Teams zu sehen, ich meine wenn über 40 Fouls während dem Spiel passieren und bei einem Foul das Spiel minimum 2 Minuten lang steht, dann kann man doch nicht wirklich Fussball zwischen diesen beiden Mannschaften sehen oder?

    Also was soll ich mir hier schon großartig ansehen? Ich habe jedenfalls absolut keine Lust auf so ein langweiliges Fussballspiel…..

  2. 18. November 2021 um 10:32 —

    Das Spiel wird sowieso wieder total langweilig und in einem 0-0 enden. Wir kennen die alte Nummer, beide Mannschaften werden auf keinen Fall verlieren wollen und deswegen vorsichtig agieren. Hab mir letztens die alten Derbys auf Youtube angesehen und muss echt sagen, dass diese von der Atmosphäre und vom Spielverlauf so viel unterhaltsamer und spannender waren. Da habe ich Tage und Wochen vorher auf das Derby hingefiebert. Heute ist es einfach nur ein normales Spiel wie jedes andere auch, nur dass man sich ein wenig über die andere Seite lustig machen kann.

  3. 17. November 2021 um 23:57 —

    Immer wenn ich von einem FB Spieler vor irgendwelchen Derbys so einen Scheiß lese, dann kacken wir das Spiel total ab, jedenfalls werde ich für diesen Fussballmillionär Özil nicht ein einziges Gebet sprechen, ich meine wofür denn auch, damit der Vogel für das viele Geld das wir ihm bezahlen mal ein klein wenig Leistung auf dem Platz zeigt oder wie, dieser Satz ist ja mal sowas von unverschämt oder etwa nicht?

    Übrigens gehe ich mit euch jede Wette ein, dass dieser Özil ohne Navi oder Chauffeur niemals den Weg in die Telekom Arena oder sollte ich es lieber Nef Arena nennen, finden kann, da geb ich euch allen Brief und Siegel drauf.

    Ich meine auf der einen Seite 5 Millionen Avro bei FB verdienen und dann den Weg in die Telekom Arena nicht alleine finden, dass ist mir schon ein Musterprofi und ein toller FB Kapitän, vielen Dank auch dafür „büyük baskan“…..

Schreibe ein Kommentar