Fenerbahce

Erst in der Verlängerung: Fenerbahce müht sich gegen Afyonspor ins Achtelfinale


Fenerbahce musste gegen den Tabellendritten der dritten türkischen Liga mehr investieren als dem Istanbuler Spitzenklub lieb war. Denn Afjet Afyonspor spielte zunächst mutig. Zu mutig aus Sicht der Hausherren, die bis zur 60. Minute drei Großchancen des Underdogs überstehen mussten. Zweimal rettete Berke Özer glänzend, einmal Max Meyer auf der Linie. Ansonsten lief die Partie vor den rund 9.000 Fans wie erwartet. Fenerbahce dominierte das Geschehen und ließ reihenweise Chancen liegen. Insgesamt agierte die Mannschaft von Zeki Murat Göle in der Offensive zu fahrlässig, insbesondere Enner Valencia hatte die Führung für die Gelb-Marineblauen mehrmals auf dem Fuß.

Valencia und Osayi-Samuel brechen den Bann

So kam es, dass Coach Göle im Laufe der zweiten Halbzeit nahezu sein gesamtes Stammpersonal einwechseln musste. Als die Kräfte beim Drittligisten immer mehr schwanden, zog Fenerbahce ein erdrückendes Power Play auf, das allerdings erst in der Verlängerung Früchte trug. Enner Valencia vom Punkt und der eingewechselte Bright Osayi-Samuel nach Vorlage von Filip Novak sorgten letztendlich für den standesgemäßen Sieg des Favoriten, der auf Grund des deutlichen Chancenplus der Hausherren deutlich höher hätte ausfallen müssen.

Aufstellungen

Fenerbahce: Berke Özer, Tisserand, Szalai, Muhammed Gümüskaya (94. Novak), Nazim Sangare (61. Osayi-Samuel), Crespo, Meyer (46. Zajc), Burak Kapacak (46. Mert Hakan Yandas), Rossi (46. Irfan Can Kahveci), Pelkas (73. Serdar Dursun), Valencia

Afjet Afyonspor: Anil Atag, Emre Dayan (77. Ismail Haktan Odabasi), Nazmi Candogan, Erdinc Pekgöz (103. Mert Üner), Celal Hanalp, Alper Tursun, Süleyman Olgun (77. Taha Can Velioglu), Dogan Ates (65. Feyyaz Belen), Dogukan Emeksiz (89. Ilke Tankul), Erhan Sentürk, Fatih Aktay (103. Cihan Özkara)

Tore: 1:0 Valencia (94., Elfmeter), 2:0 Osayi-Samuel (99.)

Gelbe Karten: Crespo, Yandas (Fenerbahce) – Candogan, Sentürk, Tursun, Atag (Afyonspor)





Vorheriger Beitrag

Pokal: Adana mit Last-Minute-Sieg – Alanya & Karagümrük ohne Probleme – Göztepe auch siegreich

Nächster Beitrag

Alanyaspor: Trainer Bülent Korkmaz tritt zurück - Gerüchte um Farioli

6 Kommentare

  1. 30. Dezember 2021 um 13:05 —

    Für mich gibts 2 essentielle Fragen die beantwortet werden müssen wie….

    1.) Kann Ali Koc einen guten Trainer zu FB holen oder nicht? Also ich glaube nicht daran, wenn ich mir die letzten 3,5 Jahre ansehe.

    2.) Kann Ali Koc einen guten Stürmer zu FB holen oder nicht? Das glaube ich auch nicht wenn ich mir die Pfeifen der letzten Jahre ansehe.

    Und bevor wir diese 2 Probleme bei FB nicht gelöst haben, brauchen wir hier nicht ansatzweise über Fussball reden oder?

    Mir ist es mittlerweile auch scheissegal was für Probleme wir bei FB haben wie FFP oder ähnliches, wir brauchen trotzdem einen guten Stürmer und einen guten Trainer und das muss Ali Koc ohne wenn und aber lösen, wenn er es nicht kann, dann brauchen wir ihn nicht, dann soll er bitte gehen oder?

  2. 30. Dezember 2021 um 11:27 —

    Nein Ich verstehe eins nicht ! Du hast einen Trainer vor halben Jahr eingestellt diesen mit nem langjährigen Vertrag ausgestattet. Warum kündigst du den Trainer wenn du eh keinen Erstatz hast? Damit wir mit Interimstrainer die Europa Plätze auch noch verzocken? Wir alle, also der Verein muss doch eh die Vertragsauflösung bezahlen also warum nicht gleich weiter mit Vitor bis du einen neuen Trainer hast. Oder will man mir erzählen Zeki Göle wäre besser als Vitor Perreira…. warum passieren ständig diese Fehler ? Wir lachen über Terim das er nicht am Spielfeldrand steht, und in 10 Saisons gefühlt 1 Saison gefehlt hat, aber schau dir mal unseren Präsidenten an amk da haben wir auch alles zusammengezählt gefühlte 1 Saison ohne Trainer agiert….

    • 30. Dezember 2021 um 12:04

      Aynen, unter Ali Koc haben wir in den letzten 3,5 Jahren, und jetzt haltet euch irgendwo fest, sage und schreibe ganze 330 Tage keinen Trainer an der Seitenlinie gehabt.

      Und beim letzten FB Kongre hat uns Ali Koc hoch und heilig versprochen, dass er aus seinen alten Fehlern gelernt und diese in den nächsten 3 Jahre nicht wiederholen möchte, was so gesehen eine grobe Lüge wäre oder?

      Altyapi hocasi belki Besiktasi yönetebilir, onu bilemem, ama asla Fenerbahceyi yönetemez…… 😉

  3. 30. Dezember 2021 um 11:13 —

    Zum Pokalspiel kann ich hier nichts schreiben, da ich es nicht gesehen habe, mich bewegen sowieso andere Fragen wie…

    1.) Wann wird der neue FB Trainer vorgestellt?
    2.) Wer wird die dringend benötigten FB Wintertransfers tätigen?
    3.) Passiert das in Abstimmung mit dem neuen FB Trainer?
    4.) Wie wird das FB Spielsystem in der Rückrunde sein?
    5.) Und für welches Spielsystem werden der neue Trainer und die Spieler ausgesucht?
    6.) Werden die Spielertransfers wieder vor dem neuen Trainer getätigt?
    7.) Wird das ein einheimischer oder ausländischer Trainer sein?

    Wie ihr seht haben wir viele offene Fragen auf die wir bis dato noch keine einzige Antwort vom FB Vorstand erhalten haben.

    Nach meiner persönlichen Einsätzung glaube ich nicht, dass Ali Koc sich in diesen wichtigen Dingen einen Millimeter ändern wird und die Fehler der letzten Jahre einfach fortsetzt.

    Ich glaube jedenfalls nicht, dass wir die Transfers so lange ruhen lassen, bis der neue FB Trainer (für die nächsten 4 Monate) feststeht.

  4. sahinhovic
    29. Dezember 2021 um 23:34 —

    Ich denke spätestens nach diesem Spiel, sollte jedem bewusst sein, wie wichtig Pereira für Fener war.

    1. Der Kader ist einfach schlecht.
    2. Pereira hat das beste daraus gemacht
    3. Hat 2/2 starke Transfers getätigt.
    4. Spieler wie Ferdi und Tisserand haben durch ihn seine Form gefunden
    5. Burak hat es bestätigt, warum er nicht spielen sollte.
    6. Pelkas hat kaum Spielzeit bekommen, wegen seiner Formschwäche und weil Ali Koç und die Fans eher Özil sehen wollten.
    7. Ali Koç hat bis stand jetzt immer noch keinen Ersatz und das wird wahrscheinlich auch bis Saisonende bleiben. Da hätte man statt der Abfindung, doch noch Pereira halten sollen.

    Wer ist Schuld? Ali Koç und Medienhetzer Ridvan Dilmen. Ihr habt es geschafft, eine weitere Saison von Fener wieder zu zerstören.

Schreibe ein Kommentar