Fenerbahce

Serdar Dursun & Kahveci treffen – Fenerbahce mit Pflichtsieg gegen Altay


Fenerbahce hat am 22. Spieltag der Süper Lig einen standesgemäßen 2:1-Heimsieg über Altay SK eingefahren. Die Tore für die Gelb-Marineblauen vor den rund 12.000 Zuschauern im Ülker-Stadion erzielten Irfan Can Kahveci (37.) und Serdar Dursun (71.). Für den Aufsteiger hatte Ahmed Rayan (14.) zur zwischenzeitlichen Führung getroffen. Mit 36 Punkten erobert sich die Truppe von Trainer Ismail Kartal vorerst Platz drei, während Altay nach dem 14. Spiel in Folge ohne Sieg mit 18 Punkten auf Rang 18 bleibt. Am 23. Spieltag geht es für den Izmir-Vertreter zuhause gegen Konyaspor. Fenerbahce reist unter anderem ohne den gelbgesperrten Attila Szalai nach Sivas.

Schwache Chancenverwertung verhindert deutlichen Heimsieg

Mit dem ersten und zugleich einzigen gefährlichen Angriff im gesamten Spiel ging der Aufsteiger durch Rayan früh in Führung. In Szene gesetzt wurde der 23-jährige Ägypter, der sein viertes Saisontor erzielte, von Thaciano. Anschließend lief das Spiel nur in eine Richtung. Doch wie schon gegen Antalyaspor (1:1), tat sich Fenerbahce schwer, zu Torabschlüssen zu kommen. Nach den ersten Annäherungsversuchen von Dursun und Dimitrios Pelkas war es Kahveci, der nach Vorlage von Dursun ausglich. Nach dem Seitenwechsel kamen dann auch die Torchancen. Enner Valencia, Bright Osayi-Samuel und Serdar Aziz vergaben auch die allerbesten Gelegenheiten, ehe Dursun nach einer Freistoßhereingabe von Kahveci zum überfälligen 2:1 einköpfte. Für den Neuzugang aus Darmstadt war es der siebte Saisontreffer in der Süper Lig. Von den Gästen aus Izmir kam nach dem Führungstreffer gar nichts mehr. Nur die schwache Chancenverwertung der „Kanarienvögel“ verhinderte einen noch deutlicheren Heimsieg.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++

Fenerbahce: Ertugrul Cetin, Osayi-Samuel, Kim Min-jae, Serdar Aziz, Szalai (46. Nazim Sangare), Crespo (89. Meyer), Sosa (77. Zajc), Ferdi Kadioglu, Irfan Can Kahveci (77. Mesut Özil), Pelkas (46. Valencia), Serdar Dursun

Altay: Lis, Tolga Ünlü, Björkander (82. Eren Erdogan), Murat Akca, Kazimcan Karatas, Thaciano, Ceyhun Gülselam (63. Thiam), Kappel, Rodriguez, Pinares, Rayan (79. Bamba)

Tore: 0:1 Rayan (14.), 1:1 Kahveci (37.), 2:1 Dursun (71.)

Gelbe Karten: Szalai, Kadioglu (Fenerbahce) – Pinares, Gülselam, Rodriguez, Thaciano (Altay)




Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

 

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

22. Spieltag: Erste Niederlage für Basaksehir unter Belözoglu - Göztepe mit drittem Sieg in Folge

Nächster Beitrag

Kurioses Remis in Trabzon: Giresun-Keeper Kocuk hält doppelten Elfmeter von Bakasetas!

2 Kommentare

  1. 20. Januar 2022 um 11:05

    Daher hättr ich Pereira auch behalten.
    Er wolltr Transfers, 2 hat er bekommen und alle beide sind voll eingeschlagen.

    Sekbst wenn Pereira die Meisterschaft dieses Jahr nicht geholt hätte, bringen uns Crespo und Kim beim Verkauf 30 Mille € ein.

    Kim sowieso ein Weltklassespieler, man sieht das die Süper Lig ihn nicht auf seine Grenzen bringt.

    Die Liga ist gerade wie Urlaub für Ihn.

  2. sahinhovic
    20. Januar 2022 um 1:53

    Osayi verbessert sich Tag für Tag als RV. Von 14 Zweikämpfen, gewann er 11 und offensiv überzeugt er auch mit seiner Schnelligkeit und sein Dribbling.

    Gleiches gilt für Ferdi, der im Vergleich zu Osayi bereits Konstant gute Leistungen zeigt.

    Ich finde es erstaunlich, wie zwei junge Spieler, die nicht wirklich den Körper haben für die Defensive, trotzdem so gute Defensiv Aktionen zeigen!

    Bei Crespo kann ich es immer noch nicht fassen, was für ein Spieler das ist. Ein Zweikampf Monster, der die Definition von Ehrgeiz nochmal deutlich auf dem Feld präsentiert!

    Laut Gerüchten zufolge soll auch wohl Roland Sallai im Gespräch sein. Er folgt Fener bereits und liked jedes Bild auf Instagram. Ich kann euch nur raten, seine Highlights anzuschauen! Beidfüßig und präzise Flanken! Würde zu Fener echt gut passen!