FenerbahceGalatasaray

2:0-Derbysieg: Fenerbahce schlägt Galatasaray in Kadiköy und erobert Platz zwei


Am 32. Spieltag der Süper Lig stand das Interkontinental-Derby zwischen Fenerbahce und Galatasaray auf dem Programm. Nach langer Zeit hatte diese stets brisante Paarung nichts mit dem Titelrennen zu tun. Dennoch wollten beide Teams unbedingt für die eigenen Fans einen Erfolg gegen den Erzrivalen erringen. Am Ende jubelten die Gastgeber über einen nie gefährdeten 2:0-Heimsieg.

Temporeicher Beginn von Fenerbahce

Fenerbahce begann druckvoller und spielte mit mehr Zug zum Tor. Die Gäste agierten zunächst vorsichtiger und auch zurückhaltender. Konsequenterweise übte „Fener“ mehr Ballbesitz aus und war bemüht, den Gegner hinten einzuschnüren. Galatasaray probierte es über Konter, aber auch hier waren vorerst die Hausherren gefährlicher, vor allem über die rechte Seite mit Bright Osayi-Samuel, der immer wieder hinter die Abwehr des Rekordmeisters gelang. So auch in der 26. Minute, als er den Ball von der rechten Strafraumseite mustergültig zurück auf Miha Zajc ablegte. Der Slowene nahm den Ball direkt und versenkte die Kugel mit einem platzierten Schuss unhaltbar für Torhüter Fernando Muslera links unten im Eck zur 1:0-Führung. Auch nach dem Treffer blieb Fenerbahce die spielbestimmende Mannschaft. Doch kurz vor der Halbzeitpause kam dann auch die Gastmannschaft zu ihrer ersten dicken Möglichkeit. Der bis dahin blasse Ryan Babel ließ gleich drei Gegenspieler stehen und leitete einen Konter über Berkan Kutlu ein, der wiederum einen schönen Pass in die Gasse auf Kerem Aktürkoglu (42.) spielte. Der Flügelspieler zog aus aussichtsreicher Position sofort ab, allerdings zu zentral auf Schlussmann Altay Bayindir, der den Ball problemlos parieren konnte. Mit dem 1:0 ging es in die Pause.

Dursun macht per Kopf alles klar

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit hielt Fenerbahce den Druck aufrecht und hinderte Galatasaray durch energisches Pressing am Spielaufbau. Die Gelb-Roten taten sich schwer dabei, die eigene Spielhälfte zu verlassen. Es dauerte etwas, bis Galatasaray wieder aktiv am Spielgeschehen teilnahm und die Mittellinie offensiv überquerte. Gerade als die „Löwen“ mutiger zu werden schienen, erzielte Fenerbahce den wohl spielentscheidenden Treffer. Eine Flanke von Irfan Can Kahveci verlängerte Mert Hakan Yandas mit dem Kopf an den langen Pfosten, wo der heranstürmende Serdar Dursun (68.) per Flugkopfball das 2:0 für die Elf von Trainer Ismail Kartal markierte. Für den gebürtigen Hamburger war es das zehnte Saisontor und der fünfte Treffer per Kopf. Kein Spieler traf in der laufenden Saison in der Süper Lig häufiger mit einem Kopfball als der frühere Darmstädter. In der Schlussphase verkürzte der eingewechselte Halil Dervisoglu (86.) vermeintlich auf 1:2. Doch schnell wurde ersichtlich, dass der 22-jährige Leihspieler vom FC Brentford den Ball zuvor mit dem Unterarm kontrolliert hatte. Das Tor zählte mithin nicht. Ein weiterer Treffer fiel nicht mehr und Fenerbahce feierte einen verdienten Derbyerfolg, durch den die Istanbuler mit 59 Punkten Ittifak Holding Konyaspor (58) vom zweiten Tabellenplatz verdrängen. Galatasaray rutscht derweil mit 41 Zählern auf Rang 14 ab.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Fenerbahce: Bayindir – Osayi-Samuel, Kim, Aziz, Kadioglu (90. Szalai) – Crespo (90. Berisha), Zajc, Kahveci (80. Kahveci), Yandas (84. Güler), Rossi – Dursun (90. Gustavo)

Galatasaray: Muslera – Elabdellaoui, Nelsson, Marcao, van Aanholt – Antalyali, Kutlu, Cicaldau (74. Dervisoglu), Babel (84. Morutan), Aktürkoglu – Gomis (84. Turan)

Tore: 1:0 Zajc (26.), 2:0 Dursun (68.)

Gelbe Karten: Aziz, Yandas, Kahveci (Fenerbahce) – Marcao, Babel, Cicaldau, Antalyali (Galatasaray)





Vorheriger Beitrag

Süper Lig-Sonntag: Erster Absteiger steht fest – Adana und Basaksehir auf Europapokal-Kurs

Nächster Beitrag

Torrent nach Derby-Niederlage: "In der Türkei geht es nur darum, das nächste Spiel zu gewinnen"

20 Kommentare

  1. 11. April 2022 um 16:23 —

    Glückwunsch zum Derbysieg, war wieder einmal ein langweiliges Spiel, ohne viel Höhepunkte wobei Mert Hakan Yandas war für mich das Highlight des Spiels der rollt wahrscheinlich immernoch durch Istanbul!:D

    Der Sieg geht völlig in Ordnung Gala war einfach nur schwach wobei ich Fener ebenfalls schwach gesehen habe letztlich hat aber FB 2 Chancen genutzt und GS eben nicht.

    Torrent hat einfach das Problem das er Spieler hat die er garnicht gebrauchen kann(Cicaldau,Morutan) und die einfach Müll sind (Berkan,Taylan).

  2. 11. April 2022 um 10:23 —

    Wie gesagt habe ich das Spiel auf einem englischsprachigen Stream angesehen und da muss ich ganz ehrlich sagen, dass der US Kommentator sachlich und objektiv das Spiel betrachtet und ich als Zuschauer dadurch einige Spielszenen auch sachlich und objektiv betrachte.

    Bei einem türkischen Kommentator werden die Zuschauer nicht nur hinters Licht geführt indem er Dinge übers Spiel erzählt die auf dem Platz einfach nicht stattfinden, sie werden in solchen Spielen auch absolut aufgehetzt und neigen somit öfters dazu das Spiel subjektiv zu betrachten.

    Ich meine wenn auf dem Platz nichts großartiges passiert, dann brauche ich als türkischer Kommentator auch nicht so herumschreien und das Spiel auf eine völlig übertriebene Art und Weise geschönt wiedergeben oder?

    Jedenfalls hatte ich dank des US Kommentators gestern beim Derby einen sehr entspannten Abend und ich kann auch jedem anderen türkischen Fussballfan nur wärmstes empfehlen solche Spiele auf einem ausländischen Stream anzusehen, dann wird man einige Spielszenen auch ein wenig sachlicher und objektiver betrachten.

  3. 11. April 2022 um 7:53 —

    Unglaublich, dass das einige als Fußball bezeichnen. Es gab Spieler und einen Ball – mehr habe ich aber nicht gesehen, was man als Fußball bezeichnen würde. Unterirdische Leistung in Anbetracht, dass es sich um „das größte Derby in der Süper Lig“ handelt.

  4. 11. April 2022 um 7:26 —

    Erst einmal Glückwunsch an Fener, haben verdient gewonnen, da wir wieder mal unterirdisch gespielt haben.

    Für mich ist jetzt alles klar! Torrent ist FT 2.o nur die spanische Version! Seit dem der da ist hat im Kader kein Umbruch stattgefunden, immer die gleichen Spieler immer die gleiche Aufstellung. Ja wir haben etwas besseren Fußball in paar spielen gezeigt aber konstant nein!

    Wie schon mal geschrieben konnte ich im Besiktas spiel einige Spieler live sehen und für mich haben Babel, Gomis, Berkan und Taylan nichts in der start 11 zu suchen. Wer da nein sagt, sage ich nur schaut die euch live an und gebt dann eure Meinung ab.

    Ich wollte nur noch eines zu MHY kommentieren, der Typ ist das aller letzte Sorry Fener Fans! Aber so einer hat im fairen Fußball leben nichts zu suchen, ein ganz schlimmen Charakter hat der Typ!

    Für mich waren noch zwei strittige Szenen im Spiel, kann man pfeifen muss man aber nicht, das eine Faul von Serdar Aziz an Gomis und das andere Faul von Crespo an Halil im Strafraum, wobei Halil der Idiot zu schnell fällt, würde der noch einen Schritt machen hätte Crespo ihn richtig umgehauen. Aber der Kontakt war da ohne das Crespo den Ball berührt hat, aber egal. Fener hat verdient gewonnen.

    Entweder wird alles nächste Saison besser oder wir werden wie Fener Jahrelang ohne einen Pokal dastehen und im Mittelmaß verschwinden.

  5. 11. April 2022 um 0:55 —

    unsere tribünen rufen : arda arda

    und torrent wechselt arda turan rein xD xD

    legende arda turan hahaaha

    • 11. April 2022 um 7:21

      Ich sehe ihn wieder das erste Mal spielen. Er sah soh alt aus. Sogar Semih sah auf der Bank fitter aus, auch wenn er einige Kilos bekommen hat. Arda gehört ins Legends Team und nicht ins aktuelle Kader.

    • 11. April 2022 um 8:42

      Arda Turan gehört ins Gefängnis, sonst nirgendswo hin…

  6. 11. April 2022 um 0:12 —

    Ein recht langweiliges Spiel, was man auch anhand der Statistiken zeigen kann. Aber dennoch hat Fener klar besser gespielt. Das Schiedsrichterteam war auch erstaunlich gut diesmal! Sowas ist eine Seltenheit, dass ein Derby relativ fair gepfiffen wird von allen Seiten.

    Nochmal kurz eine Wunschvorstellung für die nächste Saison:

    Klar ist der zweite Platz natürlich nicht das, was wir haben wollen, aber momentan läuft es doch mit Ismail Kartal. Er hat endlich seine Ideale Startelf gefunden und lässt einen ansehnlichen Fußball spielen. Wozu einen neuen Trainer, wenn alles bis jetzt passt? Am besten noch 2/3 Wunschtransfers (LV, ST, LF) und dann kann die nächste Saison mit einer guten Vorbereitung beginnen.

    Es wäre ein Fehler, Ismail Kartal gehen zu lassen, da ich mir zu 100% sicher bin, dass Ali Koç erneut den Fehler begeht, den Trainer nicht rechtzeitig holen zu können. Ich bleibe dabei, dass Ismail Kartal bleiben sollte, solange die Ergebnisse weiterhin positiv bleiben!

  7. 10. April 2022 um 23:47 —

    Ich habe mir das Spiel auf einem englischsprachigen Stream angesehen und der US Kommentator war voller Lobes bzgl. des Unparteiischen auf dem Platz alles in allem hat er ihm eine gute Spielleitung bescheinigt, deshalb habe ich mich das ein oder andere Mal dabei erwischt, dass ich manche Spielsituationen nicht ganz so objektiv betrachte wie es eigentlich sein sollte.

    Was das Spiel angeht, so war das qualitativ auf einem sehr niedrigen Niveau, besondere Freunde bis auf die beiden Szenen die zum Torerfolg führten wollte bei mir nicht so recht aufkommen, dafür war das Spielgeschehen auf dem Platz wie gesagt einfach viel zu schwach.

    Nach dem 1:0 haben wir uns m.M.n. zu sehr zurückgezogen und das Heft des Handelns aus der Hand gegeben ohne das der Gegner dabei zwingend genug war.

    Insgesamt war das eines der schwächeren Derbys ich würde es über weite Strecken sogar als zutiefst langweilig bezeichnen.

    Ein Derby ist natürlich immer noch ein Derby, aber da es bei beiden Mannschaften um nichts mehr ging, war das Spielergebnis nach 90 Minuten auch nicht sonderlich von Bedeutung.

    Und diese Platz 2 Scheisse kann ich auch nicht mehr hören, hier wird den FB Anhängern auf eine absolut hinterhältige Art und Weise suggeriert, dass das als sportlicher Erfolg zu deuten wäre.

    Platz 2 in der Süperlig bringt rein gar nichts, wer davon eine CL Teilnahme erwartet, dem ist nicht mehr zu helfen, da hilft auch kein Psychologe mehr und sowas wie eine „Vizemeisterschaft“ gibts auch nicht Platz 2 ist und bleibt für mich ein Loserplatz ohne einen Pokal, das ist nun mal die nackte Wahrheit.

  8. 10. April 2022 um 22:48 —

    Ganz schwaches Galatasaray.
    Wen ich Fener Fan wäre (Allah korusun) würde ich mich fragen warum kein 4-5:0 drauß wurde. Genau, wegen so Simulanten MHY, die sich 8 mal um die eigene Achse wälzen und simulieren, dass bloß einer die Rote Karte bekommt. Charakterlich der letzte Abschaum dieser Mann.

    • 10. April 2022 um 23:14

      Mit dem hinfallen muss ich die Recht geben… Wie oft sind die Fener Spieler gefallen… Mert Hakan, Irfan Can Paraci, Serdar Dursun… Die lagen gefühlt mehr auf dem Boden und wälzten sich in einer Tour, statt zu spielen… Und klar, dass die Meisten sich bei minimalen Kontakt fallen lassen. Das was aber heute passiert ist, war auf einem anderen Level…

    • 11. April 2022 um 7:28

      Nanana wir wollen nicht Halils Sturz vergessen. Fallobst gab es bei beiden Seiten. Und Crespo wurde zum Teil sehr oft auch gefoult.

      Das von dem Wahren war echt peinlich, echter Sturz ja aber nach gefühlten 20 Rollen aufstehen und rennen, war dämlich. Wenn man schon so fällt, dann sollte man so tun als würde man mit Schmerzen aufstehen, um zu zeigen, dass man kämpft.

      Trotzdem kann man insgesamt dem Schiri ein gute Bewertung geben, wobei er die Spieler schon viel zu oft meckern ließ.

  9. 10. April 2022 um 22:39 —

    Lan lan lan diese Hunde von Galatasaray Spieler.. ich reiße mich noch zusammen. Von gomis bis cicaldau bis berkan.. bin ich glücklich wenn die Saison vorbei ist. Wann hatte Galatasaray zuletzt so ein totes Mittelfeld ? Und wie ich gesehen habe hat Torrent berkan als spielmacher integriert? Oder als hängende Spitze ? Ich kriege eine krise. Das Ding ist fenerbahce war nicht mal stark Galatasaray ist tot!!! Mehr als verdient der Sieg fertig ist. Die Schwänze sollen alle sich verpissen hoffe die Fans am kommenden Wochenende handeln so wie die hertha Fans gestern. Reicht langsam. Hayvanlar, aç köpekler!

  10. 10. April 2022 um 22:34 —

    Ganz schwaches Galatasaray haben wir heute gesehen. Ohne Mut und Biss. Bei Fenerbahce ist das Selbstverständnis zurück. Man merkt es klappt auch noch nicht alles, aber momentan ist da ein richtiges Team auf dem Platz wo jeder für den anderen da ist. Das war das große Manko in der Vergangenheit.

  11. 10. April 2022 um 22:01 —

    Glückwunsch zum Sieg. War verdient.

    Wir konnten nichts ausrichten. Fener kam so gesehen auch nur 2 mal gefährlich und daraus fielen die Tore. Ansonsonten durften die Torhüter frieren.

    Ansonsten nochmal danke an Terim für die gesamte Situation. 🙂

    • 10. April 2022 um 22:18

      Wenn du dich bei Terim bedankst, dann bitte auch ein danke, dass Torrent mit Termins Ersatzspielern spielt.
      Du hast Terim immer verteufelt, wenn er Babel einwechselte. Und jetzt ist er Stammspieler.

    • 10. April 2022 um 22:41

      @Yakmo wer soll spielen ? Morutan? Der Typ ist langsam hat keinen Körper nichts. Die rumänischen Legenden wie popescu hagi bestätigen es auch noch.
      Freut euch auf die neue Saison da wird sich einiges ändern!

    • 10. April 2022 um 22:47

      @sniper
      Ja wen sonst? Er hat Balltechnik, Dribbling, Kampfgeist, Schusstechnik und gute Pässe.
      Keinen Körper nein, aber trotzdem fällt er nicht so schnell wie Babel hin. Schau dir bitte babels Zweikämpfe alle einzeln an.

    • 10. April 2022 um 23:22

      Yakmo, weil ich so langsam Müde bin, alles ausführlich zu schreiben. Keine Ahnung ob es dir aufgefallen ist, doch ich war die letzten Tage gar nicht aktiv… Also hier auf der Seite.

      Natürlich hat ein Babelgum da nichts zu suchen. Nur aktuell ein Morutan auch nciht. Auch wenn ich Morutan eher bevorzugen würde.

      Ein Halil hat zumindest etwas für Bewegung gesorgt. Sonst kam ja nichts von uns. Gomis ist einfach zu alt. Kerem merkte man an, dass er noch nicht richtig Fit ist.

      Vor dem 2-0 haben unsere Spieler es versucht. 10-20 min., doch da kam einfach nichts… Wir haben keine Durchschlagskraft. Ein Cicaldau ist auch seit Monaten nur schwach…

      Wir haben das Spiel verloren. Wenn wir gewonnen hätten, hätte es uns sowieso nichts gebracht. Europa ist Geschichte. Der Abstieg auch. Torrent soll sich noch ein paar schöne Tage machen in Istanbul. Ich gönn ihm das. Bald ist er sowieso weg. Mal gucken, einer der „Baskans“ möchte ja Bielsa holen 😀 Freue mich schon, ihn für 3-4 Monate als Gala Trainer sehen zu dürfen… Die zukunft sieht nicht rosig aus. Spätestens dann, wenn unsere Grundstücke wieder verschenkt werden… Dazu noch Saran Grup, ein neuer TFF Baskan…

  12. 10. April 2022 um 22:00 —

    Schmeeeeckt wie tiramusu😋😋😋

Schreibe ein Kommentar