Fenerbahce

Überzahl nach 35 Sekunden & Hattrick von Serdar Dursun: Fenerbahce schießt Rizespor ab


Mit dem sechsten Sieg in Folge hat Fenerbahce den zweiten Tabellenplatz gefestigt und den Vorsprung auf Verfolger Ittifak Holding Konyaspor auf vorerst vier Punkte ausgebaut. Die Serie des 19-fachen türkischen Meisters nimmt inzwischen unheimliche Züge an: Die letzten vier Spiele wurden mit einem Torverhältnis von 14:0 gewonnen. Insgesamt gab es neun Siege aus den letzten zehn Ligaspielen. Daran glauben musste heute auch Caykur Rizespor. Für den Schwarzmeerklub ist der Klassenerhalt nach der 0:6-Schmach vor eigenem Publikum in weite Ferne gerückt. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt bei noch vier ausbleibenden Saisonspielen zehn Punkte. Schon kommende Woche gegen Göztepe könnte der Abstieg für Rizespor endgültig besiegelt werden. Für Fenerbahce geht es am 35. Spieltag zuhause gegen Gaziantep FK weiter.

Auch dank Baiano: Fenerbahce überlegen von Anfang bis Ende

Das Spiel im Caykur Didi-Stadion war quasi schon nach 35 Sekunden entschieden. Nach 15 Sekunden parierte Gökhan Akkan die erste Fenerbahce-Großchance, 20 Sekunden später erlaubte sich Fabricio Baiano eine Tätlichkeit gegen Kim Min-jae und kassierte Rot – der bereits vierte Platzverweis des Brasilianers in dieser Saison. Anschließend hatten die Gelb-Marineblauen leichtes Spiel. Die Elf von Trainer Ismail Kartal dominierte den Gegner nach Belieben und ging nach neun Minuten durch Diego Rossi in Führung. Die Vorlage kam von Serdar Dursun, der kurz vor der Pause mit einem Elfmeter-Doppelpack auf 3:0 erhöhte. Einen noch deutlicheren Rückstand verhinderte Keeper Akkan mit mehreren Rettungsaktionen. Weitere dreimal musste der Rize-Schlussmann dann aber doch noch hinter sich greifen. Dursun machte mit seinem Abstauber-Tor zum 4:0 seinen Hattrick perfekt, ehe Enner Valencia die Hereingabe von Arda Güler zum 5:0 einköpfte. Den Schlusspunkt setzte der ebenfalls eingewechselte Nazim Sangare. Ein auch in der Höhe verdienter Sieg der „Kanarienvögel“, die ihrem überforderten Gegner zu jeder Zeit überlegen waren.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Rizespor: Gökhan Akkan, Gökhan Gönül, Ponck, Holmen, Eren Albayrak (46. Cemali Sertel), Baiano, Sabo, Boyd (46. Yusuf Sari) Alper Potuk (31. Mendes), Bolasie (76. Deniz Hümmet), Pohjanpalo (59. Cisse)

Fenerbahce: Altay Bayindir, Min-jae, Serdar Aziz (63. Tisserand), Kadioglu, Osayi (46. Sangare), Crespo (66. Gustavo), Yandas (46. Arda Güler), Kahveci, Zajc, Rossi, Serdar Dursun (63. Valencia)

Tore: 0:1 Rossi (9.), 0:2 Dursun (45., Elfmeter), 0:3 Dursun (45.+8, Elfmeter), 0:4 Dursun (51.), 0:5 Valencia (65.), 0:6 Sangare (75.)

Gelbe Karten: Sabo, Albayrak (Caykur Rizespor) – Kim (Fenerbahce)

Rote Karte: Baiano (1., Rizespor)


Vorheriger Beitrag

Nun also doch: Vorstandswahlen bei Galatasaray finden wie geplant statt

Nächster Beitrag

Präsidentschaftskandidat Hamamcioglu: "Es stehen drei starke Sponsoren bereit" - Gespräche mit Terim?

6 Kommentare

  1. 23. April 2022 um 7:38 —

    Gegen Serdar Dursem kannst du Ruhig immer och weiterschießen, da 6 von 13 Toren gegen Rize sind. Die restlichen Spiele hat er insgesamt 7 Tore geschossen. Für mich gilt Valencia > Serdar.

    So sehr ich Arda offensiv liebe, aber mir reicht seine Rückwärtsbewegung nicht. Ich weiß 17, goldjunge, bessere Ballkontrolle als die gesamte Mannschaft zusammen (İrfan ausgenommen), Zuckerpässe, die Ronaldinho loben würde usw. . Ich kritisiere ihn auch nur, da ich soviel in ihm sehe. Man kritisiert sein eigenes Kind auch am meisten und er ist das Kind von Fenerbahce.
    Das beste an ihm ist trotz seines Alters, seine Ruhe. Er respektiert mit seiner Spielweise keinen einzigen Gegner undacht sein Spiel. Ich hätte mir wohl in die Hose gemacht. Man sah auch, dass sogar İrfan lieber zu ihm passt als zu den „erfahrenen“ Spielern.

    Nächste Woche wird für Kartal eine Herausforderung. Crespo nicht dabei, Kim und Atilla nicht dabei. Also ist die Mitte offen bzw. Mit weit aus langsameren Alternativen gefüllt.

    • 23. April 2022 um 10:39

      Ich denke mal Arda wurde die Freiheit gegeben sich frei zwischen den Räumen zu bewegen und als Spielmacher zu agieren. Die Defensive hatte ihn meinen Augen wenig zutun und man wollte das Ergebnis weiter hochschrauben. Nachdem ich eingeschaltet hatte sah ich ihn fast immer im letzten Drittel des Feldes und wie er immer wieder versucht hat einen Angriff einzuleiten.

  2. 23. April 2022 um 0:06 —

    Wenn es soweitergeht hab ich nichts dagegen dass man Kartal behält. Auch wenn ich ihn bisher immer kacke fand. Aber andauernd des Trainer wechseln bringt nix und scheinbar kommt das team mit ihm gerade gut klar. also weitermachen.

  3. 22. April 2022 um 23:20 —

    Nach dem letzten hohen Auswärtserfolg gegen die Teebeutel unter Ismail Kartal hat man (in Trabzon) auf unseren Mannschaftsbus geschossen, ich hoffe, dass uns der Scheiss heute Abend auf dem Rückweg (in Trabzon) erspart bleibt.

    Ich meine was soll ich schon großartig nach einem 6:0 Sieg kritisieren?

    Wenn Ismail Kartal Auswärts so hoch gewinnt, dann hat er heute Abend alles richtig gemacht und gegen diesen FB „Zweitligaspieler“ der heute auf dem Platz einen lupenreinen Hattrick erzielt und auch noch eine Torvorlage beigesteuert hat kann ich selbst als „unechter“ FB Fan keine Kritik üben, nur dass mir persönlich 13 Saisontore nicht ansatzweise ausreichen um bei FB Stürmer Nummer 1 zu sein. 😉

    Achso, den Spruch mit der „Conference League“ und dem „Ziraat Spiel“ gegen Kayseri lasse ich heute Abend mal aus, aber ich packe es ggf. beim nächsten Spiel gegen IK und diesen SD19 wieder aus, wenn er mir mit irgendwelchen dummen Sprüchen auf den S…., pardon ich meinte natürlich Senkel geht.

  4. 22. April 2022 um 22:22 —

    Die letzten 10 Spiele unter Ismail Kartal:
    9 Siege und 1 Unentschieden
    28 Tore und 6 Gegentore

    Wer will mir jetzt erzählen, dass Ismail Kartal nicht genug sei?

    Ich weiß, dass jetzt wieder das Pokalspiel und die Conference wieder angesprochen wird. Zur Erinnerung, Ismail Kartal war bis dahin noch nicht lange genug da, um das beste aus dem Kader zu machen. In der Conference hat man ohne Crespo und Zajc gespielt. Im Pokalspiel gegen Kayseri, war Altay nicht im Tor, weswegen man wieder mal unnötige Tore kassiert hat.

    Stand jetzt hat Ismail Kartal seine beste Stammelf gefunden, welches auch momentan bomben Fußball spielt! Klar gibt es mal das ein oder andere Spiel, welches nicht so läuft, aber die Siege sind da.

    Ich sehe überhaupt keinen Grund, einen überteuerten Trainer zu verpflichten, der am Ende dann sowieso zur Tode kritisiert wird. Außerdem wird es Ali Koç nicht rechtzeitig schaffen, den neuen Trainer pünktlich vorzustellen, da gib ich mein Brief und Siegel drauf!

    Falls Ismail Kartal weiterhin Siegreich und den zweiten Platz noch holt, sehe ich keinen Grund, ihn zu entlassen.

    • 22. April 2022 um 23:49

      Ich würde mit ihm weitermachen es macht null Sinn einen neuen Trainer zu holen.

Schreibe ein Kommentar