Fenerbahce

Fenerbahce deklassiert Konyaspor mit 5:1

Am neunten Spieltag der Süper Lig fährt Fenerbahce gegen Ittifak Holding Konyaspor einen euphorisierenden 5:1-Heimsieg ein. Das Team von Trainer Ersun Yanal legte früh los. Bereits in der elften Minute erzielte Garry Rodrigues die Führung, ehe Zanka auf 2:0 erhöhte (14.). Die Gäste kamen durch ein Eigentor von Serdar Aziz zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer (15.), doch Ozan Tufan erhöhte in der 28. Minute auf 3:1. In der Schlussphase der zweiten Halbzeit holten die Gastgeber erneut zum Doppelschlag aus, als Luiz Gutavo (79.) und Vedat Muriqi (82.) trafen. Damit rückt Fenerbahce mit 17 Punkten vorerst auf Platz zwei vor. Am kommenden Spieltag reisen die “Kanarienvögel” nach Kayseri. Das Team von Trainer Aykut Kocaman verweilt mit 12 Punkten vorerst auf Platz acht. Nächste Woche erwartet Konyaspor den Hauptstadtklub Genclerbirligi.

Konyaspor ohne jegliche Chance gegen Fenerbahce

Die Gelb-Marineblauen legten im heimischen Ülker-Stadion wie üblich druckvoll los. Die Gäste konnten sich kaum befreien und leisteten sich viele Ballverluste. In der elften Minute war es schließlich so weit. Rodrigues setzte sich auf der linken Seite durch und schloss aus der Distanz zur Führung ab. Bevor sich die Kocaman-Elf vom Gegentreffer erholen konnte, klingelte es erneut. Nach einer guten Einzelaktion von Victor Moses kam Zanka im Strafraum zum Abschluss. Der Däne ließ sich nicht zwei Mal bitten und erhöhte auf 2:0. Doch unmittelbar im Anschluss kam die unerwartete Antwort der Gäste, als Serdar Aziz den Ball nach einer Flanke von Nejc Skubic ins eigene Tor lenkte. Doch Fenerbahce ließ sich nicht beirren und erhöhte in der 28. Minute durch Ozan Tufan auf 3:1.

Im zweiten Durchgang schalteten die Gastgeber einen Gang herunter und ließen nicht viel anbrennen. Ittifak Holding Konyaspor war bemüht in der Offensive Akzente zu setzen, doch meistens blieb es beim Versuch. Neuzugang Luiz Gustavo eroberte sich in der 79. Minute den Ball vor dem gegnerischen Strafraum und zog ab. Der abgefälschte Schuss landete im Netz. Nur 180 Sekunden später löste sich Muriqi von seinem Gegenspieler und hämmerte die Kugel aus 25 Metern in die Maschen – ein Traumtor! Damit fährt Fenerbahce gegen eines der stärksten Defensiven der Liga einen deutlichen Heimsieg ein und setzt sich auf den oberen Tabellenplätzen fest.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Aufstellungen

Fenerbahce: Bayindir – Isla, Zanka, Aziz (69. Ciftpinar), Kaldirim – Gustavo – Moses, Tufan, Belözoglu (60. Cigerci), Rodrigues – Muriqi

IH Konyaspor: Taskiran – Skubic, Turan (46. Findikli), Anicic, Uludag – Jevtovic, Jonsson – Sahiner, Milosevic, Miya (79. Bajic) – Akcay (46. Shengelia)

Tore: 1:0 Garry Rodrigues (11.), 2:0 Zanka (14.), 2:1 Serdar Aziz (15. Eigentor), 3:1 Ozan Tufan (28.), 4:1 Luiz Gustavo (79.), 5:1 Vedat Muriqi (82.)

Gelbe Karten: Gustavo (Fenerbahce) – Miya (IH Konyaspor)

Vorheriger Beitrag

Kein Torwarttrainer - Volkan Demirel wird Chefcoach!

Nächster Beitrag

Brisantes Derby: Besiktas und Galatasaray unter Druck!

Mikail Uzun

Mikail Uzun

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar