Fenerbahce

Fenerbahce-Coach Erol Bulut: “In der Offensive ist das zu wenig!”


Bei Fenerbahce ist nach der trostlosen Nullnummer gegen Hatayspor ein Stück weit Ernüchterung eingekehrt. Trotz Feldvorteilen und Chancenplus versäumten es die Gelb-Marineblauen den Siegtreffer zu erzielen, enttäuschten während der 90 Minuten jedoch insbesondere auf spielerischer Linie.

Bulut kritisiert Offensivabteilung, Erdogan lobt Defensivarbeit

Auf der anschließenden Pressekonferenz wählte Neu-Coach Erol Bulut dementsprechend deutliche Worte und kritisierte dabei vor allem seine Offensivabteilung. „Das war vorne zu wenig. Die Spieler müssen auch das umsetzen, was wir trainieren. Schließlich wussten wir, dass uns genau so ein Spielverlauf bevorstehen würde. Der Gegner hat nur für die Defensive gearbeitet. Wir hatten uns Lösungen dafür ausgedacht, diese jedoch nicht umsetzen können. In den nächsten Wochen müssen wir uns steigern. Das langt nicht.“ Bulut weiter: „Jetzt steht uns das Derby [gegen Galatasaray] bevor. Dementsprechend werden wir uns vorbereiten und sehen, was am Wochenende dabei herauskommt.“

Hatay-Coach Ömer Erdogan war mit dem hart erkämpften Remis erwartungsgemäß zufrieden – auch weil sein Team gleich zwei Platzverweise hinnehmen musste. „Das Lob gehört meinen Spielern, die trotz neun Mann aufopferungsvoll gekämpft und fantastisch verteidigt haben. Wir wussten, dass Fenerbahce insbesondere Druck über die Mitte erzeugen wird. Darauf waren wir vorbereitet. Man muss aber auch sagen, dass wir extreme Probleme in unserem Angriffsspiel hatten. Hier müssen wir uns steigern. Dennoch bin ich absolut stolz auf meine Spieler“, so Erdogan.

Spielerstimmen

Mauricio Lemos, Fenerbahce: „Ich bin glücklich, dass ich von Beginn an spielen durfte. Aber das Resultat ist sehr enttäuschend. Wir sind noch am Anfang und werden diesen Punktverlust wiedergutmachen. Ich denke, dass wir uns von Spiel zu Spiel steigern werden.“

Ruben Ribeiro, Hatayspor: „Wir haben im Vorfeld sehr viel für dieses Spiel investiert und heute einen Punkt gegen eines der besten Teams der Liga geholt. Das war wichtig. Vor allem, nachdem wir am Ende mit neun Mann auf dem Platz standen.“

Luiz Gustavo, Fenerbahce: „Selbstverständlich ist das 0:0 nicht unser Wunschergebnis. Wir sind noch am Anfang. Die Mannschaft wird sich in den nächsten Wochen finden. Was mir machen müssen ist, uns weiterzuentwickeln und die kommenden Spiele zu gewinnen.“

Yusuf Abdioglu, Hatayspor: „Im Angriffsspiel war das heute etwas zu wenig, hinten haben wir aber fast keine Torchancen zugelassen. Gegen uns werden sehr schnell Karten gezückt. Wenn du so einfache Gelbe Karten verteilst, ist es normal, dass dann die zweite Gelbe dazukommt.“

Filip Novak, Fenerbahce: „Ich tue mich weder leicht noch schwer. Im Endeffekt geht es darum, dass Zeit vergeht, damit ich besser in Form komme. Ich habe die nötige Erfahrung um damit umzugehen. Caner und ich haben unsere Qualitäten beide in der Offensive. Ich denke, der Coach wird uns bestmöglich in seine Planungen miteinbeziehen.“

Vorheriger Beitrag

Besiktas-Trainer Sergen Yalcin hat Coronavirus-Infizierung erfolgreich besiegt

Nächster Beitrag

Elf der Woche: Bareiro Sieggarant für Alanyaspor, Zukanovic trifft erneut

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

19 Kommentare

  1. Avatar
    22. September 2020 um 23:23

    Ich gebe hier gerne offen zu, das vor Saisonbeginn 13 neue Spieler zu transferieren balsam für die geschundene FB Seele war, das war wirklich eine sehr nette Geste vom FB Vorstand, jedoch müssen wir jeden einzelnen Neuzugang nochmals beleuchten und unter die Lupe nehmen und uns selber die Frage stellen, ob sie uns qualitativ wirklich weiterbringen?

    Sinan Gümüs ist für mich nur ein leichtes Upgrade zu Deniz Türüc, das ist jetzt auch nicht der schnelle und dribbelstarke Flügelspieler den ich mir vor Saisonbeginn so sehr gewünscht habe der Tore und Assists am Fließband produzieren kann, für mich ist das der völlig falsche Spielertyp auf den Flügeln. Hier haben wir m.M.n. mit Sinan Gümüs klar den falschen Spieler transferiert.

    Im Mittelfeld haben wir Mert Hakan Yandas und Jose Sosa verpflichtet, beide sind eher auf der 8er Position beheimatet, einen waschechten 10er kann übrigens ich im FB Kader weit und breit auch nicht finden, das ist für mich eine weitere Schwachstelle im Team.

    Kommen wir als nächstes auf die FB Abwehrreihe zu sprechen, hier haben wir mit Serdar, Sadik, Lemos, Tisserand und Zanka 5 Innenverteidiger im Kader. Zu diesem frühen Zeitpunkt kann ich hier überhaupt keine Leistungsprognose dazu abgeben. Mich haut hier jetzt aber keiner dieser 5 wirklich vom Hocker, ich erkenne hier jedenfalls keinen zweiten Uche, Hogh, Luciano oder gar Lugano, ihr etwa?

    Im Tor steht immer noch ein Altay zwischen den Pfosten, der insbesondere bei Flankenbällen “fettige” Finger bekommt und den ein oder anderen Ball durchflutschen lässt, hier muss er sich erheblich steigern, in 1:1 Situationen ist er meistens klasse, nichtsdesotrotz kassiert er in jedem Spiel einen Gegentreffer und kann die Null nicht halten.

    Und nun zum Sturm, meiner Meinung nach haben wir nach dem Abgang von Vedat Muriqi mit Frey nur noch einen einzigen etatmäßigen Stürmer im Kader. Enner Valencia ist für mich eher ein offensiver Mittelfeldspieler, Mame Thiam ist ein Mix aus Flügelspieler und Stürmer aber dennoch kein reiner Torjäger.

    Wir brauchen deshalb auf jeden Fall noch zwei Stürmertransfers, einen RA Spieler und falls das Geld noch reicht einen offensiven Mittelfeldspieler, ansonsten sind wir in dieser Saison trotz 13 Transfers nicht gut aufgestellt.

  2. Avatar
    22. September 2020 um 13:13

    Wir hatten letzte Saison 18 Mannschaften in der Süperlig, jetzt haben sie die Zahl auf 21 noch weiter raufgestockt, das bedeutet nach meinen Verständnis, das wir jetzt 3 Gukenmannschaften mehr aus der PTT in der Süperlig als letzte Saison haben die keinen Fussball spielen wollen.

    Natürlich haben wir gestern absolut scheiße gespielt, das möchte ich nicht ansatzweise abstreiten, aber der Gegner hatte in 90 Minuten nicht einen einzigen Schuss auf unser Tor zu verzeichnen auch als sie noch zu elft auf dem Platz standen.

    Was hat denn das ganze mit Fussball zu tun, wenn ich fragen darf? Ich weiss ja nicht was ihr so denkt, aber über 40 Spieltage hinweg, will ich mir so eine Scheiße jedenfalls nicht reinziehen, weil das für mich schlicht und einfach kein Fussball ist.

    Fussball ist meiner Auffassung nach Tore schießen um das Spiel zu gewinnen und nicht 90 Minuten lang das Spiel des Gegners mit allen legalen und illegalen Mitteln zu zerstören oder kaputt zu machen.

    Außerdem bin ich der Meinung, das es bei einem 0:0 keine Punkte in der Süperlig geben sollte, weil bei einem 0:0 auf dem Platz überhaupt nichts bis auf Zeitschinderei passiert ist.

    Nach einem 0:0 sollte es eine Art Penaltyschießen geben, damit die türkischen Fussballanhänger auch mal in den Genuss von Toren kommen können und noch viel wichtiger ein Sieger ermittelt werden kann.

    Gegen solche destruktive und defensive Beton Mannschaften aus der Süperlig muss man hier doch was machen, wenn die alle nicht Fussballspielen und statt dessen nur foulen und hinten drin stehen wollen, dann sollen sie sich doch wieder in ihre drecks PTT Liga verpissen und haben in der Süperlig auch absolut nichts zu suchen.

    Über 40 Spieltage lang ziehe ich mir so eine Scheiße jedenfalls nicht rein und das gestrige Spiel habe ich glücklicherweise auch nicht angesehen und ich werde mir solche Spiele auch nicht ansehen, weils für mich einfach kein Fussball ist.

    • Avatar
      22. September 2020 um 16:16

      Ich bin schon seit längerem dafür, dass man irgend ne Regel einführen muss, um diese Abwehrbollwerk mal zu unterbinden, zB wie im Eishockey keine Rückpässe in die eigene Hälfte mehr, zumindenst eine “Drittellinie” ziehen. Oder es müssen mind. 2 Spieler vor der Mittellinie sein, ach was weiß ich; Eine Verlängerung a 20 MInuten bei denen nur noch 8 gegen 8 spielen…
      Oder ein Sieg bringt 4 Punkte, da würde ein Unentschieden auch nicht mehr weiterhelfen (deswegen wurde ja damals die 3-Punkte regel eingeführt, weil es “nur” 2 Punkte für einen Sieg gab).

      Aber klares NO GO für Penaltyschießen, da würden sich die kleinen Teams ja erst Recht hinten reinstellen bis zum geht nicht mehr, um am Ende ohne einen Torversuch doch noch zu gewinnen bei den Penaltys.

      PS: Das durchgehende Foulen muss auch unterbunden werden, ich weiß noch als wir in Rize keine 20 Sekunden ohne gefoult zu werden Fußball spielen konnten, da müssen die Schiris mal knallhart von Anfang an gelb verteilen und nicht erst ab der 70ten und 80ten, genauso auch fürs Zeitspiel der Tormänner, die kriegen erst so ab der 90ten Minute eine “Alibi Gelbe Karte”

    • Avatar
      22. September 2020 um 18:40

      Früher war ich immer ein Befürworter das die Süperlig auf 20 Mannschaften aufgestockt wird, ich muss hier aber ehrlich zugestehen, dass ich hier völlig falsch gelegen bin, wenn ich solche Spiele wie gestern gegen Hatayspor miterlebe.

      Eine Aufstockung der Süperlig bedeutet nicht automatisch, daß sich die Qualität der Liga verbessert, ganz im Gegenteil es kommen noch mehr Gurkenmannschaften aus der PTT dazu.

      Außerdem muss der TV Topf durch 20 oder wie in dieser Saison durch 21 statt 18 geteilt werden. Das ganze hat ja insbesondere für die türkischen Fussballanhänger nichts positives, wer will schon 40 Spieltage am Stück solche Gurkenspiele wie gestern sehen wo in 90 Minuten kein einziges Tor fällt oder?

      Ich hoffe deshalb, daß spätestens ab nächster Saison die türkische Süperlig wieder auf 18 Mannschaften reduziert wird und diese ganzen PTT Mannschaften die heuer in der Süperlig mitmachen dürfen wieder dorthin verschwinden wo sie hingehören.

      Übrigens bleibe ich dabei, das es bei einem 0:0 keine Punkte in der Süperlig geben sollte.

  3. Avatar
    22. September 2020 um 12:50

    Ich finde, man sollte doch etwas den Ball flach halten und gewisse Sachen nicht über- bzw. untertreiben. Alles zu was man sich aktuell äußern kann ist nur eine Moment Aufnahme der Situation jeder Mannschaft. Nach 2 Spieltagen kann man gewiss noch keine Voraussage machen, wie es am letzten Spieltag aussehen wird.

    Aktuell sieht die Lage einfach wie folgt aus: Fenerbahce hat viele Spieler geholt dazu einen neuen Trainer. Hier gibt es viele Baustellen die bearbeitet werden müssen und die nicht stimmen. Bei Gala sieht es genau Gegenteilig aus. Hier stimmt aktuell vieles und das Spiel wird auch von mal zu mal besser.

    Genau vor einem Jahr sah diese Konstellation genau andersherum aus und was am Ende der Saison war hat man gesehen.

    So oder so, die nächsten Spiele werden Wegweisend sein und uns dann ein besseres Bild zeigen.

  4. Avatar
    22. September 2020 um 12:45

    Ich denke die wahre Qualität von FB wird man erst ab Spieltag 6-7 sehen. Mehr als 10 Neuzugänge kann man nicht eben mal so integrieren, das braucht paar Wochen.
    FB hat den größten Vorteil, dass sie nicht europäisch spielen, das war letzte Saison zwar auch so, aber am Ende könnten sie die längste Ausdauer haben von allen anderen Titelaspiranten, gerade weil es so viele Spieltage gibt.
    Wenn GS und BJK die Quali nicht schaffen sollten, werden ihnen eben diese letzten Punkte fehlen, wie so oft in der Vergangenheit.
    Aber ich bleibe dabei, nach einigen Spieltagen wird FB deutlichen besseren Fußball zeigen, wenn natürlich Erol Bulut will. Wenn man wie Kocaman oder Yanal mit 3 6ern auftritt, bezweifle ich das ganze. Wieso nicht einfach Tolga raus und Sosa rein? Ein Gustavo erledigt alle Aufgaben die ein Tolga und Ozan zusammen machen doch alleine, wieso also 2 unnötige Spieler noch das selbe tun lassen?

  5. Avatar
    22. September 2020 um 12:34

    Als GS Fan muss ich sagen, ich verstehe wirklich nicht, wieso man mit 3 defensiven Mittelfeldspielern gegen Hatayspor spielt…
    Das sage ich auch bei Gala spielen, gegen solche Teams musst du von vornerein ziemlich offensiv spielen, kassierst du 2 Kontertore, dann schießt du eben 3 Tore…

    Meist machen aber die Clubs den Fehler, das man erst ab der 70ten total auf Angriff spielt, naja, wenn du dann kurz vor Schluss ein Konter kassierst wirds schwer den Spieß umzudrehen…

  6. Avatar
    22. September 2020 um 12:10

    Ich sehe das Derby ziemlich locker.. Ich denke nicht das Fener das Derby für sich entscheiden wird. Gala wirkt eingespielter und auch Fiter.

    Das Fenerbahce was ich eins gefürchtet habe gibts nicht mehr. Die Zeiten sind vorbei.. Ich rede auch nicht davon das wir Meister werden. Aber ich sehe ein Fener das sich die letzten Jahre in eine falsche Richtung entwickelt..Emre Alex Volkan Aurelio ect.Das waren Spieler die Fener immer am Leben gehalten hat. Es tut mir leid. Ich sage nur meine Meinung aber Fenerbahce ist in meinen Augen moment ein Süperlig Verein wie jeder andere Mittelklasse Verein in der Türkei..Momentan sehe ich Fenerbahce auch nicht mehr als Rivalen bzw Titelanwärter. Vielleicht aufgrund der Historie und den Namen her gilt es noch. Doch vom Potiential her und der Qualität der Mannschaft leider nicht. Also mag ja sein das da gute Einzelspieler vorhanden sind doch keine Mannschaft. Und das seit Jahren nicht mehr

  7. Avatar
    22. September 2020 um 11:27

    Ich verstehe absolut nicht was diese ganzen negativen Kommentare sollen? Es ist gerade mal Spieltag 2 von 40! Fakt ist FB hat schlecht gespielt und ja der Gegner hat 15 Minuten mit 9 Mann gespielt, da kann man sicher ein Treffer machen aber viele vergessen das wir einfach fast eine komplett neue Mannschaft haben und die Vorbereitung diese Saison viel kürzer war. Jeder der einen schönen ansehnlichen Fußball in den ersten 5-6 Wochen erwartet der soll bitte v0n nun an tennis oder golf anschauen! Ein User schreibt Gala ist absoluter topfavorit etc… letzte Saison hat FB ähnlich stark angefangen und gala sogar noch schlechter als fb jetzt UND Basak hat mit 2 Niederlagen gestartet und ist wie wir alle wissen meister geworden! Es werden 2 Stürmer und mindestens ein Flügel spieler kommen gewisse Spielzüge und Automatismen sitzen einfach noch nicht und Erol Bulut wird auch seine Fehler minimieren. Wir brauchen nur ein wenig Geduld !

    • Avatar
      22. September 2020 um 11:35

      Man kann sich auch alles schön reden, aber die ersten Spieltage hat Fener in 180 Min keinen schönen Fußball gespielt.

    • Avatar
      22. September 2020 um 12:08

      Also erstensmal ich habe nicht geschrieben das Galatasaray absoluter Topfavorit ist und was auch immer ich schrieb das das Galatasaray die besten Chancen auf den Titel hat meine argumentation kannst ja unten sehen.

      Du redest von automatismen das die greifen müssen bei sovielen neuen Spielern ich bin mir ziemlich sicher dass sich das die ganze Hinrunde durchziehen wird oder bis Ende der Hinrunde so war es bereits bei uns und wir hatten lediglich ein komplett neues Mittelfeld ihr habt ja fast eine ganz neue Mannschaft.
      Es braucht einen Umbruch bei Fenerbahce,JA! Du kannst aber einen Umbruch nicht jede Saison vollziehen, du kannst nicht jede Saison 10+ Spieler holen mit dieser Taktik ist man in den letzten Jahren gescheitert und wird auch wieder scheitern da wurde kein Fundament gelegt.

      Der Spieler der am längsten bei Fenerbahce ist ist meines Wissens nach Ozan Tufan der Rest wurde in den letzten 1-2 Jahren geholt und es kommen noch mehr dazu, nächste Saison wird dann wieder die halbe Mannschaft ausgetauscht wenn dem Trend gefolgt wird also Kontinuität sieht für mich anders aus zudem fehlt mir da eine Identifikationsfigur auch solch ein Spieler ist nicht gegeben.

      Da stimmt momentan vorallem die Transferpolitik nicht Fenerbahce wird sicherlich nicht gegen den Abstieg spielen aber für die internationalen Plätze wird es sicherlich schwierig für sie

    • Avatar
      22. September 2020 um 12:41

      Die die Fener letztes Jahr groß geredet habe ich sowieso nicht verstanden, nur weil man das erste Spiel 5-0 gewonnen hat, wovon 3 Elfmetertore waren und gegen IBB gewonnen hat, sind die Fenerfans abgehoben. Daraufhin hat man schon am dritten Spieltag punkte liegen lassen und am vierten Spieltag sogar verloren…

      Die einzige Euphorie der letzten Saison bestand darin, dass man nach ca. 5 Saisons mal auf dem ersten Tabellenplatz, NACH 2 SPIELTAGEN!! stand…

    • Avatar
      22. September 2020 um 13:14

      Wie bereits oben erwähnt haben wir eine komplett neue Mannschaft und da braucht es einfach Zeit ! Zur Transferpolitik – wir haben nunmal die FFP am Hals und wir können nicht mal eben 10-15 millionen für qualitativ gute spieler ausgeben. Hinzukommt das der Vorstand diese hochdotierten verträge von dem vorherigen vorstand reduzieren muss. 700 Millionen schulden baut man eben nicht so ab. Ich finde die Mannschaft ist in der breite gut aufgestellt was uns letztes Saison gefehlt hat. Mit neuem Stürmer und Flügel sieht das alles in ein paar Woche ganz anders aus! @aslan777 wir haben in der Rückrunde in Kadiköy Akbilspor zerstört und waren berechtigt Titelfavorit bis TFF MHK sich eingeschaltet haben siehe das Spiel gegen TS Alanya und Ankaragücü! achja am 3.Spieltag haben wir überlegen gegen TS gespielt nur waren Garry Tolga muriqi und kruse zu blöd das tor zu schießen und gegen Alanya gab es das Skandalspiel mit dem Kuralhatasi! also erstmal richtig informieren bevor du hier humbug schreibst 😉

    • Avatar
      22. September 2020 um 13:37

      @Aykut Önal,

      was ein Schwachsinn du schreibst. FB hatte genauso viele Spiele wie jede andere Mannschaft auch. Klar gibt es krasse Fehlentscheidungen aber manchmal zu Gunsten FB oder gegen FB. Das ihr im ersten Spiel letztes Jahr drei Elfmeter bekommen habt, erwähnst du komischerweise nicht.
      Wenn man 700 Mio Schulden hat, dann transferiert man nicht 13 Spieler. Wenn 4 Spieler 3 mio jeweils verdient haben sind das für mich 12 Mio. Wenn die weg sind aber es 13 neue dazu kommen, auch wenn einer 1mio verdient ist man bei 13 Mio euro und hat quasi Minus gemacht.

      Die ganzen Spieler, bei denen die Verträge aufgelöst wurden, wurden die Kosten für die Vertragsauflösung nicht genannt. Wenn dir 2 mio zustehen dann verzichtest du bestimmt nicht auf alles, sondern akzeptierst eben vlt die Hälfte. Aber nicht mal das wurde veröffentlicht. Dann kommen so Fans wie du, die glauben das FB schulden abbaut.
      Alles was Koc betreibt ist korrupt.

    • Avatar
      22. September 2020 um 16:10

      @Aykut
      also das mit Alanya ist ja echt süß, ihr verliert 1-3, Schuld ist dabei, dass der Schiri einen Einwurf wiederholen lassen hat?

  8. Avatar
    22. September 2020 um 11:23

    Wir waren schwach, dass sehe ich auch ein, keine Frage aber ich hasse diese kleinen Vereinen jetzt schon.

    Mauern mit 11 Spielern über 90 Minuten hinweg und tun alles damit kein Gegenspieler ins Strafraum kommt.

    Es hätten wesentlich mehr als nur 2 Rote Karten geben müssen.

    Die hätten am gestrigen Abend einige Beine von Fenerbahce Spielern brechen können und solch ein unsportliches Verhalten ist für mich einfach nur kriminell.

    Man kann hart in Zweikämpfe gehen, aber nicht so.

    Hatayspor war gestern jedes Mittel Recht.

  9. Avatar
    22. September 2020 um 10:58

    Habe mir nur die erste Hälfte von dem Spiel angeschaut und muss sagen das war sehr mager von Fenerbahce aber das war auch zu erwarten bei dieser Transferpolitik. Ich habe es bereits vor der Saison erwähnt das ist nur ein zusammengewürfelter Haufen Söldner man hat keinen Mannschaftskern da wird gefühlt jede Saison um die 15-18 Spieler gekauft wie genau soll hier nun Kontinuität entstehen?

    Kein Top Klub tätigt soviel Transfers, für mich ist Koc nach wie vor kein guter Klub Präsident der sang und klanglos seinen Hut nehmen wird vielleicht schon nach dieser Saison ich bin mir ziemlich sicher das Fenerbahce kein Meister wird auch Basaksehir wird es nicht die agieren mir ein wenig Kopflos was aber momentan eher an den Spielern liegt als an dem Trainer.

    Bei Trabzonspor scheint Unruhe zu herrschen aufgrund von der Personalie Sörloth zudem tut sich die Mannschaft doch schwer.

    Besiktas sehe ich ebenfalls nicht als Meisterschafts Kandidat da ich den Kader ehrlich gesagt Qualitätsmäßig zu schwach sehe.

    Mein Tipp es wird Galatasaray momentan passt es in der Mannschaft die Jungs sind in Form, man steht hinten gut man hat vorne die nötige Qualität und Durchschlagskraft mit Falcao und auch Diagne der bisher einen sehr starken Eindruck macht.
    Selbst ein Belhanda spielt momentan sehr gut, könnte gut sein wenn er weiter so spielt das er noch dieses Transferfenster wechselt.
    Auch das Mittelfeld macht einen guten Eindruck es ist momentan eine gute ausbalancierte Mannschaft die ich im Titelrennen an der Spitze sehe.

    Wird aber sicherlich eine enge Saison da die sehr lange und kräftezehrend wird.

  10. Avatar
    22. September 2020 um 10:49

    Wenn die Mannschaft auf dem Platz nicht die Vorgaben des Trainers umsetzt und nach ihrem eigenen Kopf aggiert, dann gibts hier doch ein klares Autoritätsproblem, ich meine, wie sollen wir das ganze denn sonst interpretieren oder?

    Übrigens ist mit der Spaß an dieser Saison schon jetzt frühzeitig vergangen, die türkische Liga entwickelt sich immer mehr zum Tummelplatz von persönlichen Fehden und Auseinandersetzungen dazu tragen zum großen Teil auch diese ganzen türkischen “Sportsendungen” bei.

    Da gibts auf der einen Seite diesen Ridvan Dilmen und Fathi Altayli, die gegen ASpor bzw. Erman Toroglu und Ersin Düzen schießen und ihre persönlichen Egos und Probleme öffentlich zur Schau stellen und das ganze schon nach dem 2. Spieltag.

    Was soll denn dieses ganze Rumgeheule, auf so eine kindergarten Scheiße habe ich persönlich überhaupt keinen Bock, die tun doch alles menschenmögliche um den türkischen Fussball vollends zu ruinieren.

    Die Qualität des türkischen Fussballs, die Spielleitung auf dem Platz, die Clubführung der Süperligisten, die Außendarstellung der Vereins. und Verbandspräsidenten und insbesondere das Verhalten der türkischen Sportmedien ist unter aller Sau, wieso soll ich mir diese ganze Scheiße hier noch antun?

    Ich habe hier monatelang keine Kommentare mehr reingeschrieben und wenn’s sein muss schreibe ich die nächsten Jahre auch keine Kommentare mehr hier rein, ich brauch doch diese ganzen Schwachköpfe nicht um ein glückliches Leben zu führen.

    Über Fussball möchte ich hier jedenfalls nichts mehr reinschreiben, da es meiner Meinung nach in der Süperlig sowieso keinen Fussball zu sehen gibt, statt dessen müssen wir igrendwelche gehirnamputierte Schwachköpfe und Selbstdarsteller anschauen.

  11. Avatar
    22. September 2020 um 10:48

    Daheim gegen die vermeintlich schwächste Mannschaft der Liga nur Unentschieden zu spielen…. und das gegen ein um 2 spieler dezimiertes Team….

    DIe Aufstellung war absoluter Rotz. Das Spiel sowieso

    Fener wird auch dieses mal nicht über das Tabellenmittelfeld hinauskommen. Die Mannschaft taugt nichts und wer 3 defensive mittelfeldspieler losschickt von denen einer sogar quasi so beschissen ist, dass er eher für den Gegner spielt, dann kann der trainer sich auch gleich verpissen.
    Als ob die 2 dms früher nicht schlimm genug waren, nein jetzt sind es 3.

    Seitdem Fener aufgehört hat mit ZOM zu spielen und verstärkt nur auf DM´s setzt, seitdem spielt Fener beschissen und verliert am laufenden Band. Wie kann das den trotteln da nicht auffallen? Zudem sind unsere stürmer alle rotz.