FenerbahceTrabzonspor

Fenerbahce bezwingt Trabzonspor durch Treffer von Dimitrios Pelkas!

Das Spiel Trabzonspor gegen Fenerbahce war das Top-Spiel an diesem Spieltag. Trabzonspor wollte mit einem Sieg mit Fenerbahce gleichziehen. Das Team von Abdullah Avci hatte die letzten 14 Tage allerdings mit vielen verletzten und Corona-positiven Spielern zu kämpfen. Einen Tag vor dem Spiel war der Corona-Test bei Marlon negativ, der Brasilianer konnte heute somit wieder auflaufen. Der zuletzt verletzte Abdulkadir Parmak kehrte nach Verletzungspause ebenfalls wieder in den Kader zurück. Fenerbahce wollte nach dem 0:1 gegen Göztepe wieder dreifach punkten. Verletzungsbedingt fehlten bei den Gästen Diego Perotti, Luiz Gustavo, Sadik Ciftpinar und Irfan Can Kahveci. Trainer Erol Bulut nahm zudem Caner Erkin nicht mit nach Trabzon.

Fenerbahce mit Chancenplus, Ugurcan Cakir stark

Das Spiel begann ziemlich ruhig. Beide Mannschaften tasteten sich langsam heran und warteten zunächst ab, was der Gegner macht. Caleb Ekuban bekam ziemlich früh in der siebten Minute nach einem taktischen Foul die Gelbe Karte. Fenerbahce war in den ersten 20 Minuten die bessere Mannschaft und konnte sich auch Chancen herausspielen. In der elften Minute vergab Serdar Aziz die erste Chance, in dem er einen Eckball von Jose Sosa über das Tor köpfte. Der erste Schuss auf das Tor kam in der 20. Minute von Dimitrios Pelkas, der außerhalb vom Sechzehner abzog. Cakir konnte den Ball sicher festhalten. Trabzonspor näherte sich erst in der 22. Minute in Richtung Fenerbahce-Gehäuse. Djaniny flankte von rechts in den Sechzehner, Anthony Nwakaeme nahm den Ball volley, konnte allerdings die Chance nicht verwerten. In der 25. Minute klingelte es beinahe im Tor von Trabzonspor. Einen Fernschuss von Mert Hakan Yandas konnte Cakir nicht festhalten. Den Nachschuss von Pelkas blockte die Abwehr von Trabzon ab. Attila Szalai bekam den Ball vor die Füße, Cakir konnte den Schuss aus kurzer Entfernung jedoch sensationell abwehren. In der 30. Minute hatte der Schlussmann von Trabzonspor erneut seinen Auftritt. Szalai flankte von links, Mame Thiam kam völlig frei zum Kopfball –  Cakir stand wieder sehr gut und konnte den Ball parieren.

Pelkas beendet Trabzonspor-Serie

Trabzonspors erster Torschuss auf das Tor von Fenerbahce kam in der 70. Minute durch Nwakaeme. Der Nigerianer versuchte es mit einem Schuss außerhalb des Sechszehners, doch Altay Bayindir konnte den Ball sicher festhalten. In der 76. Minute fiel der Treffer von Fenerbahce. Serkan Asan verlor im Mittelfeld den Ball an Ferdi Kadioglu, Pelkas hatte anschließend viel Platz und konnte den starken Cakir mit einem fulminanten Weitschuss bezwingen. Fenerbahce ging in einem insgesamt schwachen Top-Spiel verdient als Sieger vom Platz. Die Gäste waren bissiger in den Zweikämpfen und konnten sich deutlich mehr Chancen herausspielen. Trabzonspors Siegesserie von sieben Spielen ging somit zu Ende. Fenerbahce konnte mit dem Auswärtserfolg den dritten Platz in der Liga festigen und hat mit 54 Punkten nun sechs Zähler Vorsprung auf Trabzonspor. Die Niederlage ist für den Pokalsieger ein herber Dämpfer, da man den Anschluss nach oben nicht verlieren wollte. Jetzt sind es mittlerweile neun Punkte Rückstand auf Tabellenführer Galatasaray.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Trabzonspor: Cakir – Asan (78. Malli), Ié, Hugo, Marlon (86. Parmak)– Flavio (86. Afobe) – Özdemir, Bakasetas, Nwakaeme, Ekuban (75. Sari)– Djaniny

Fenerbahce: Bayindir – Gönül, Aziz, Tisserand, Szalai – Yandas (74. Tufan), Sosa, Özil (66. Samatta), Osai-Samuel (74. Kadioglu), Pelkas (86. Novak), Thiam (66. Valencia)

Tor: 0:1 Pelkas (76.)

Gelbe Karten: Ekuban (Trabzonspor) – Yandas, Aziz (Fenerbahce)





Vorheriger Beitrag

Besiktas-Keeper Ersin Destanoglu unter den besten zehn Torhütern in Europa!

Nächster Beitrag

Treffsicherer Colin Kazim Richards Opfer von Rassismus im Netz

10 Kommentare

  1. Avatar
    1. März 2021 um 15:08

    Als der Transfer von Bakasetas zu FB am Saisonbeginn aus finanziellen Gründen scheiterte und wir daraufhin Pelkas geholt haben, wollte uns die türkische Presse tatsächlich einreden, dass wir hier den schlechteren Spieler verpflichtet hätten.

    Bakasetas ist sicherlich ein ganz toller Spieler, aber gestern Abend habe ich von dem absolut gar nichts auf dem Platz gesehen, außer die Szene wo er gegen Valencia prallt und minutenlang heulend auf dem Boden liegt um einen Elfmeter zu schinden.

    Deshalb bin ich froh, dass wir uns schlussendlich für Pelkas statt Bakasetas entschieden haben, das direkte Duell hat Pelkas mit seinem Kraftakt und dem tollen Tor jedenfalls ganz klar für sich entschieden.

  2. Avatar
    1. März 2021 um 12:06

    Mir ist gestern schon aufgefallen, dass Pelkas onfire war, ich wollts fast schon in mein Halbzeitfazit reinschreiben, nach dessen Tor bin ich froh das ich es nicht geschrieben habe, sonst wäre es wahrscheinlich ein schlechtes “Totem” gewesen….

  3. Avatar
    1. März 2021 um 11:44

    Ich habe mir das Spiel gestern angeschaut und heute früh nochmals die Highlihts reingezogen. Ich bin sehr glücklich über das Ergebnis und gratuliere uns allen zum verdienten Sieg.

    Unsere Siegermentalität war gestern zu spüren, wir wollten gewinnen, egal was es gekostet hätte.

    Nur hat mir das Spiel von uns trotzdem nicht gefallen.
    Und wir haben immer noch immens Probleme vorne die Tore zu machen.

    Vor allem gegen Ende der Spielzeit hatten wir sehr gute Torchancen, wir standen mit 4 Mann vorne gegen 1 Torhüter und 1 Verteidiger und schaffen es nicht das 2:0 zu erzielen.

    Als Strafe würde ich die Mannschaft zwingen, die Szene immer und immer wieder sich anzuschauen, damit Sie verstehen, was die da vorne für ein Scheiß veranstaltet haben.

    Durch Mesut Özil kamen wir überhaupt zu der einen oder anderen Gelegenheit vorne das Ding reinzumachen, deshalb verstehe ich die Kritik an Ihm nicht so ganz.

    Man sieht leider das er noch nicht soweit ist, er kam aber auch erst im Winter und bestritt bisher nur 277 Minuten auf dem Platz.

    Man kann seine Form und Fitness in so einer kurzen Zeit nicht aufs höchste Niveau wiederherstellen 😀

    Um für einen Marathon sich gut vorzubereiten gilt die Faustregel von 16 bis 20 Wochen vorher anzufangen zu trainieren. Das sind in etwa 4-5 Monate. Dann wärst du gut dafür vorbereitet.

    Von Spiel zu Spiel wird sich Özil weitersteigern und dann werden auch die ersten Scorepunkte aufs Konto reinflattern.

    Die Leistung unseren Griechen war gestern spektakulär.
    Durch seine Einzelaktion kam überhaupt der Treffer.

    Man darf aber nicht unerwähnt lassen, dass Ferdi Kadioglu 3 Trabzonspieler auf sich gezogen hat und zum richtigen Zeitpunkt den Pass zu Pelkas gespielt hat.

    Dadurch war der Weg frei für Pelkas und er konnte das Ding reinschieben.

    Fußball ist ein Mannschaftsport und wenn alle 11 Spieler nicht am selben Strang ziehen, dann kann man auch nicht gewinnen.

  4. Avatar
    1. März 2021 um 8:26

    Ein verdienter Sieg für FB, von TS kam einfach zu wenig bis gar nichts. Beide Teams haben sich eigentlich gegenseitig neutralisiert, wenn schon die Torhüter der beiden Teams die besten Spieler auf dem Platz waren, bedeutete das so einiges.
    Gerade Ugurcan hat TS mehrere male gerettet.
    Bei Özil hat man gestern wieder gemerkt, dass er noch überhaupt nicht an seine Form anknüpfen kann bzw. noch deutlich Zeit braucht um wieder an alte Zeiten zu kommen. Da sollte sich niemand Hoffnung machen, dass das diese Saison noch passiert.
    Was ich noch ansprechen wollte ist dies, dass FB gegen Ende einfach alle Torchancen ausgelassen hat. Gerade die Chance von Ozan wo er einfach zu lange braucht oder noch schlimmer gar die Szene wo FB mit 4 Mann vor dem Tor die Kugel nicht reinschießen kann. Ich denke es war Samatta, der dann noch vorbei schießt. Über einen Lucky Punch hätte man sich dann eben nicht mehr beschweren dürfen. Gerade Samatta ist total von der Rolle und kriegt nichts hin, so viel ich weiß muss ihn FB auch noch am Ende kaufen für ganze 6 Mio. Für mich scheint er ein neuer Emenike zu werden.

    • Avatar
      1. März 2021 um 8:40

      Naja, beide Torhüter waren mit Sicherheit nicht die besten Spieler auf dem Platz. TS hatte ein Schuss aufs Tor und dementsprechend konnte sich Altay nur einmal richtig beweisen.

    • Avatar
      1. März 2021 um 9:19

      Emenike wäre noch gut.. er wird ein zweiter slimani

    • Avatar
      1. März 2021 um 10:44

      Meiner Ansicht nach hat Ugurcan Trabzonspor in der ersten ernsthaften Sturm und Drang-Phase von Fenerbahce gut im Spiel gehalten. Am strammen Schuss von Pelkas war er dran, konnte den wuchtigen Hammer aber nicht mehr genügend ablenken. Danach war die Partie ja auch entschieden. Entweder ein 0:0 oder das Team, mit dem ersten Treffer gewinnt. Darauf lief es hinaus. Die Aktion an Bakasetas wurde von Deniz Coban, Ali Gültekin, Tümer Metin, Ogün Temizkanoglu und Ayman Akman als Elfer gedeutet. Aber, wenn der Referee nicht pfeift und der VAR nicht reagiert, kann man nichts machen. Der Sieg war sicherlich nicht unverdient.

  5. Avatar
    1. März 2021 um 0:07

    Hey Leute,

    Vielleicht aber auch nur vielleicht kennen mich einige von ganz ganz früher unter diesem Namen hier. Da war mein Benutzername noch Thema bei Fener als Spieler. Es ist ziemlich lange her vllt habe ich ja Glück und einer erinnert sich an mich.
    Ich war lange nur am mitlesen hier aber habe mich dazu entschlossen wieder zu kommentieren.
    Freue mich auf spannende Diskussionen und hoffentlich guten Fußball.

  6. Avatar
    28. Februar 2021 um 21:49

    Pelkas ist der beste und effektivste Spieler im FB Kader, einen formschwachen Mesut Özil trotzdem zwangshaft auf die 10er Position zu stellen finde nicht in Ordnung.

    Das Tor durch Pelkas fiel auch nach der Auswechslung von Mesut Özil und seiner Rückkehr auf die 10er Position, das kann wohl keiner auch nur ansatzweise abstreiten.

    Noch ein Wort zu Caner Erkin…..

    Wir sind hier nicht bei “Caner Erkin Spor” du stehst hier nicht über FB, dass du nach 4 Jahren Abwesenheit dort weitermachst wo du damals aufgehört hast ist inakzeptabel.

    Dass du heute wieder bei FB sein darfst hast du Emre Belözoglu und Ali Koc zu verdanken und das weißt du absolut nicht zu schätzen, die FB Anhänger waren von Anfang an gegen deine Rückkehr.

    Dass du mit 32 Jahren immer noch nichts dazugelernt hast ist ein absolutes Armutszeugnis, du kommst auf jeden Fall auf meine schwarze Liste, dass du dich Mitten im Meisterschaftsrennen so in den Vordergrund spielst und produzierst ist nicht weiter hinnehmbar.

    Dich habe ich auf der Abschussliste, in nächster Zeit werde ich dich hier in meine Kommentare einbauen, bis du Papaz wieder verschwindest….

  7. Avatar
    28. Februar 2021 um 21:30

    Pelkas Ehrenmann