Türkischer Fußball

FC Bayern München stattet Schlitzohr Yusuf Kabadayi mit Profivertrag aus

Stürmertalent Yusuf Kabadayi, den der sportliche Leiter des FC Bayern München-Campus Holger Seitz liebevoll als „Schlitzohr“ bezeichnet, erhielt seinen ersten Profivertrag beim deutschen Rekordmeister. Der 18-Jährige spielte seit zehn Jahren, genauer seit der U8, bei den Münchnern und unterzeichnete nun einen 2,5-Jahresvertrag bei seinem Ausbildungsverein. Bis 2024 wird Kabadayi für die U19 des sechsmaligen UEFA Champions League-Siegers (bzw. Landesmeisters) kicken und bei Bedarf für die A-Mannschaft, an die er langsam herangeführt wird.

Sauer und Seitz loben Kabadayi

„Wenn einer die Bezeichnung Eigengewächs verdient hat, dann Yusi. Dass er nun gemeinsam mit uns in die Zukunft gehen wird und sich hier im Männerfußball etablieren möchte, freut uns wirklich sehr“, sagt Campus-Leiter Jochen Sauer. „Yusi ist ein großes Stürmertalent, er ist ein Schlitzohr. Ich bin sehr gespannt auf seinen weiteren Weg bei uns, traue ihm grundsätzlich aber sehr viel zu“, so Holger Seitz.

Im Interview für die Vereinswebseite des FC Bayern sprach Kabadayi über seine sportlichen Ziele und die Zukunft in München sowie sein Comeback nach überstandener Verletzung.

Servus Yusuf, du hast jetzt nach zehn Jahren beim FC Bayern deinen Vertrag verlängert. Was bedeutet das für dich?
„Ich bin seit der U8 hier und kann mir nicht vorstellen, für einen anderen Verein zu spielen. Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen, das mir gegeben wurde und ich freue mich auf meine Aufgaben.“

Nach deiner Schulterverletzung stehst du seit Anfang des Jahres wieder auf dem Rasen. Wie geht’s dir und wie fit bist du?
„Zusammen mit meinen Teamkollegen bin ich zum Jahresbeginn in die Vorbereitung eingestiegen und fühle mich gut. Ich habe bereits einige Vorbereitungsspiele und die erste Liga-Partie gegen Karlsruhe (1:2) absolviert. Ich bin fit und greife wieder voll an.“

Wie blickst du auf die letzten Monate zurück, in denen du nicht eingreifen konntest?
„Ich habe natürlich jedes Spiel verfolgt. Ich war weiterhin Teil der Mannschaft und habe die Jungs auch in der Kabine unterstützt, aber das ist nicht das Gleiche. Es war schwer für mich, auf der Tribüne zu sitzen und nicht eingreifen zu können, speziell, wenn es im Spiel nicht gut lief, dann war das schon sehr hart. Ich konnte die Jungs nur anfeuern, was ich auch gemacht habe.“

Hast du in deiner Reha-Zeit auch etwas Neues über dich gelernt?
„Eine schwere Verletzung ist nichts Alltägliches. Das war eine neue Erfahrung für mich, die mich sicherlich weiterbringen wird. Ich wusste, dass diese Verletzung kein Schritt zurück war, sondern mich nach vorne bringen kann. Ich bin dadurch stärker geworden.“

Was sind deine Ziele für die zweite Saisonhälfte?
„Ich persönlich will erstmal wieder in den Spielrhythmus reinkommen und richtig Gas geben. In der Liga wollen wir das Maximum rausholen und natürlich ins Pokal-Finale einziehen. Wir wollen das Endspiel erreichen und das Ding schlussendlich auch als erste FC Bayern U19 in der Geschichte gewinnen.“




Als Special haben wir unsere Türkei-Shirts nochmals reduziert und mit einem besonderen Bonus versehen: Kaufst du zwei Shirts, ist das dritte Shirt für Dich gratis!

Sichere Dir die Schnäppchen in unserem Online-Shop und supporte die Türkei auf Ihrem Weg zur Weltmeisterschaft in Katar!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt nur noch 16,99 EUR!

Unser Bestseller: 16,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

16,99 EUR

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020
Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Vorheriger Beitrag

Winter-Transfers: Alle Zu- und Abgänge von Galatasaray im Überblick

Nächster Beitrag

Winter-Transfers: Alle Zu- und Abgänge von Trabzonspor im Überblick