Galatasaray

Fatih Terim: “Transfer von Okay Yokuslu geplatzt, Belhanda könnte gehen”


Galatasaray-Coach Fatih Terim zeigte sich nach dem 3:1-Auftaktsieg über Gaziantep FK sichtlich zufrieden mit der Darbietung seiner Mannschaft. Darüber hinaus beantwortete der „Imperator“ die Fragen zu den Transferaktivitäten der Gelb-Roten, während sein Gegenüber Marius Sumudica die Schiedsrichterleistung von Bahattin Simsek kritisierte.

Kein Okay Yokuslu – „Haben immer nach vorne gespielt“

„Die ersten Partien sind immer schwer, daher bin ich glücklich über den Sieg. Wir hatten über das ganze Spiel hinweg die Kontrolle, haben viele Chancen kreiert und hätten mit etwas mehr Konzentration vor dem Tor noch höher gewinnen können. Die Mannschaft hat zu jeder Zeit nach vorne gespielt, insbesondere damit bin ich sehr zufrieden“, so Terim nach dem Schlusspfiff. Weiter erklärte der 67-Jährige, dass der am Samstagabend stark aufspielende Younes Belhanda den Verein noch verlassen könnte. „Es kann sein, dass er wechselt. Bis zum 5. Oktober kann noch sehr viel passieren. Klar ist aber auch: Jeder Spieler ist wertvoll für uns. Falls Belhanda geht, wird er mit der Wertschätzung verabschiedet, die er verdient.“ Der Transfer von Okay Yokuslu komme hingegen nicht zustande: „Wir wollten ihn und wollen ihn immer noch. Auch er wollte kommen. Doch Celta Vigo hat nicht mitgemacht. Dieser Transfer ist aktuell nicht zu realisieren.“

Sumudica kritisiert Referee und fordert neue Spieler

Gaziantep-Coach Marius Sumudica beschäftigten auf der Gegenseite hingegen ganz andere Themen. Der Rumäne war sauer auf Referee Bahattin Simsek, der nach Sumudicas Meinung das Spiel „kleinlich wie ein Basketballmatch“ gepfiffen habe. „So zu spielen und zu gewinnen ist einfach. Nach einem nicht gegebenen Foul kommt es zu einem Elfmeterpfiff und man beginnt das Spiel mit einem 0:1. Galatasaray hat doch die Hilfe der Schiedsrichter nicht nötig.“ Sumudica weiter: „Mehr kann ich zu den Schiedsrichtern nicht sagen. Ich muss meinen Mund halten, denn wir wissen, was passiert, wenn ich anfange zu reden. Ich habe meinen Spielern schon vor dem Spiel gesagt, dass der Schiedsrichter sehr kleinlich pfeifen wird. So kam es dann auch. Das, was wir zwischen Rizespor und Fenerbahce gesehen haben, hat sich heute wiederholt.“ Auch zur sportlichen Situation äußerte sich der 49-Jährige: „Wir haben 16 Spieler im Kader und brauchen neue Spieler. Und zwar Spieler mit Qualität.“



Weitere Stimmen zum Spiel

Omar Elabdellaoui, Galatasaray: „Der Start ist immer sehr wichtig. Ich hatte heute keine Anpassungsprobleme und denke, dass ich ein gutes Spiel abgeliefert habe. Ich fühle mich gut und bin überzeugt davon, dass ich Galatasaray behilflich sein kann.“

Jefferson, Gaziantep FK: „Wenn Sie sich die Zusammenfassung anschauen, werden Sie sehen, wer es heute verdient hat und wer nicht. Manche Dinge können wir vor den Kameras nicht ansprechen. Bestimmte Szenen sollte man sich heute ganz genau anschauen. Wir haben bis zur letzten Minute gekämpft, doch die Fehlentscheidungen und der Elfmeter haben uns die Niederlage beschert.“

Christian Luyindama, Galatasaray: „Endlich spielen wir wieder Fußball. Wir müssen aber noch mehr trainieren und noch besser spielen. Die Stimmung im Team ist gut, das hat sich heute auf den Platz übertragen. Dank den Ärzten konnte ich heute wieder auf dem Platz stehen. Doch das ist erst der Anfang.“

Vorheriger Beitrag

Konyaspor: Ismail Kartal übernimmt für Bülent Korkmaz

Nächster Beitrag

Nächster Türkei-Export: Mustafa Kapi wechselt zu LOSC Lille!

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

3 Kommentare

  1. Avatar
    13. September 2020 um 19:58 —

    Zum Spiel gestern muss ich sagen, dass mir unser Spiel sehr gefallen hat. Wir hätten mindestens ein Tor mehr schießen müssen. Feghouli hat gestern eine 1000% Chance vergeigt, mit etwas mehr Ruhe hätte er den Torwart einfach umlafen können, schießt aber total unbedrängt auf den Torwart. Auch Falcao hatte gestern noch in der zweiten Halbzeit eine sehr gute Kopfball Möglichkeit.
    Aber zusammenfassend bin ich sehr glücklich was das Spiel an geht. Taylan hat mir sehr gefallen, Falcao und Emre Kilinc sowieso. Wenn Falcao einfach unverletzt bleibt, haben wir vorne keine Sorgen. Aber viel mehr stelle ich mir die Frage, wie lange er unverletzt bleibt. Fatih Öztürk hat bei mir einen sicheren Eindruck hinterlassen und wird das Tor weiterhin hüten. Omar und Saracchi haben sowohl offensiv als auch defensiv sehr gut gearbeitet, gerade Omar spielte so, als ob er schon seit 3 Jahren bei uns ist.

    Nächste Woche haben wir schon Basaksehir vor der Brust, hier kommt unser erster Härtetest. Da müssen wir noch einmal eine Schippe drauflegen. Danach kommt Bakü und direkt im Anschluss FB.

    Zu Okay kann man nach jetzigem Zeitpunkt nichts sagen. Anscheinend wollten beide, aber der Verein aus Spanien eben nicht. Schade, Okay wäre eine große Bereicherung für unser Mittelfeld.

  2. Avatar
    13. September 2020 um 11:29 —

    Zu Okay: Ich finde es sehr schade, dass dieser Transfer nicht zustande gekommen ist. Ich finde ihn qualitativ wirklich stark und er spielt genau auf der Position, wo wir Verstärkung brauchen. Zudem ist er auch noch Türke, was in Anbetracht der Ausländerregelung nächstes Jahr sehr wichtig wäre. Er ist auch noch im besten Fußballalter.. Ich finde es schade. Aber naja, was will man machen. FFP halt.

    Zum Spiel kann ich nicht viel negatives sagen. Die erste Halbzeit war wirklich top. In der zweiten Halbzeit haben wir den Fuß vom Gas genommen, was meiner Meinung nach auch ein wenig Verständlich ist. Wir haben in dieser Saison wahrscheinlich fast 50 Spiele. Wenn man schon 3-0 zur Halbzeit führt, kann man es schonmal langsamer angehen lassen. Wir hätten aber mindestens 3-4 Tore mehr schießen können, der Torwart von Gazisehir war wirklich stark. Als Einwechslungen hätte ich gerne Kerem, Ali Yavuz Kol etc. gesehen. Wieso müssen wir uns immer noch mit Jimmy und Babel begnügen? Ich verstehe das nicht und werde es auch nie verstehen.

    Zum Quiz: Ich kann es nicht fassen, dass man in der Abstimmung nicht Taylan Antalyali als Auswahl hat. Der Typ war gestern mit Abstand der beste Spieler auf dem Platz und hat wirklich die Mittelfeldfrage nach hinten verschoben. Das war einfach eine große Leistung, er hat definitiv wie ein Löwe gespielt gestern. Mehr davon!
    Außerdem hat mir Omar super gefallen, der Junge ist für mich jetzt schon der beste RV der Liga, auch wenn die Konkurrenz nicht wirklich groß ist. Freut mich für Falcao, dass er heute seine 2 Tore und 1 Assist machen konnte. In dieser Saison erwarte ich von ihm, dass er verletzungsfrei bleibt und seine 20+ Tore macht. Außerdem erwarte ich mir von Diagne eine ordentliche Leistung und mindestens 15 Tore diese Saison. Das hätte ja gestern fast mit dem Aluminium geklappt. Mal sehen wie’s läuft 🙂

    • Avatar
      13. September 2020 um 12:34

      Ja, dass mit Okay finde ich auch schade. Hoffentlich findet unser Vorstand eine gute Alternative…

      Vielleicht hat Terim Babel und Co. spielen gelassen, damit die “Interessenten” sehen, was sie drauf haben? Nur das es gefährlich ist bei denen. ^^ Danach hauen die Interessenten ab 😀

      Taylan ist wirklich gut. Und gestern war er mega drauf. Das habe ich letzte Saison auch nie verstanden. Warum Belhanda immer spielen durfte, aber kein Taylan.

      Viele feiern Belhandas gestrige Leistungen. Ich fand ihn wieder nicht gut. Zu viele Ballverluste und gar nicht motiviert. Der soll endlich gehen.

      Ich hatte auch Hoffnungen gehabt, dass Ali Yavuz Kol gestern seine Chance bekommt. Mal gucken, vielleicht kommt das noch.

      Diagne war gestern richtig motiviert. Sein Lattentreffer war etwas unglücklich. Aber er ist viel gerannt und wollte unbedingt. Er stand des öfteren mega gut, nur konnten Jimmy und Ömer ihn nicht die richtigen pässe zu spielen. Wären die Bälle durchgegangen, hätte Diagne sich im 1gg1. beweisen können. Naja, er hat ja noch reichlich Spiele.

Schreibe ein Kommentar