Galatasaray

Ex-Galatasaray-Superstar Sneijder beendet glanzvolle Karriere

Der frühere Galatasaray-Star Wesley Sneijder hat seine erfolgreiche Karriere als Spieler im Alter von 35 Jahren beendet. Dies gab der niederländische Rekordnationalspieler (134 Länderspiele – 30 Tore) am Montag bekannt. Gerade die türkischen Fußball-Fans und insbesondere die Galatasaray-Anhänger verfolgten die letzten Jahre von Sneijder aus der Nähe. Während seiner aktiven Laufbahn brachte es Sneijder auf insgesamt 572 Spiele (152 Tore).

Mit 28 zu Galatasaray – Beginn einer starken Ära

Der aus Utrecht stammende offensive Mittelfeldspieler spielte zwischen 2013-2017 für Galatasaray. In diesem Zeitraum absolvierte der schussstarke Spielmacher 175 Spiele im gelb-roten Dress und markierte dabei 45 Treffer. Unvergessen ist sein Siegtor im Schneechaos gegen Juventus Turin in der Champions League oder seine fantastischen Fernschusstreffer im Derby gegen Fenerbahce. Niemand traf in den vergangenen fünf Jahren in der Süper Lig öfter außerhalb des Strafraums als der „Sniper“ (zwölf Mal).

Titelsammler der Extraklasse

Der Niederländer schaffte es in vier unterschiedlichen Länder-Ligen die Meisterschaft zu feiern (mit Ajax Amsterdam, Real Madrid, Inter Mailand und Galatasaray). In seiner illustren Karriere gewann Sneijder insgesamt 19 Titel. Darunter ein Champions League-Titel, ein Klub-WM-Triumph, zwei Süper Lig-Meisterschaften sowie je drei türkische Pokal- und Supercupsiege, um nur einige zu nennen.

National wie international, im Team oder individuell Erfolge on masse

Mit der Nationalmannschaft nahm Sneijder an sechs Endrunden Teil. Im Trikot der Oranje-Auswahl spielte der einstige Topstar bei den Europameisterschaften 2004, 2008 und 2012. In den Jahren 2006, 2010 und 2014 kämpfte Sneijder mit den Niederlanden um den WM-Titel. 2010 wurde er Vizeweltmeister mit Holland und 2014 WM-Dritter. Das Jahr 2010 kann sicherlich als das beste Karrierejahr Sneijders bezeichnet werden. Neben Platz zwei bei der WM, gewann der Mittelfeldregisseur zuvor mit Inter Mailand das Triple aus Champions League, Serie A und der Coppa Italia, wurde zum UEFA Mittelfeldspieler des Jahres gewählt und landete bei der Wahl zum Weltfußballer auf Platz vier. Nachdem auch Robin van Persie (am 12. Mai) und Arjen Robben (4. Juli) kürzlich erst ihr Karriereende verkündet hatten, folgte mit Sneijder nun der dritte Ausnahmespieler einer außergewöhnlichen Generation.

Vorheriger Beitrag

Edgar lé unterschreibt und verlässt Trabzonspor wieder!

Nächster Beitrag

Saisonvorschau Besiktas: Titeltraum neu entfachen

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

4 Kommentare

  1. Avatar
    13. August 2019 um 23:06

    Warum beendet der seine Karriere? Der hätte locker noch ein Jahr bei uns kicken können. Ich ärgere mich. Sneijder war für mich jemand wie Hagi. Klar, man ist GS Fan, aber wenn jemand wie Sneijder da ist ist es was ganz anderes. Ich hatte noch nie so eine Bindung zu diesem Verein. Es ist was ganz anderes, wenn ein Spieler in seiner Klasse bei uns spielt, sich nicht ausruht sondern sich den arsch aufreißt. Wesley, we love you!
    Keske hic gitmeseydin, Karrierini bizde biraksaydin

  2. Avatar
    13. August 2019 um 17:46

    War aufjedenfall ein krasser Spieler der die Liga bereichert hat!!

  3. Avatar
    13. August 2019 um 16:29

    Ein großer Spieler und sein Charakter war auch ok. Zwar kein Engel aber definitiv auch kein Teufel.
    Ich wünsche dir alles bestens Sneijder. Du warst einer der Top 10 großen Spieler in der SüperLig.

  4. Avatar
    13. August 2019 um 16:26

    Ich weiß noch wie ich damals jeden Tag so gehofft habe das er zu uns kommt. Jeden Morgen die Nachrichten durchgelesen und im Internet nach Informationen recherchiert.
    Und dann kam er am Ende doch zu uns, vor allem wie er gefeiert wurde.
    Unvergessen werden seine Tore bei mir bleiben. Gerade gegen Juve und die zwei Tore gegen Fener.
    Leider war sein Abgang einfach nur traurig. Wir Türken wissen, wie man Spieler am Flughafen empfängt aber wie man solche Spieler verabschiedet wissen wir leider nicht. Wie ein Alex, Batalla, Sneijder und Co verabschiedet wurden ist unwürdig. Ein Sneijder hätte locker noch bis heute bei uns spielen können, wenn er natürlich fit bleibt. Ich bin mir auch sicher er würde mehr leisten als so manch jüngerer Spieler in unserer Liga. Aber er wurde von Tudor und Dursun verscheucht!

    Nach diesem Wechsel ist seine Karriere kaputt gegangen. Bei Nizza war er nicht mehr der alte und in Katar schon gar nicht. Dazu kamen die ganzen Probleme mit seiner Frau…

    Danke für die ganzen tollen Erinnerungen in unserem Trikot Wesley, senin gibisi birdaha gelmez bu takima!