BesiktasGalatasaray

Europa League: Das sind die Gegner von Besiktas, Alanya und Galatasaray


Einen Tag nach der Auslosung der zweiten Qualifikationsrunde ging es heute in Nyon direkt mit der dritten Runde in der UEFA Europa League weiter. Mit Besiktas, Alanyaspor und Galatasaray waren im Gegensatz zum Vortag drei türkische Teams in den Lostöpfen. In der Runde vor den Playoffs hat das türkische Trio dabei allesamt lösbare Aufgaben zugelost bekommen.

Für Pokalfinalist Alanyaspor geht es in der dritten Runde auswärts entweder gegen Rosenborg BK aus Norwegen oder FK Ventspils aus Lettland. Besiktas darf sich gegen FK Borac Banja Luka (Bosnien) oder Rio Ave FC aus Portugal hingegen auf ein Heimspiel freuen. Eliminiert Galatasaray in der zweiten Runde Neftci Baku, müssen die Gelb-Roten entweder gegen den kroatischen Vertreter Hajduk Split oder Renova Dzepciste aus Nordmazedonien ran. Auch der türkische Rekordmeister hat wie sein Istanbuler Lokalrivale Heimrecht. Ausgetragen werden die Spiele der dritten Qualifikationsrunde am 24. September – weiterhin unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Die dritte Runde im Überblick

Meisterweg

Sarajevo (BIH) – Astana (KAZ) oder Budućnost Podgorica (MNE)
Sheriff (MDA) – Inter Escaldes (AND) oder Dundalk (IRL)
Ararat-Armenia (ARM) oder Fola Esch (LUX) – Celje (SVN)
Riga (LVA) oder Tre Fiori (SMR) – Celtic (SCO)
KuPS (FIN) oder Slovan Bratislava (SVK) – Sūduva (LTU)
Legia (POL) – Sileks (MKD) oder Drita (KOS)
KÍ (ISL) – Connah’s Quay Nomads (WAL) oder Dinamo Tbilisi (GEO)
Djurgården (SWE) oder Europa (GIB) – CFR Cluj (ROU)
Linfield (NIR) oder Floriana (MLT) – Flora Tallinn (EST) oder KR Reykjavík (ISL)

Hauptweg

Nõmme Kalju (EST) oder Mura (SVN) oder AGF Aarhus (DEN) – PSV Eindhoven (NED)
Budapest Honvéd (HUN) oder Malmö (SWE) – Lokomotiva Zagreb (CRO)
Sporting CP (POR) – Viking (NOR) oder Aberdeen (SCO)
Charleroi (BEL) – Sfintul Gheorghe Suruceni (MDA) oder Partizan (SRB)
Ventspils (LVA) oder Rosenborg (NOR) – Alanyaspor (TUR)
Kukës (ALB) oder Wolfsburg (GER) – Desna Chernihiv (UKR)
Hibernians (MLT) oder Fehérvár (HUN) – Servette (SUI) oder Reims (FRA)
Teuta (ALB) oder Granada (ESP) – Locomotive Tbilisi (GEO) oder Dynamo Moskva (RUS)
Rijeka (CRO) – Aris (GRE) oder Kolos Kovalivka (UKR)
St. Gallen (SUI) – AEK Athen (GRE)
LASK (AUT) – Dunajská Streda (SVK) oder Jablonec (CZE)
Shamrock Rovers (IRL) oder AC Milan (ITA) – Bodø/Glimt (NOR) oder Žalgiris Vilnius (LTU)
Botoşani (ROU) oder Shkëndija (MKD) – Lokomotiv Plovdiv (BUL) oder Tottenham (ENG)
Bala Town (WAL) oder Standard Liège (BEL) – Vojvodina (SRB)
Rostov (RUS) – Maccabi Haifa (ISR) oder Željezničar (BIH) oder Kairat Almaty (KAZ)
Progrès (LUX) oder Willem II (NED) – Lincoln Red Imps (GIB) oder Rangers (SCO)
OFI Crete (GRE) oder Apollon Limassol (CYP) – Hammarby (SWE) oder Lech (POL)
Beşiktaş (TUR) – Borac Banja Luka (BIH) oder Rio Ave (POR)
Bačka Topola (SRB) oder FCSB (ROU) – Riteriai (LTU) oder Slovan Liberec (CZE)
Laç (ALB) oder Hapoel Beer-Sheva (ISR) – Coleraine (NIR) oder Motherwell (SCO)
IFK Göteborg (SWE) oder Kopenhagen (DEN) – Piast Gliwice (POL) oder Hartberg (AUT)
Osijek (CRO) oder Basel (SUI) – Anorthosis (CYP)
Neftçi (AZE) oder Galatasaray (TUR) – Renova (MKD) oder Hajduk Split (CRO)
Viktoria Plzeň (CZE) – SønderjyskE (DEN)
Kaysar Kyzylorda (KAZ) oder APOEL (CYP) – Olimpija Ljubljana (SVN) oder Zrinjski (BIH)
CSKA-Sofia (BUL) oder BATE Borisov (BLR) – B36 Tórshavn (FRO) oder TNS (WAL)

Vorheriger Beitrag

Das sind die neuen Nationalteam-Trikots der Türkei

Nächster Beitrag

Galatasaray gewinnt Test gegen Ümraniyespor

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

5 Kommentare

  1. Avatar
    2. September 2020 um 19:41 —

    Echt jetzt, was sind das für Zeiten in denen wir uns vor Baku, Rosenborg, Hajduk, Rio Ave und Banja Luka fürchten müssen….

    Ganz miese Zeiten – deswegen sind wir Türken auch die besten Fans der Welt: Auch wenn wir uns noch so aufregen, treu bis ins Mark bis zum Ende…

    Im Prinzip, klar, alle besiegbar und unsere Teams qualitativ vom Papier her hochwertiger, aber ich bin mal ehrlich… Ich glaube keines der Teams kommt durch die Qualifikation zumal die Playoffs dann nochmal bessere Gegner offerieren werden – spätestens da ist Ende

  2. Avatar
    1. September 2020 um 16:29 —

    Na super. Ich empfinde Baku schon als einen unangenehmen Gegner, aber Hajduk Split ist eine Nummer zu groß für Galatasaray. Vielleicht haben wir ja Glück und es verletzen sich deren beiden Top-Stürmer und sie werden ggf. durch eine rote Karte geschwächt. So könnten wir es zumindest bis zum Elfmeterschießen schaffen.

  3. Avatar
    1. September 2020 um 15:35 —

    Ich hab das Gefühl, dass alle drei Vertreter rausfliegen werden. Unsere türkischen Vereine sind in Quali Runden einfach ziemliche Versager, vor allem wenn ich jetzt lese, dass es ein KO-Spiel ist. Also ich bin skeptisch, wie die ganzen Spiele ausgehen werden..

  4. Avatar
    1. September 2020 um 15:10 —

    Naja, ob Hajduk Split so angenehm ist? Im Moment müssen wir jeden befürchten ^^ Und vorher müssen wir Baku besiegen.

  5. Avatar
    1. September 2020 um 15:06 —

    Das gute für Alanya. Ändert norwegen seine reisebeschränkungen nicht, findet das spiel gg rosenborg auf neutralem boden, möglich sogar in alanya statt.

    Stand Aktuell: kein heimspiel für rosenborg gg alanya

Schreibe ein Kommentar