Fenerbahce

Nach Fenerbahce-Sieg: Ömer Erdogan beeindruckt von Kim, Szalai und Novak


Am siebten Spieltag der Süper Lig bezwang Fenerbahce den zuletzt formstarken Gastgeber Atakas Hatayspor mit einem 2:1-Auswärtssieg und sicherte sich somit vorübergehend die Tabellenführung. Während Vitor Pereira die Chancenverwertung bemängelte, lobte Hatayspor-Trainer Ömer Erdogan die Verteidiger der Gelb-Marineblauen.

Pereira: „Stolz, dass ich mit dieser Truppe zusammenarbeiten darf“

Mit zwölf Auswärtssiegen und 40 Punkten ist Fenerbahce das bisher stärkste Auswärtsteam der Süper Lig im Kalenderjahr 2021. Coach Vitor Pereira war zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, doch aus seiner Sicht hätte man am Ende sogar noch mehr Treffer machen müssen: „Wir haben wirklich eine sehr gute Partie abgeliefert und vor allem haben wir gut verteidigt. Außerdem waren wir bestens organisiert und konnten uns viele Torchancen erspielen. Das Gegentor war unglücklich und auch unsere Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Wenn wir diese genutzt hätten, wäre die Schlussphase aus unserer Sicht viel lockerer verlaufen. Jedoch bin ich sehr zufrieden mit der Performance meiner Spieler. Sie haben unsere Ideen gut umgesetzt und ich bin sehr stolz darauf, dass ich mit so einer Truppe zusammenarbeiten darf.“

Erdogan gratuliert Fenerbahce-Verteidigern zur Leistung

Nach vier Siegen in Folge musste sich Hatayspor gegen den Klub aus Kadiköy geschlagen geben. Ömer Erdogan bedankte sich dennoch bei seinen Spielern und gratulierte Min-jae Kim, Attila Szalai und Filip Novak für ihre Defensivarbeit: „Wir wollten mit Offensivpressing in die Partie starten. Jedoch haben wir währenddessen einen Fehler gemacht und so durch einen Konterangriff das erste Gegentor gefangen. Das war ihr erster Torschuss. Dann sind wir Risiken eingegangen, jedoch ohne Erfolg. Durch eine Standardsituation haben wir dann das zweite Gegentor kassiert. Im Gegenzug konnten wir uns leider kaum Torchancen erspielen. Kim, Szalai und Novak haben überragend gespielt. Ihnen möchte ich auf diesem Weg zu dieser Leistung gratulieren. Nach dem Anschlusstreffer hatten wir darauf gehofft, dass wir doch noch den Ausgleich schaffen. Doch es ist uns nicht gelungen. Wir hatten eine Siegesserie von vier Spielen, diese ist somit gerissen. Ich bedanke mich bei meinen Spielern für ihren Einsatz. Wir werden jetzt nach vorne schauen.“

Spielerstimmen

Filip Novak, Verteidiger Fenerbahce: „Wir sind etwas angespannt in die Partie gestartet, doch haben dann Stück für Stück in das Spiel gefunden. Wir haben uns gute Chancen herausgespielt, müssen uns noch in einigen Punkten aber verbessern. Ich möchte mich hiermit bei meinen Mitspielern bedanken. Wir haben hervorragend als Team verteidigt.“

Ferdi Kadioglu, Mittelfeldspieler Fenerbahce: „Der Trainer ließ mich heute auf der rechten Seite spielen. Für mich macht es keinen großen Unterschied. Ich hatte keinerlei Probleme und es ist mir sogar leicht gefallen, da ich ohnehin ein Rechtsfuß bin. Insgesamt bin ich zufrieden mit meiner Leistung. Pereira fordert vor allem Disziplin. Wir sollen als Einheit verteidigen und als Einheit angreifen. Das wollen wir in jeder Begegnung so umsetzen.“

Dylan Saint-Louis, Angreifer Hatayspor: „Wir haben unser Bestes gegeben und das Maximum rausgeholt. In der ersten Halbzeit hatten wir einige Probleme, doch durch die Unterstützung unserer Fans konnten wir in der zweiten Halbzeit das Anschlusstor erzielen. Leider hat es nicht für mehr gereicht.“





Vorheriger Beitrag

2:1 gegen Göztepe - Galatasaray hat das Siegen doch nicht verlernt!

Nächster Beitrag

Nach Göztepe-Sieg: Galatasaray-Coach Fatih Terim ist traurig und enttäuscht

9 Kommentare

  1. 28. September 2021 um 13:39

    Habt ihr das schon gelesen, Wahnsinn oder?

    Link:

    https://www.spox.com/de/sport/fussball/international/2109/Artikel/ex-bundesliga-spieler-sezer-oeztuerk-schiesserei-strassenverkehr-tuerkei.html

    Also ich habe sowas vor Jahren auch mal in der Türkei erlebt, als ich im Restaurant saß und in Sekunden so eine Auseinandersetzung im Straßenverkehr wg. einer absoluten Banalität brutal eskaliert ist, es war zwar keine Schießerei aber es wurde ein Mensch brutal zusammengeknüppelt, deshalb kann ich jedem nur raten sich im Straßenverkehr in der Türkei in keinen Streit zu verzetteln und ruhig und besonnen zu bleiben.

  2. 28. September 2021 um 8:48

    Wie lange ist es her, dass wir Tabellenführer waren ?
    Ich kann mich leider nicht mehr daran erinnern.
    Umso schöner ist es jetzt zu sehen, dass wir dort sind, wo wir auch Rechtmäßig hingehören nämlich auf die 1.

    Auch wenn der Weg noch lang ist, ist der Weg das Ziel.
    Wir müssen uns von Spiel zu Spiel neu beweisen.

    Hatayspor dient als bestes Beispiel dafür das man gegen Fenerbahce lieber nicht offensiv spielt.

    Daher erwarte ich auch am Wochenende gegen Kasimpasa ein langweiliges Spiel mit Schauspielern statt mit Fußballern.

    Wir haben gegen diese Mauer-Taktik immer noch kein wirksames Mittel und können selbst bei einer offenen Abwehr schlecht Tore schießen.

    Von Standardsituationen aus Tore zu schießen, ist immer ein Glücksfall und darauf zu hoffen und zu bauen ist eine schlechte Idee.

    Ich denke wenn alle unsere verletzen Spieler zurück sind, wird sich unser Spiel auch verbessern.

    Zu Dursun‘s Verteidigung kann ich nur sagen, dass er aus einer langen Verletzungspause zurückkam, sei Ihm dieser Fehler gegönnt.

    • 28. September 2021 um 10:43

      Das war letzte Saison am 23. Spieltag vor dem GS Derby, als wir das Spiel 0:1 zu Hause in Kadiköy verloren haben und danach haben wir alle Spiele meist zu Hause verloren, wie gegen Göztepe oder Genclerbirligi.

      Die aktuelle Tabellenführerschaft ist eine gute und wichtige Sache, aber noch viel wichtiger ist es am 38. Spieltag auf Platz 1 der Süperlig Tabelle zu stehen oder?

      Kasimpasa ist auch nicht so eine Mauermannschaft, wichtig ist es wie gegen Hatayspor so früh wie nur möglich in Führung zu gehen, das bedeutet auch mal in der 1. Halbzeit Tore zu schießen, dann möchte ich mal sehen, ob unsere Gegner Zeit schinden oder sich permanent hinten reinstellen.

      Diese Mauertaktik der Gegner liegt auch an unserer Schwäche Tore zu schießen insbesondere in der 1. Halbzeit, wie gesagt müssen wir immer versuchen früh in Führung zu gehen um diese Mauertaktik der Gegner zu durchbrechen, ansonsten werden wir es immer schwer haben gegen defensive und destruktive Mannschaften Punkte zu holen.

  3. 27. September 2021 um 22:51

    Ich finde die Arbeit die V.P an der Seitenlinie bisher macht echt gelungen und die FB Mannschaft liefert bis jetzt im großen und ganzen auch gute sportliche Leistungen ab, aber die Arbeit vom FB Vorstand finde ich mal wieder gar nicht gut und ich will auch erklären warum.

    Soviel ich weiss ist Altay Bayindir der wertvollste Spieler im FB Kader dogrumu söylüyorum Arkadaslar und können wir seinen Wert noch weiter steigern indem wir keinen aktuellen Torwarttrainer bei FB haben, also ich denke eher nicht oder?

    Und ist dieses Verhalten vom FB Vorstand dann nicht insbesondere in finanzieller Hinsicht absolut vereinsschädigend, ich meine wenn man das FB Trainerteam ohne Torwarttrainer lässt und dadurch die sportlichen Leistungen von Altay, Berke und Co. zurückgehen, dann sinkt doch der Marktwert all dieser Spieler oder etwa nicht?

    Und wieso dauert das bei FB immer so lange auslaufende Spielerverträge rechtzeitig zu verlängern oder einen adequaten Ersatztrainer in einer akzeptablen Zeit zu verpflichten?

    Das ganze liegt doch eindeutig an der schlechten Arbeit vom FB Vorstand und allen voran an Ali Koc oder? Und die Tabellenführerschaft sollte nicht darüber hinweg täuschen, wenn etwas absolut falsch bei uns läuft, schließlich müssen wir diese Themen hier trotzdem ansprechen dürfen ohne dafür an den Pranger gestellt zu werden findet ihr nicht auch?

  4. 27. September 2021 um 21:32

    Kim ist echt Bärenstark, denn Spitznamen „Monster“ hat er sich verdient. Der geht gnadenlos in die Zweikämpfe und erobert die Bälle, auch sein Spiel nach vorne gefällt mir. Sollte Tisserand wieder fit werden und an die Leistungen der vorherigen Spiele anknüpfen dann hat FB die beste Verteidigung der Liga.

    Nur vorne muss man halt effizienter werden, im gestrigen Spiel hat alleine Dursun in den letzten Minuten zwei 100% vergeben und damit den Sieg unnötig gefährdet.

    Bin mal gespannt wie man in den nächsten Spielen als Tabellenführer auftritt.

    • 28. September 2021 um 8:29

      Ich gebe dir in allen Punkten recht und hoffe man findet einen guten Torwarttrainer. Ein Starker Torwart kann entscheiden, ob du zum Schluss Meister oder Zweiter wirst. Mit Altay können wir außerdem sehr viel Geld verdienen. 20-25 Mio könnten wir bekommen, wenn die Englischen und Spanischen Klubs sich erholt haben.

      Ich finde unsere Transferpolitik ist mit Abstand der letzten 20 Jahren vielleicht die beste. Unsere Mannschaft ist hauptsächlich mit jungen und hungrigen Spieler bestückt und dem ein oder anderen Erfahrenen Spieler.

      Wir haben ein Problem im Sturm Valencia spielt vielleicht die Saison seines Leben, doch Serdar Dursun und Mergim Berisha müssen anfangen ein Paar Gänge hochschalten.

      Die Abhängigkeit von dem einem oder anderen Spieler macht mir Angst so wie es in der Vergangenheit war.

      Wir müssen es schaffen, als Team gefährlicher und unberechenbarer zu sein.

  5. 27. September 2021 um 17:48

    Endlich haben wir wieder eine starke Verteidigung und dazu noch eine Junge Verteidigung. Ich würde Kim und Attila niemals verkaufen. Nur wenn ein Verein eine Mondsumme von 25 Mio Euro zahlt.

    Seitdem wir Kjaer und Skrtel verkauft haben haben wir es nicht mehr geschafft eine Stabile Verteidigung aufzubauen.

    Ich würde gerne Berke im Tor sehen gegen die Schwächeren Mannschaften. Es wäre eine gute Möglichkeit im die Möglichkeit zu geben sein Talent zu zeigen und zu sehen wie weit er in seiner Entwicklung ist.
    Man kann nie wissen vielleicht kommt irgendwann mal für Altay ein gutes Angebot rein, was man nicht ablehnen kann.

    Folgende Spielerverträge müssen unbedingt verlängert werden
    Berke Özer
    Ferdi Kadioglu
    Altay
    Valencia

  6. 27. September 2021 um 17:35

    VP hat sich den Spieler gewünscht. Für 3 Mio Euro ist es ein Schnäppchen. Sollten wir zu Ende der Saison Meister werden und die wenigsten Tore kassieren, wäre er wohl der Transfer des Jahres. Ich finde wir müssen anfangen endlich mal 3-4 Tore zu schiessen in der Süper Lig. Erol Bulut sein Versager Fußball sollte bis zu zweiten Saison Hälfte komplett aus den Köpfen der Spieler sein.

  7. 27. September 2021 um 15:33

    Ich lese immer nur Kim , Kim , Kim…
    War das eigentlich ein VP Transfer oder von unseren Fener Scouts 😁