Türkischer Fußball

England-Legenden überhäufen Caglar Söyüncü mit Lob

Beim 2:1-Sieg von Leicester City gegen die Tottenham Hotspurs am sechsten Spieltag der Premier League konnte der türkische Innenverteidiger Caglar Söyüncü erneut mit seiner Leistung auf der Insel überzeugen und erntete prompt Lob von den englischen Spieler-Legenden Gary Lineker und Jamie Carragher.

FC Liverpools Symbol-Spieler Jamie Carragher schwärmte von der Vorstellung des 23-jährigen Türken und teilte dies über seinen offiziellen Twitter-Account mit: „Ich liebe es Caglar Söyüncü zuzusehen“, twitterte Carragher.

Linekers Erleuchtung

Auch Englands Stürmer-Ikone Gary Lineker verteilte via Twitter bereits in dieser frühen Phase der Saison Vorschusslorbeeren an den 25-maligen Nationalspieler der Türkei: „Jetzt weiß ich endlich, warum Leicester mit dem Geld für den Verkauf von Harry Maguire keinen Verteidiger verpflichtet hat. Sie wussten, wie gut Caglar Söyüncü ist. Er verdient die Punkte über seinen Namen“, so Lineker.

Söyüncü: Durchbruch endgültig geschafft?

Leicester City verpflichtete Söyüncü im August 2018 für 21,1 Millionen Euro vom SC Freiburg. Vergangene Saison kam der junge Türke jedoch nicht wie gewünscht zum Einsatz. Nach dem Abgang von Maguire, stand Söyüncü in allen sieben bisherigen Pflichtspielen der „Füchse“ in der Startelf und spielte alle Partien durch. Damit stand der Abwehrspieler aus Izmir bislang bereits 630 Minuten auf dem Platz.

Vorheriger Beitrag

Süper Lig: Zuschauerzahlen am 4. Spieltag unter dem Saisonschnitt

Nächster Beitrag

Fenerbahce-Kapitän Emre Belözoglu: „Möchte mit der Meisterschaft in den Ruhestand!“

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

2 Kommentare

  1. Avatar
    22. September 2019 um 16:10

    Die Spielweise in England passt natürlich perfekt zu Caglar da er im Zweikampf sehr stark ist und auch sein Körper zu einsetzen kann jedoch habe ich bei ihm noch einige schwächen gesehen diese Saison, er antizipiert noch nicht gut genug zudem geht er oftmals auch zu ungestüm in einen Zweikampf außerdem hat er noch gegen technisch beschlagene Spieler große Probleme wenn er an sich arbeitet bin ich mir sicher das er auch das lösen kann und dann werden sicher auch die Schwergewichte in der Premier League bei ihm anklopfen und Summen von 50Mio aufwärts bieten

  2. Avatar
    22. September 2019 um 13:34

    Helal Olsun!!