Fenerbahce

Emre Belözoglu: “Möchte mit dem Titelgewinn in Rente gehen!”

679 Pflichtspiele, dazu 101 Länderspieleinsätze. Fenerbahce- und Türkei-Kapitän Emre Belözoglu kann auf eine wahrlich beeindruckende Karriere zurückblicken. Obwohl der inzwischen 39-Jährige bereits im Vorjahr sein Karriereende angekündigt hatte, konnten ihn die Fenerbahce-Verantwortlichen doch noch für ein weiteres Jahr im aktiven Fußball überreden. Und Damien Comolli & Co. lagen nicht falsch: Trotz seines fortgeschrittenen Alters geht Belözoglu auch in dieser Spielzeit voran und beweist Spiel für Spiel, dass er das Niveau in der Süper Lig problemlos halten kann.

Gustavo: „Emre verdient den allergrößten Respekt!“

Luiz Gustavo, der Partner Belözoglus im Fenerbahce-Mittelfeld, konnte seine Bewunderung für seinen Kapitän im Gespräch mit „beIN SPORTS“ nicht verbergen, als er sagte: „Ich bin wirklich überrascht. Das man in so einem Alter noch so viel Willen und Leidenschaft aufbringen kann, ist beeindruckend. Er verdient den Respekt aller.“ Doch vorerst muss der Brasilianer auf das Zusammenspiel mit Belözoglu verzichten, denn: Der 39-Jährige zog sich im Länderspiel gegen Albanien (1:0) einen komplizierten Rippenbruch zu und droht nun bis Mitte November auszufallen. Dennoch glaubt der Routinier an einen erfolgreichen Auftritt in Frankreich: „Wir haben ein sehr gutes Team, dazu mit Senol Günes einen Coach, der über sehr viel Fachwissen verfügt. Ich bin fest überzeugt davon, dass wir erfolgreich sein werden“, so Belözoglu gegenüber der türkischen Tageszeitung „Sabah“.

Nach der Saison soll endgültig Schluss sein

Doch auch an Belözoglu gehen die Auswirkungen von über 22 Jahren Profifußball nicht spurlos vorbei. So hat der Mittelfeldstratege mit immer mehr werdenden kleineren Verletzungen zu kämpfen, kann zudem selten ein Spiel über die volle Distanz bestreiten. „Es ist nicht leicht in solch einem Alter noch Fußball zu spielen. Auf meiner Position schon gar nicht. Ich bin Perfektionist. Daher bin ich auch der Erste, der sauer ist, wenn es nicht läuft.“ Dieses Jahr soll es endlich soweit sein. Nach fast 800 Pflichtspielen will sich Belözoglu in den verdienten Ruhestand verabschieden. Ein großes Ziel hat der 39-Jährige aber noch: „Manchmal muss man aufhören, wenn es am Schönsten ist. Ich möchte mit Fenerbahce den Titel holen, mit der Nationalmannschaft erfolgreich sein und so meiner Karriere ein schönes Ende setzen.“

Vorheriger Beitrag

Denizlispor verpflichtet Mehmet Özdilek als neuen Coach!

Nächster Beitrag

Falcao: "Wir müssen das Heimspiel gegen Real Madrid gewinnen!"

Tarik Dede

Tarik Dede

3 Kommentare

  1. Avatar
    14. Oktober 2019 um 14:50

    Bester MANN, mehr braucht man net schreiben !

  2. Avatar
    14. Oktober 2019 um 13:54

    Heißt das im Umkehrschluss, wenn er den Titel nicht gewinnen sollte, dass er dann eine weitere Saison bleibt? Genau danach hört es sich nämlich an. Ich kann mir das durchaus vorstellen, dass EY ihn überredet eine weitere Saison zu bleiben.
    Warum er weiterhin für die Nati spielt, weiß wohl nur er. Ein Nuri Sahin spielte auf der selben Position, hat aber vor 2 Jahren seine Karriere beendet damit jüngere Spieler auf dieser Position spielen können. Und siehe da es spielt ein 39 jähriger.
    Manchmal muss man einfach ein Schlussstrich ziehen, Emre ist keiner der auf zwei oder gar drei Hochzeiten gleichzeitig tanzen kann. Wenn FB diese Saison in der EL wäre, hätte er sich vielleicht viel häufiger verletzt, davon kann man mit großer Wahrscheinlichkeit ausgehen.

  3. Avatar
    14. Oktober 2019 um 13:46

    Emre Belözoglu kann sich meinen persönlichen Respekt erst dann verdienen, wenn er für “seinen” Verein FB einpaar Titel gewinnt. Er verdient sich meinen Respekt nicht dadurch, wenn er sich mit 39 Jahren immer noch bei der türkischen NM rumtreibt und sich jedes Mal eine scheiß Verletzung nach der anderen zuzieht, obwohl er ganz genau weiss, das “sein” Verein dieses Jahr voll und ganz auf ihn angewiesen ist.

    Ich akzeptiere es mittlerweile auch, das wir diese Saison einen gesunden Emre Belözoglu im FB Mittelfeld brauchen, einen längerfristigen Ausfall von ihm können wir qualitativ nicht kompensieren, deshalb sollte sich Belözoglu in diesem hohen Alter nicht mehr bei der türkischen NM rumtreiben und dieser Senol Günes sollte endlich aufhören ihn jedes beschissene Mal in den Kader zu berufen.

    Hier bezichtige ich Günes der Boshaftigkeit, der hat keine guten Absichten, wenn er Belözoglu mit 39 Jahren immer noch in den Kader der türkischen NM beruft, er will damit nur FB schaden andere Absichten stecken nicht dahinter.

    Ich habe es hier schon reingeschrieben, wenn wir diese Saison die Meisterschaft verpassen sollten wird insbesondere dieser Emre Belözoglu meine volle Wut darüber zu spüren bekommen, ich werde ihn hier voll zur Verantwortung ziehen.

    Ich weiss wie es ist sich einen Rippenbruch zu zu ziehen, da ich mir auch schon zwei mal die Rippen gebrochen hatte, das heilt nicht so schnell jede kleine Bewegung schmerz saumäßig, deshalb glaube ich auch keine Sekunde daran, das er in 4 Wochen wieder fit ist, das wird schon um einiges länger dauern.

    Jedenfalls würde es mich nicht wundern, wenn er die komplette Hinrunde ausfallen würde und wenn uns sein Ausfall weitere Meisterschaftspunkte kosten sollte, wird dieser gelbrote Belözoglu wie gesagt meine volle Wut darüber zu spüren bekommen.

    Wäre er zu Hause geblieben so wie ich es gefordert hatte, dann müssten wir jetzt auch nicht mit diesem Verletzungsproblem kämpfen. Jemand der die FB Kapitänsbinde trägt muss seinem Verein gegenüber etwas mehr Verantwortung zeigen und das tut Belözoglu in meinen Augen absolut nicht.

    Meinen Resepkt kann sich Belözoglu wie gesagt nur mit Punkten und Titeln bei FB gewinnen und nicht mit irgendwelchen leeren Phrasen die in meinen Augen absolut keinen Sinn ergeben.