Fenerbahce

Dementi: Keine Vertragsauflösung von Sayyadmanesh bei Fenerbahce

Der Istanbuler Spitzenverein Fenerbahce hat Meldungen aus dem Iran dementiert, wonach der Vertrag mit Youngster Allahyar Sayyadmanesh aufgelöst worden sei. Die iranische Presse hatte dies berichtet, nachdem der 18-Jährige nach seinem verfrühten Leihende von Istanbulspor wieder zu Fenerbahce zurückgekehrt war. Der junge Iraner hatte lediglich sieben Partien in der TFF 1. Lig absolviert, bevor es zurück zum Klub aus Kadiköy ging. Mit der U17 des Iran hatte Sayyadmanesh 2017 bei der U17-Weltmeisterschaft in Indien das Viertelfinale erreicht. Für die iranische A-Nationalmannschaft bestritt die Sturmhoffnung am 6. Juni 2019 sein Debüt und kommt bislang auf drei Länderspiele. Fenerbahce hatte den Angreifer im Juli 2019 für 753.000 Euro von Esteghlal FC verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2024 ausgestattet.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Trabzonspor-Trainer Hüseyin Cimsir: "Wir sind in der Liga und im Pokal der Favorit"

Nächster Beitrag

Sinan Bolat verlässt Royal Antwerpen ablösefrei

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion