Galatasaray

Corona-Jahr 2020: Galatasaray macht fast 500 Millionen TL Verlust


Auf der online abgehaltenen Divan Kurulu-Konferenz veröffentlichte der türkische Rekordmeister zum Jahresende den aktuellen Schuldenstand des Vereins. Demnach betragen die Verbindlichkeiten der Gelb-Roten Stand 30. September 2020 2,12 Milliarden TL (ca. 227,30 Mio. EUR). Funktionär Aykutalp Derkan erklärte, dass man als Verein alleine im Jahr 2020 einen Verlust von 490 Millionen TL (ca. 52,53 Mio. EUR) gemacht habe. Im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres (Januar bis Ende September) hätte man hingegen „nur“ 150 Millionen TL Verlust gemacht (ca. 16,10 Mio. EUR). Zum Vergleich: Der Schuldenstand Galatasarays betrug Ende September 2019 noch 1,57 Milliarden TL (ca. 168,33 Mio. EUR).


Vorheriger Beitrag

Terim-Assistent Levent Sahin nach Sieg in Trabzon: "Es war einfacher als gedacht"

Nächster Beitrag

Mesut Bakkal holt mit Erzurum ersten Sieg - Ankaragücü gewinnt in Denizli

2 Kommentare

  1. Avatar
    27. Dezember 2020 um 22:47 —

    Ich habe diese Zahlen langsam satt
    Lange war eine Besserung in Sicht, bis Corona kam.
    Wenn es so weiter geht Takimi satin gitsin
    Fener BJK Gala Trabzon alle!
    Türkische Liga taugt zu nichts mehr.
    Alle haben Schulden.
    Statt auf die Jugend zu investieren kaufen sie alte knacker mit dem Geld der verkauften Spieler
    Kabak Geld für Djagne – bester Transfer

    Falcao trainiert auch wieder mit
    In 3 Wochen wird er sich wieder verletzten der jockel
    Aja gestern mal kurz Gala spiel eingeschaltet als es 2-0 stand
    Keine Ahnung wie die 2 Tore geschossen haben. Die haben Fußball gespielt… ich dachte wirklich, dass das ein Trainingsspiel ist. So viel lustlosigkeit gab es noch nie im türkischen Fußball

  2. Avatar
    27. Dezember 2020 um 13:03 —

    Alle Vereine haben Megaverluste gemacht. Das Jahr ist für kein Verein einfach..

Schreibe ein Kommentar