Galatasaray

Conceicao: „Wir schlagen Galatasaray für Aboubakar“

Am Mittwochabend bestreitet der türkische Meister Galatasaray sein zweites Gruppenspiel in der Champions League-Saison 2018/19. Nach einem 3:0-Auftaktsieg in Istanbul gegen den russischen Titelträger Lokomotiv Moskau hat es die Truppe von Trainer Fatih Terim auswärts mit dem FC Porto zu tun. Während die Türken schon mit einem Punkt zufrieden wären (mehr dazu hier), will Portos Coach Sergio Conceicao unbedingt Zuhause gewinnen.

„Wollen für Aboubakar gewinnen“ 

Der 43-Jährige möchte einen Triumph im Estadio do Dragao und diesen seinem verletzten Angreifer Vincent Aboubakar (Kreuzbandriss) widmen: „Galatasaray hat einen starken Kader, der aus guten und erfahrenen Spielern besteht. Aber auch in unserem Team befinden sich ausschließlich gute und wichtige Spieler. Wenn Aboubakar fehlt, spielt eben ein anderer. Wir sind geschlossen als Team ins Krankenhause gefahren, um Aboubakar zu besuchen. Er hat sich sehr darüber gefreut. Manchmal motivieren negative Situationen einen zusätzlich. Im Krankenhaus haben wir gesagt, dass wir Galatasaray schlagen und den Sieg Aboubakar schenken wollen.“ 

„Wir kennen Galatasaray gut“ 

Abschließend betonte Conceicao auf der obligatorischen Pressekonferenz im Vorfeld der Begegnung, dass man Galatasaray gut analysiert habe und bereit für das Duell in der Königsklasse sei: „Es ist sehr wichtig für uns, dieses Spiel zu gewinnen. Wir sind in einer sehr ausgeglichenen Gruppe. Wir wissen, was der Anspruch in Porto ist und welche Verantwortung wir tragen. Wir werden aufs Spielfeld gehen und alles dafür geben, um drei Punkte zu holen. Die Dynamiken, die im Team des Gegners herrschen, sind uns bekannt. Wir kennen sowohl die Stärken als auch die Schwächen von Galatasaray.“

Voraussichtliche Aufstellungen 

FC Porto: Casillas – Pereira, Felipe, Militao, Telles – Oliveira, Danilo, Herrera – Otavio, Marega, Brahimi 

Galatasaray: Muslera – Mariano, Maicon, Aziz, Nagatomo – Donk, Fernando, Rodrigues, Belhanda, Feghouli – Derdiyok 

Schiedsrichter: Michael Oliver (England)

Austragungsort: Estadio do Dragao (Porto)

Anstoß: 21:00 Uhr (MEZ)

TV-Übertragung: beIN SPORTS, DAZN

 

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 


Vorheriger Beitrag

Perfekt! Mustafa Denizli übernimmt Kasimpasa!

Nächster Beitrag

Fatih Terim: „Unentschieden wäre gutes Ergebnis!″