Fenerbahce

CL: Fenerbahce trifft auf Benfica!

Das Lospech in den Europapokalwettbewerben bleibt den türkischen Teams weiterhin treu. Mit dem portugiesischen Rekordtitelträger und Vizemeister Benfica Lissabon hat Fenerbahce das wohl stärkte Team im Lostopf gezogen bekommen. Immerhin dürfen die Türken das Hinspiel am 6./7. August zunächst im Estadio da Luz spielen, ehe eine Woche später das Rückspiel in Istanbul folgt. Bei einem Weiterkommen müssten die Gelb-Marineblauen in der nächsthöheren Playoff-Runde ran, ehe man sich für die Gruppenphase der UEFA Champions League qualifizieren würde. Ein Ausscheiden hätte die direkte Teilnahme an der Europa League-Gruppenphase zur Folge.

Die Paarungen im Überblick

Benfica (POR) – Fenerbahçe (TUR)
Celtic (SCO) v Rosenborg (NOR) – AEK (GRE)
Salzburg (AUS) – Shkëndija (MKD) v Sheriff (MDA)
Crvena zvezda (SRB) v Sūduva (LTU) – Legia Warszawa (POL) v Spartak Trnava (SVK)
Kukës (ALB) v Qarabağ (AZE) – BATE Borisov (BLR) v HJK Helsinki (FIN)
Astana (KAZ) v Midtjylland (DEN) – Dinamo Zagreb (CRO) v Hapoel Beer-Sheva (ISR)
CFR Cluj (ROU) v Malmö (SWE) – Ludogorets Razgrad (BUL) v Vidi (HUN)
Standard Liège (BEL) – Ajax (NED) v Sturm Graz (AUT)
Slavia Praha (CZE) – Dynamo Kyiv (UKR)
PAOK (GRE) v Basel (SUI) – Spartak Moskva (RUS)

Vorheriger Beitrag

EL: Lösbare Aufgaben für Besiktas und Basaksehir

Nächster Beitrag

PSG in Gesprächen mit Vida-Manager!

GazeteFutbol

GazeteFutbol