Türkischer Fußball

Cardiff City-Boss Mehmet Dalman: “Wir brauchen Unterstützung”

Über die Auswirkungen des Covid-19 auf die Premier League wird ausführlich gesprochen. Ganz vergessen werden dabei die unterklassigen Mannschaften, die vergleichsweise niedrigere Einnahmen haben. Cardiff Citys türkischstämmiger Klubchef Mehmet Dalman erklärte gegen über dem Sportblatt “FutbolArena”, wie die Situation in der englischen Championship aussieht. Das ursprünglich aus Zypern stammende Vereinsoberhaupt sieht die Zukunft der unteren Ligen jedoch nicht sehr positiv.

“Wir brauchen Unterstützung von den Premier League-Klubs”

Als größte Herausforderung sieht Dalman das Überleben der Vereine aus wirtschaftlicher Sicht und forderte Hilfe von der Premier League: “Die größte Hürde für viele Klubs stellt der finanzielle Aspekt dar. Einige werden die Krise überstehen, andere nicht. Niemand muss diese Vereine retten. Andere werden wiederum verkauft, doch das hilft auch nicht weiter. Aus wirtschaftlicher Hinsicht sieht es düster aus, da keine Unterstützung kommt. Die Premier League ist die einzige Institution, die den unterklassigen Vereinen helfen könnte. Die Gelder dieser Liga werden nicht an die unteren Ligen verteilt. Zehn Prozent dieser Einnahmen würde die Zukunft der Championship schlagartig verändern. Die Premier League gehört zu den besten Ligen der Welt. Der Kampf um den Titel aber auch gegen den Abstieg macht diesen Wettbewerb so interessant. Dazu tragen wir Championship-Klubs ebenfalls bei. Nun ist es an der Zeit uns zu helfen. Sie müssen sich ernsthafte Gedanken darüber machen.”

“Das gesamte System im Fußball muss überdacht werden”

Dalman forderte zudem, die Gelegenheit zu nutzen und das gesamte System im Fußball zu überdenken: “Wir müssen die Gelegenheit nutzen, um über einige Veränderungen nachzudenken. Denn die Kosten sind hoch, die Einnahmen jedoch niedrig. Es ist kompliziert, neue Einnahmequellen zu generieren, um die Abhängigkeit von den Ticketverkäufen zu mindern. Um in die Premier League aufsteigen zu können, muss man mindestens 55 bis 75 Millionen Euro investieren. Fragen Sie bei Leeds United oder West Bromwich Albion nach. Hoffentlich spielen wir die Saison zu Ende, denn beide Klubs verdienen es aufzusteigen. Meiner Meinung nach müssen die restlichen Partien ausgetragen werden. Egal ob im Juli oder im September. Die Spielzeit vorzeitig für beendet zu erklären und anhand der aktuellen Platzierungen Auf- und Absteiger bekanntzugeben, wäre lächerlich. Ebenso wäre ein Abbruch der Saison grotesk.”

“Wir verbuchen große Verluste”

Der 62-Jährige erklärte, dass der Klub seit drei Monaten keine Einnahmen hat und dies erhebliche Konsequenzen auf die Kaderplanung haben wird: “Die Situation von Cardiff City ist nicht anders als von anderen Vereinen. Wir haben hohe Kosten und müssen diese weiterhin begleichen, obwohl wir derzeit keine Einnahmen haben. Am Ende der Saison stehen in der Bilanz für die letzten drei Monate jeweils Einnahmeausfälle. Das wird unsere Transferaktivitäten beeinflussen. Ebenso werden wir schauen, wen wir unter diesen Umständen aus dem aktuellen Kader halten können und wen wir ziehen lassen müssen. Andererseits sind wir zwei Punkte von einem Playoff-Platz entfernt. Die Mannschaft trainiert wieder und die Spieler sind gut drauf. Es wurden keine Gehälter gekürzt. Die Lohnzahlungen wurden lediglich verlegt. Einige Spieler sind uns dabei entgegengekommen und haben den ersten Schritt gemacht. Wir möchten allerdings für alle Spieler dieselbe Regelung treffen.”

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

 

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Trabzonspor-Boss Agaoglu: "Bin sicher, der CAS hebt die Entscheidung auf!"

Nächster Beitrag

Von 1860 München in die Süper Lig: Bekiroglu wechselt zu Alanyaspor

Mikail Uzun

Mikail Uzun