Türkischer Fußball

Caglar Söyüncü vor Wechsel nach England?

Noch ist der Wechsel Harry Maguires (25) von Leicester City zu Manchester United nicht perfekt. Die „Foxes” wollen die Einnahmen für den 25-jährigen englischen WM-Teilnehmer laut einem Bericht von „Sky Sports” aus England gleich in zwei Innenverteidiger investieren: Caglar Söyüncü vom SC Freiburg und Filip Benkovic (21) von Dinamo Zagreb. Dem Sender zufolge befindet sich Leicester mit beiden Spielern in „fortgeschrittenen Gesprächen” mit den beiden talentierten Abwehrspielern. Zusammen sollen der Türke und der Kroate rund 39 Millionen Euro kosten. Maguire soll, sofern er wechselt, rund 80 Mio. Euro kosten.

Eigentlich hatten die Freiburger zuletzt darauf gepocht, dass Söyüncü diese Saison noch im Breisgau verbringen werde. „Wir planen vollständig mit ihm. Und alles andere, damit beschäftigen wir uns gar nicht”, sagte Trainer Christian Streich vor rund anderthalb Wochen. Der Berater des Nationalspielers, Mustafa Doğru, wird in einer Erklärung, die „FutbolArena” bei Twitter geteilt hat, aber wie folgt zitiert:

„Wir möchten ein Statement über unseren Spieler Caglar Söyüncü in Bezug auf die Transfergerüchte in der Presse und den Sozialen Medien abgeben: Unsere Gespräche mit Leicester City über den Wechsel des Spielers laufen fort und wir werden etwas bekanntgeben, sobald diese Gespräche zu einer Entscheidung gekommen sind.” Laut der „Times” sei ein Transfer sogar unabhängig von Maguires Zukunft.

Söyüncü (Marktwert: 18 Mio. Euro) steht beim SC noch bis 2021 unter Vertrag. Benkovics Arbeitspapier ist noch bis 2022 gültig. Der Marktwert des kroatischen U21-Nationalspielers wird auf 11 Mio. Euro taxiert.

Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf www.transfermarkt.de

Autor: Marius Soyke

Link: https://www.transfermarkt.de/-bdquo-sky-sports-ldquo-leicester-will-maguire-mit-soyuncu-und-benkovic-ersetzen/view/news/316012

Vorheriger Beitrag

Trabzonspor-Fans verhindern Transfer!

Nächster Beitrag

Fenerbahce vor Einigung mit Islam Slimani

Erdem Ufak

Erdem Ufak