Süper Lig

Bursaspor trotzt der Krise, Beto Matchwinner in Konya

Bursaspor – Demir Grup Sivasspor 3:2

Nach zuletzt neun Spielen ohne Sieg können Bursaspor und Trainer Samet Aybaba erstmal durchatmen. In einer am Ende dramatischen Partie gelang den Grün-Weißen mit dem 3:2-Heimsieg der erhoffte Befreiungsschlag. Matchwinner war am Ende Mittelfeldspieler Aytac Kara, der mit seinem Kuller-Schuss in der siebten Minute der Nachspielzeit die Gastgeber erlöste. Zuvor hielten die Gäste sehr ordentlich mit und gingen durch ein tolles Tor von Emre Kilinc (6.) früh in Führung. Dem Comeback Bursaspors nach den Treffern von Shehu (19.) und Ex-Sivas-Spieler Saivet (62.) antworteten die Gäste mit Ndingas Ausgleich in der 89. Minute. Doch der erhoffte Punktgewinn für die Rot-Weißen blieb aus, als Kara doch noch den Siegtreffer für Bursa erzielte. Als heimlicher Matchwinner dürfte am Samstagnachmittag allerdings Yusuf Erdogan gelten. Der 26-Jährige stand zuletzt im Clinch mit den Bursaspor-Fans, verdiente sich mit seiner Leistung gegen Sivasspor jedoch wieder Bestnoten bzw. Kredit beim eigenen Anhang.

Mit 27 Punkten klettert Bursaspor von Platz 16 hoch auf den 15. Rang. Sivasspor bleibt bei 31 Punkten und rutscht auf Platz 10 ab. Am 25. Spieltag tritt Sivas zu Hause gegen Malatyaspor an, Bursaspor gastiert bei Ankaragücü.

Aufstellungen

Bursaspor: Okan Kocuk, Barış Yardımcı (74. Lima), Chedjou, Ertuğrul Ersoy, Umut Meraş, Shehu, Aytaç Kara, Saivet (90. Umut Nayir), Badji, Yusuf Erdoğan (82. Latovlevici), Sakho 

Demir Grup Sivasspor: Tolgahan Acar, Douglas, Bjarsmyr, Braz (68. Fatih Aksoy), Ziya Erdal, Diabate, Ndinga, Mert Hakan Yandaş (63. Özer Hurmacı), Hakan Arslan, Emre Kılınç, Kone (12. Erdoğan Yeşilyurt)

Tore: 0:1 Kılınç (6.), 1:1 Shehu (19.), 2:1 Saivet (62.), 2:2 Ndinga (89.), 3:2 Kara (90+7)

Gelbe Karten: Aytaç Kara, Umut Meraş, Lima (Bursaspor) – Tolgahan Acar (Demir Grup Sivasspor) 


Atiker Konyaspor – Göztepe 1:1

Die Zuschauer im Konya Büyüksehir Belediyesi-Stadion sahen einen fantastisch aufgelegten Gäste-Keeper, der seiner Mannschaft einen am Ende schmeichelhaften Auswärtspunkt rettete. Beim Führungstor Konyaspors von Filipovic (17.) sah Schlussmann Beto noch schlecht aus. Der Ausgleich von Yasin Öztekin (53.) nach Traumpass von Andre Castro sorgte allerdings dafür, dass die Hausherren die zweite Hälfte dominierten und den Göztepe-Keeper immer wieder zu gelungenen Rettungsaktionen zwangen. Schließlich parierte der Portugiese in der 90. Spielminute sogar einen Foulelfmeter von Nejc Skubic. Dem Strafstoß vorausgegangen war ein Foulspiel von Kadu an Adis Jahovic, woraufhin Kadu mit Gelb-Rot vom Platz flog. Genauso glasklar war am Ende die Großchance von Jahovic, der völlig freistehend vor dem Tor den Ball über das Gehäuse köpfte – es blieb beim 1:1-Remis.

Mit dem Punktverlust verpasst Konyaspor (35 Punkte) an Trabzonspor (36 Punkte) vorbeizuziehen. Kommende Woche geht es für die Mannschaft von Trainer Aykut Kocaman gegen Besiktas. Göztepe findet sich nach nur einem Sieg aus den letzten sieben Spielen nun auf einem Abstiegsplatz wieder. Am nächsten Spieltag kommt es gegen Kasimpasa zum Krisengipfel.

Aufstellungen

Atiker Konyaspor: Serkan Kırıntılı, Skubic, Ali Turan (70. Ömer Ali Şahiner), Filipovic, Zuta (46. Ferhat Öztorun), Volkan Fındıklı, Jevtovic, Traore, Milosevic, Fofana (82. Hadziahmetovic), Jahovic

Göztepe: Beto, Gassama, Kadu, Titi, Berkan Emir, Castro (85. Poko), Borges, Serdar Gürler, Deniz Kadah (68. Jerome), Yasin Öztekin, Ghilas (46. Ngando)

Tore: 1:0 Filipovic (17.), 1:1 Öztekin (53.)

Gelb-Rote Karte: Kadu (90., Göztepe)

Gelbe Karten: Zuta, Ferhat Öztorun, Volkan Fındıklı (Atiker Konyaspor) – Yasin Öztekin, Beto (Göztepe)

Vorheriger Beitrag

Nach Remis in Erzurum: Galatsarays Titelträume schwinden

Nächster Beitrag

Nach Punktverlust: Galatasaray-Coach Fatih Terim not amused!

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar