Türkischer Fußball

Bursaspor ohne Teamführung: Meister von 2010 trennt sich von Trainer Ibrahim Üzülmez und Sportdirektor Selcuk Erdogan


Nach den zuletzt enttäuschenden Ergebnissen in der TFF 1. Lig hat Bursaspor gleich doppelt reagiert und sowohl Trainer Ibrahim Üzülmez als auch Sportdirektor Selcuk Erdogan entlassen, wobei einige Quellen auch besagen, dass Erdogan aus freien Stücken sein Amt niedergelegt habe. Der Süper Lig-Meister von 2010 kämpft nach dem Abstieg vergangene Saison um den direkten Wiederaufstieg ins türkische Oberhaus. Doch aktuell liegt man lediglich auf Rang drei in der Tabelle. Die beiden Erstplatzierten steigen direkt in die Eliteklasse der Türkei auf, während Platz drei bis sechs den letzten Aufsteiger in einem Playoff-Modus ermitteln.

Schwache Punktausbeute unter Üzülmez

Bursaspor hat nach 29 Spieltagen bei fünf verbleibenden Partien mit 46 Punkten vier Zähler Rückstand auf Platz zwei, den BB Erzurumspor (50) belegt sowie acht Punkte auf Tabellenführer Hatayspor (54). Die jüngste 0:1-Niederlage gegen Keciörengücü am Samstag zum TFF 1. Lig-Restart habe das Fass für Vereinspräsident Mesut Mestan zum überlaufen gebracht. Unter der Leitung von Chefcoach Üzülmez hat Bursa in den letzten sieben Spielen lediglich einen Sieg holen können. Viel zu wenig für die Ansprüche des Klubs aus der Millionenstadt. Mit dem 46-Jährigen an der Seitenlinie bestritten die “Krokodile” 14 Ligaspiele und holten von möglichen 42 Punkten gerade einmal 22, was einen Punktdurchschnitt von 1,57 pro Partie bedeutet.

Die Grün-Weißen bedankten sich bei Üzülmez und Erdogan für ihre bisherigen Leistungen sowie Bemühungen und wünschten dem Duo alles Gute für ihre weiteren Karrieren.

MEHR ZUM THEMA

Selcuk Erdogan – Neuer Anwärter am türkischen Trainerhimmel?

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

35 Millionen Euro Cashflow-Verlust: Galatasaray fordert Gehaltskürzungen von Spielern!

Nächster Beitrag

2:0 gegen Fenerbahce! Kasimpasa setzt Siegesserie fort

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar