Besiktas

Bleibt Assist-König Rachid Ghezzal bei Besiktas?

Rachid Ghezzal sprach mit “beIN SPORTS France”. Dabei äußerte sich der 28-jährige Flügelspieler zur aktuellen Saison und zu seiner möglichen Zukunft bei Besiktas: “Ich wurde von Besiktas für ein Jahr ausgeliehen. Die Einigung erfolgte ohne Kaufoption. Meine Transferrechte liegen weiterhin bei Leicester City. Mein Vertrag bei Leicester City läuft noch ein Jahr. Noch weiß ich nicht, wie es nächste Saison weitergeht. Sollte ich bei Besiktas weitermachen, würde mich das sehr freuen. Im Moment gilt meine volle Konzentration der Meisterschaft. Daneben bestreiten wir noch das Finale im türkischen Pokal. Beide Titel zu gewinnen, wäre großartig.”

Viele Faktoren sprechen für Verbleib

Anschließend ging der 17-malige algerische Nationalspieler genauer auf eventuelle Zukunftsszenarien für die kommende Spielzeit ein: “Sollte Besiktas Meister werden, spielen wir nächste Saison in der Champions League. Außerdem bin ich dank meiner Leistungen bei Besiktas nach 2,5 Jahren wieder in die Nationalmannschaft Algeriens berufen worden. In kurzer Zeit folgen der Africa Cup und die Weltmeisterschaft. Bei meiner Wahl für die kommende Saison sind dies alles mitentscheidende Faktoren.”




Teamchemie der Schlüssel zum Erfolg

Zudem herrsche eine familiäre Atmosphäre innerhalb der Mannschaft vor, die Grund dafür sei, dass sich Ghezzal bei Besiktas sehr wohl fühle: “Was uns bei Besiktas am meisten Kraft gibt, ist es der Umstand, dass wir wie eine Familie sind. Ich spiele bei Besiktas auf der rechten Seite mit Rosier zusammen, der Französisch spricht. Im Angriff haben wir mit Aboubakar einen herausragenden Stürmer, der ebenfalls Französisch spricht und mir das Vorlagengeben enorm erleichtert. Wir sind vielleicht kein Team, das namhafte Stars in seinen Reihen hat, aber jeden kämpft für den anderen. Und das macht uns so stark. Es ist fast so, als sei einfach alles zusammengekommen, damit alles zu einem erfolgreichen Ende führt und wir uns hier einfach gut fühlen.”


Vorheriger Beitrag

Süper Lig-Saisonendspurt: Das Restprogramm der Titelanwärter

Nächster Beitrag

Galatasaray: Lange Zwangspausen für Yedlin und Falcao

1 Kommentar

  1. 16. April 2021 um 11:08

    Ghezzal und Rosier müssen die Transferziele in diesem Sommer sein …