Besiktas

Besiktas offenbar vor Verpflichtung von Basaksehir-Torhüter Mert Günok


Wie “NTV Spor” meldet, steht der türkische Double-Sieger Besiktas angeblich vor der Verpflichtung von Medipol Basaksehir-Torwart Mert Günok. Dem Vernehmen nach seien sich der BJK-Vorstand und der Spieler bereits einig. Nun müssten sich nur noch die Vereine auf einen gemeinsamen Nenner verständigen. Besiktas soll Basaksehir eine Million Euro für den 22-maligen türkischen Nationalspieler geboten haben und warte auf Rückmeldung der “Eulen”.

BJK-Coach will erfahrenen Keeper im Kader sehen

Die “Schwarzen Adler” vom Dolmabahce-Palast beabsichtigen den 32-jährigen Keeper aus Karabük für drei Jahre an den Klub zu binden. Cheftrainer Sergen Yalcin habe den Vorstand gebeten, einen erfahrenen Schlussmann nach Ümraniye zu holen. Auch mit Hinblick auf einen möglichen Verkauf von Ersin Destanoglu, für den es Angebote aus dem Ausland geben soll. Günok stammt aus der Jugendabteilung von Kocaelispor und spielte unter anderem für Fenerbahce und Bursaspor. In den vergangenen vier Spielzeiten trug er das Trikot von Basaksehir. In der abgelaufenen Saison kam der 1,96 Meter große Hintermann auf 34 Einsätze für die Istanbuler. Der Vertrag des dreimaligen türkischen Meisters bei Basaksehir läuft noch bis 2023.




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 9,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

Ali Koc verspricht nach sieben Jahren Wartezeit endlich den Titel

Nächster Beitrag

Galatasaray in Europa ein Schatten seiner selbst

3 Kommentare

  1. 23. Juli 2021 um 22:15 —

    Nun erwarte ich eine rasche Kaderplanung bei Besiktas Istanbul, da der 16-fache Meister wohl einziger CL-Teilnehmer in der Gruppenphase ist. Ein ausgezeichneter Torhüter, ein Rosier, ein Ghezzal und ein Goalgetter im Sturm sollten bis Ende des Monats fest verpflichtet sein.

  2. 22. Juli 2021 um 15:47 —

    So wie es aussieht, stehen wir kurz vor einem Verkauf von Ersin Destanoglu, um das Ausgabenlimit für diese Saison zu erweitern. Ich halte das für einen riesen Fehler, Ersin hat ein enormes Wachstumspotenzial, wenn wir ihn noch mindestens drei weitere Jahre behalten, wird der sein Marktwert easy vervielfachen.
    Abgesehen vom finanziellen Aspekt, passt der Junge einfach in unsere Verteidigung und spielt bärenstark auf.

    Sollte es doch zu einem Ersin Verkauf kommen, finde ich auch, dass Mert Günok ein guter Ersatz ist. Ich mag Mert schon seit seiner Zeit bei Fenerbahce, er ist ein guter Torhüter.

    • 23. Juli 2021 um 15:49

      Sehe es genauso, sollte man keine Megasumme für Ersin bekommen dann sollte man ihn um jeden Preis halten. Durch die Einführung der Ausländerregelung ist es umso wichtiger einen türkischen Torhüter hinten drinne zu haben. Sicher ist Mert kein downgrade aber wenn man die Wahl zwischen einem 20 Jährigen Ersin und einem 32 Mert hat fällt die Wahl ganz klar auf Ersteren.

      Kann aber auch sein das man sich Mert als Backup holt. Bei FB und Gs hat man gesehen wie schnell es Bergab gehen kann wenn man keine adäquaten Ersatzmann hat. Außerdem bin ich der Meinung das Mert dem Ersin noch sicher einiges beibringen kann.

Schreibe ein Kommentar