Besiktas

Besiktas-Präsident Cebi möchte Dorukhan Toköz und Özyakup halten


Im Interview mit dem türkischen Radiosender “Radyospor” beantwortete Besiktas-Präsident Ahmet Nur Cebi die Fragen der Fans und der Presse. Hierbei sprach das 61-jährige Vereinsoberhaupt hauptsächlich über die Kaderplanungen der nächsten Saison, die Vertragsverlängerungen von Dorukhan Toköz und Oguzhan Özyakup und die weiteren Sportzweige im Verein. Cebi über …

… die Kaderplanungen für die nächste Saison

„Uns erwartet ein wichtiges Derby. Es ist schön gegen einen Erzrivalen wie Fenerbahce zu spielen. Derbys zu kommentieren ist meiner Meinung nach für die Präsidenten der Klubs nicht angebracht. Es wird ein Derby ohne Zuschauer sein und das ist sehr traurig. Hoffentlich werden wir gewinnen, da wir unsere Chancen auf die UEFA Champions League-Quali wahren möchten. Aktuell ist die Saison noch nicht zu Ende. Nach dem letzten Spieltag werden wir uns mit unseren Spielern zusammensetzen. Wir haben allen mitgeteilt, dass wir mit ihnen weitermachen möchten. Lediglich die Gehälter werden nicht mehr so sein wie jetzt. Für meine Begriffe liegt das ideale Budget des Kaders bei 25 Millionen Euro. In der nächsten Spielzeit wird das bei uns noch um die 35 Millionen Euro sein, weil einige Spieler richtig gute Verträge unterschrieben haben und dementsprechend nicht weg möchten. Wir haben tatsächlich Profis, die 3,5 bis 4 Millionen Euro verdienen. Uns liegt ein Beleg vor, dass eine Zahlung in Höhe von zwölf Millionen TL (ca. 1,6 Mio. EUR) an einen Spielerberater getätigt wurde. Wie kann das sein?! Wir werden solche Dinge in Zukunft aus der Welt schaffen.“

… die Gerüchte um Dorukhan Toköz und Oguzhan Özyakup

„Ich verstehe überhaupt nicht warum Dorukhan Toköz in den Medien thematisiert wird, da wir mit ihm noch einen Vertrag über 1,5 Jahre haben. Dorukhan Toköz wird das bekommen was ihm zusteht. Wir werden dafür sorgen, dass die notwendigen Schritte eingeleitet werden. […] Oguzhan Özyakup ist gegangen, um sich zu sammeln. Falls er das noch nicht geschafft hat, kann er noch dort bleiben. Aber eigentlich möchten wir ihn wieder hier bei uns haben. Sowohl mit Dorukhan als auch mit Oguzhan möchten wir weitermachen. Natürlich wird keiner gezwungen hier zu bleiben.“

… Sergen Yalcin und die Sportdirektor-Frage

„Der Vertrag mit unserem Coach Sergen Yalcin geht bis nächste Saison und wir sind mit seiner Arbeit äußerst zufrieden. Wenn wir eine Vertragsverlängerung vornehmen sollten, dann werden wir dies auch zeitnah verkünden. Solange Sergen Yalcin hier bleiben möchte und erfolgreich ist, wird er hier bleiben. Ihm steht eine große Trainerkarriere bevor. Wir versuchen alle ein erfolgreiches Besiktas auf die Beine zu stellen. Wenn er einen Sportdirektor möchte, dann stellen wir natürlich einen ein. Aber wenn unser Coach das nicht möchte, dann werden wir ihm nicht einfach so einen vor die Nase stellen. Für den Bereich Fußball in unserem Klub ist einzig und allein Sergen Yalcin verantwortlich.“

… die Spendenkampagne “Birakmam Seni” und die anderen Sportzweige im Verein

„Wir haben bei unserer Kampagne “Birakmam Seni“ keine Unterstützung von unseren reichen Geschäftsmännern erhalten. Ich hoffe, dass sich das in den nächsten Wochen ändern wird. Wir haben noch an ein paar Erweiterungen für die Kampagne gedacht. Die T-Shirts werden bald online und in unseren Stores erhältlich sein. Auch haben wir an eine Art Lotterie mit Preisen gedacht. Zudem werden wir am 9. oder 10. August eine Spendenaktion live im Fernsehen ausstrahlen. Hier erwarten wir noch mehr Unterstützung unserer Fans als bis jetzt. Bisher sind wir mit den Zahlen noch unzufrieden. Wir hatten uns um ehrlich zu sein mehr erhofft. […] Unsere Rivalen können gerne für ihre weiteren Sportarten im Verein viel Geld auf den Tisch legen, aber wir werden das nicht machen können. Wenn wir das machen sollten, wird es diesen Klub bald nicht mehr geben. Aus eigener Kraft können wir hier maximal eine Million Euro beisteuern.”

Vorheriger Beitrag

Stjepan Tomas übernimmt bei Caykur Rizespor

Nächster Beitrag

Hakan Calhanoglu brilliert gegen Parma, Cengiz Ünder bleibt Bankdrücker

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar