Besiktas

Besiktas plant Angebot für Paderborns Collins

Nachdem er zum Auftakt des Afrika-Cups krankheitsbedingt ausfiel, eroberte sich Paderborns Jamilu Collins im weiteren Turnierverlauf einen Stammplatz im Team des späteren Drittplatzierten Nigeria. Da das „kleine Finale“ vor acht Tagen stattfand, soll der Linksverteidiger erst Anfang August ins Training des Bundesligaaufsteigers zurückkehren.

Allerdings interessiert sich nach Transfermarkt-Informationen mit Besiktas Istanbul ein Europa-League-Teilnehmer für den 24-Jährigen. Vor allem Trainer Abdullah Avci soll sich für eine Verpflichtung stark machen, ein Angebot soll in Kürze abgegeben werden.

„Besiktas ist auf der linken Abwehrseite recht dünn besetzt, daher würde eine Verpflichtung hier durchaus Sinn machen“, sagt Gökhan Yagmur, TM Areamanager Türkei, der allerdings auch Zweifel anmeldet. „Dem Verein steht nicht viel Geld zur Verfügung. Nur dank einiger Abmachungen mit Banken, können sie überhaupt etwas auf dem Transfermarkt tun. Ein Konkurrent für Caner Erkin (30) wäre nach dem Abgang von Adriano (34) aber wichtig, da er sich gerne mal auf seinen Lorbeeren ausruht.“

„Es gibt nichts Konkretes, wir planen mit Jamilu“, gibt sich derweil SC-Manager Martin Przondziono gegenüber dem „Kicker“ entspannt, was einen möglichen Abgang des Verteidigers angeht. Der Vertrag von Collins, der seit September 2017 für Paderborn spielt, ist noch bis 2021 gültig.


Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf www.transfermarkt.de

Link: https://www.transfermarkt.de/transfermarkt-infos-besiktas-istanbul-plant-angebot-fur-paderborns-collins/view/news/341553

Autor: Christian Schwarz

Vorheriger Beitrag

Europa League-Debüt: Malatyaspor empfängt Olimpija Ljubljana

Nächster Beitrag

Besiktas wohl mit Douglas einig

GazeteFutbol

GazeteFutbol

1 Kommentar

  1. Avatar
    26. Juli 2019 um 22:26

    Bu kim ya?