Besiktas

Besiktas mit erfolgreichem Rückrundenauftakt!

Zum Auftakt der Rückrunde in der Spor Toto Süper Lig gelang Besiktas auswärts bei Teleset Mobilya Akhisarspor nach vier sieglosen Begegnungen endlich der Befreiungsschlag. Zwar überzeugten die Schwarz-Weißen vor allem in den Anfangsminuten nicht, konnten sich aber nichtsdestotrotz mit einem am Ende deutlichen 3:1 durchsetzen. Die zwei Neu-Einkäufe um Nicolas Isimat-Mirin und Burak Yilmaz konnten somit in ihrem ersten Spiel im Besiktas-Dress einen erfolgreichen Start hinlegen. Während die Schützlinge von Senol Günes mit dem Sieg ihr Punktekonto auf 29 erhöhen, bleibt der letztjährige Pokalsieger mit 17 Punkten vorerst auf dem 15. Platz. Punktgewinne von Erzurum Büyüksehir Belediyespor und Fenerbahce würden die Schützlinge von Cihat Arslan in die Gefahrenzone bringen. Am nächsten Spieltag empfängt Besiktas im Vodafone-Park Aufsteiger Erzurum, während Akhisarspor zum Kellerduell nach Rize muss.

Shooting-Star Dorukhan Toköz mit sehenswertem Sonntagsschuss

Gleich zu Beginn der Begegnung hatten die Hausherren mit Adrien Regattin die erste Gelegenheit. Regattin kam über die rechte Seite und ließ zunächst Domagoj Vida alt aussehen, ehe er an Loris Karius scheiterte. Die Gastgeber fanden besser in die Partie, konnten aber die freien Räume, die sich im Mittelfeld und der Hinterreihe der Schwarz-Weißen ergaben, nicht ausnutzen. In der 19. Minute war es wieder Akhisarspor mit einer aussichtsreichen Chance. Aber den flachen Pass von Avdija Vrsajevic setzte Serginho über die Querlatte. Nach guten Möglichkeiten für die Schützlinge von Cihat Arslan waren es dann aber die Gäste aus Istanbul, die mit 1:0 in Führung gingen. Nach einem Pass von Adem Ljajic traf Dorukhan Toköz sehenswert aus 20-Metern unhaltbar ins lange Eck. Nur zehn Minuten später war Akhisar erneut mit Regattin am Drücker, dessen Schuss landete nur ganz knapp über der Querlatte. Gleich im Anschluss kam der 15-fache Meister  mit Gökhan Gönül über rechts, der im Strafraum Ljajic fand. Den Schuss des serbischen Nationalspielers konnte Keeper Fatih Öztürk ohne Probleme festhalten. Kurz vor dem Pausenpfiff verpasste Burak Yilmaz in seinem ersten Spiel für Besiktas nach über elf Jahren das 2:0. Nach schönem Zuspiel von Toköz vereitelte Hintermann Öztürk den Schuss des Torjägers.

Besiktas kommen gut aus der Kabine, Larin sticht als Joker

Die Schützlinge von Senol Günes starteten gut in die zweite Halbzeit und erhöhten bereits nach 48 Minuten auf 2:0. Nach einer Freistoßhereingabe von Quaresma stieg Gökhan Gönül am Höchsten und ließ den Ball im Netz zappeln. Nach dem 2:0 überließen die „Schwarzen Adler” die Kugel dem Pokalsieger. Und die Hausherren hätten mit einem schönen Tor durch den eingewechselten Sokol Cikalleshi fast den Anschlusstreffer erzielt, jedoch entschied Referee Ümit Öztürk auf Abseits. Günes wechselte in der Folge den erfolglosen Yilmaz aus und brachte Cyle Larin. Der Kanadier kam gleich zu einer Möglichkeit und traf – aber auch hier entschied der Unparteiische auf Abseits. In der 70. Minute durfte dann Karius sein ganzes Können unter Beweis stellen. Wieder einmal kamen die Grün-Schwarzen mit Regattin über die rechte Seite. Seine Flanke nahm Güray Vural direkt, scheiterte aber am gut aufgelegten deutschen Hintermann. Kurz darauf setzte Larin den Schlusspunkt für die Gäste. Erneut fungierte Ljajic als Assistgeber und fand mit dem kanadischen Angreifer einen Abnehmer im Strafraum. Den verdienten Ehrentreffer erzielte schließlich Akhisar-Neuzugang Cikalleshi.

Aufstellungen

Teleset Mobilya Akhisarspor: Öztürk – Vrsajevic (86. Ayik), Osmanpasa, Lopes, Vural – Sissoko, Serginho, Josue, Regattin, Manu (71. Barbosa) – Bokila (46. Cikalleshi)

Besiktas: Karius – Gönül, Vida, Mirin, Erkin – Medel (84. Hutchinson), Toköz, Lens, Ljajic (79. Özyakup), Quaresma – Yilmaz (63. Larin)

Tore: 0:1 Toköz (23.), 0:2 Gönül (48.), 0:3 Larin (76.), 1:3 Cikalleshi (81.)

Gelbe Karten: Manu, Lopes, Barbosa (Teleset Mobilya Akhisarspor) – Medel, Quaresma, Erkin, Vida (Besiktas)



Vorheriger Beitrag

Visca: "Möchte in der Champions League spielen!"

Nächster Beitrag

Arslan nach Regelbruch: "Wir schämen uns!"

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten